Dies war wohl meine traurigste Auftragsarbeit: eine Trauerkarte für ein zweijähriges Kind! Als mich die Nachricht auf dem Handy erreichte, stockte mir der Atem. Denn wenn man selbst Mama ist, kann man sich wohl kaum etwas Schlimmeres vorstellen. Ich kannte das Kind nicht, das gestorben ist. Und trotzdem ist es mir so nah gegangen, dass mir die Tränen kamen, als ich die Karte gebastelt habe. Was soll man für Worte finden? Gibt es passende Worte?

Diesen Stempel hatte ich mir schon vor längerer Zeit besorgt, da ich den Spruch wunderschön finde. Es gibt wenig Karten und noch weniger Sprüche, die meines Erachtens angemessen sind. Schon gar nicht bei einem Kind! Dieser Spruch scheint mir sehr passend und ich hoffe, dass die Karte ein klitzekleines bisschen Trost spenden kann.

Stampin Up_Trauerkarte_Kind_Alexandra Renke_Engel_Stempelfantasie
Mehr mag ich dazu jetzt gar nicht sagen, denn es geht mir immer noch sehr nah. Ich wollte Euch jedoch die Karte nicht vorenthalten.

Alles Liebe
Eure Brigitte

11 comments on “Meine wohl traurigste Auftragsarbeit: Trauerkarte für ein Kind”

  1. Liebe Brigitte, ich möchte eine Gruppe unterstützen, die für Sternenkinder näht. Den möchte ich Karten basteln, die den Eltern dazugelegt werden können. Darf ich fragen, wo ich diesen Textstempel bekomme? Lieben Gruß Djamila

  2. Hallo Brigitte,
    die Karte ist wirklich sehr gelungen.
    Ich soll für einen “Sternenkinder Gottesdienst” ein Kondolenzbuch gestalten und wollte Dich einmal fragen wo ich denn diesen schönen Textstempel bekomme?
    Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mir einen Tipp geben könntest.
    Vielen Dank im vorraus und viele Grüße

  3. Hallo Brigitte,
    welch schreckliche und traurige Aufgabenstellung Dir da zuteil wurde. Ich hoffe, dass mir das erspart bleibt. Als Mutter geht auch mir das sehr nah. Du hast diesen schwierigen Auftrag prima gemeistert. Eine schöne Karte zu einem furchbaren Anlass.

    Viele Grüße
    Anja

  4. Unfassbar…
    Der Engel ist passend für diesen Anlass.
    Ich hoffe mich erreicht solch’ eine schwierige Aufgabe nie…
    Liebe Grüße Ruth

  5. Ich glaube, es geht hier um meinen Stirn, der gestern beerdigt wurde…
    Er war 2 Jahre alt, hatte einen unheilbaren Gendefekt und therapiresistente Epilepsie. Wir haben noch nicht alle Karten geöffnet. Eine wunderschöne Karte.

  6. Was. für eine schrecklich traurige Aufgabe! Aber ich finde Du hast es ganz wunderbar gelöst!
    Gruß scrapkat

  7. Oh mein Gott, schon stehen mir die Tränen in den Augen. Brigitte, du hast eine schöne Karte für diesen traurigen Anlass hergestellt.
    Der Spruch passt sehr gut.
    LG Tina

  8. Hallo Brigitte,
    ich kann dich gut verstehen, mir würde es genauso gehen.
    Deine Karte ist sehr liebevoll und zu dem Anlass perfekt gestaltet.
    Herzlichen Dank für’s zeigen.
    Liebe Grüße
    Petra

  9. Das ist wirklich eine Herausforderung und ein höchst sensibles Thema. Ich bin mir sicher, den trauernden Eltern hat die Karte ein wenig Trost gespendet. Wenn Eltern ihre Kinder zu Grabe tragen müssen, ist dies eine unglaubliche Belastung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.