Workshop-Projekte

Follow my blog with Bloglovin

Heute zeige ich Euch die Projekte, die ich für den gestrigen Workshop vorbereitet habe.

Das erste ist eine Karte mit dem neuen Stempelset „Work of Art“, welches ich Euch schon in meinem letzten Beitrag vorgestellt habe.

Hier habe ich die Grundkarte in Savanne gehalten und mit Calypso, Altrosé und Rharbarberrot kombiniert. Die Streifen im Hintergrund sind ebenfalls in Savanne gestempelt. Die Sterne, Herzen und Blümchen sind mit dem neuen Itty Bitty Akzente- Stanzen-Set aus dem neuen Katalog gestanzt und mit Strasssteinen verziert. Die Ränder habe ich mit dem Werkzeug für Antikeffekte bearbeitet und anschließend auch in Savanne mit den Schwämmchen geinkt. Ein toller Effekt. Vorallem habe ich das Werkzeug erst vor kurzem für mich entdeckt. Ich bin begeistert!!

 Work of Art Streifen Savanne Altrosé Rharbarberrot Calypso Antik-Werkzeug

Die Schachteln habe ich mit dem Umschlag- und Falzbrett, was jetzt auch in den neuen Katalog aufgenommen wurde, gebastelt. Die Banderolen sind von mir selbst bestempelt und so habe ich mir mein eigenes Designerpapier in meinen Wunschfarben kreiert. Das Papier, aus dem ich die Schleifen gemacht habe, ist das Papier Retro-Spass aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog, der in wenigen Tagen ausläuft. Tolle Farbkombi, wie ich finde!

Envelope Punch Board Falz & Umschlagbrett Boxen Verpackung Gastgeschenk Schleife Retro-Spaß

Die Boxen habe ich in den Tönen Bermudablau, Mandarinorange, Kandiszucker und Safrangelb gehalten. Obwohl im Designerpapier Retro-Spass Jade mit drinsteckt, habe ich mich bewusst für Bermudablau als intensiveren Farbton entschieden.

Für die Box benötigt Ihr Farbkarton in der Größe 20cm x 20cm. Mit dem Umschlag- und Falzbrett falzt und stanzt Ihr bei 7cm und 13cm und dreht den Farbkarton im Uhrzeigersinn jeweils um 90°, bis Ihr alle Seiten bearbeitet habt. Dann müsst Ihr nur noch zusammenfalten und die Ecken nach Belieben innen festkleben. Banderole drum, fertig! Wenn Ihr Fragen dazu habt oder mit der Kurzversion nicht klar kommt, meldet Euch gerne.

Die Boxen lassen sich in (fast) jeder beliebigen Größe herstellen. Leider reicht es nicht, einfach 1 oder 2 cm raufzurechnen oder abzuziehen, denn dann stimmen die Seitenverhältnisse nicht mehr. Eine Demo-Kollegin hat das mathematisch ausgefeilt in einer Tabelle dargestellt, wo Ihr die Wunschmaße (Höhe, Breite, Tiefe) angeben könnt und die passenden Maße erhaltet. Bei der lieben Steffi von Stempelwiese könnt Ihr Euch die Tabelle kostenlos runterladen.

So, das wars für heute! Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Umsetzung!

Liebe Grüße
Eure Brigitte


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *