So oft hab ich diese Kartenform schon auf FB gesehen und habe es mir immer vorgenommen, sie eines Tages auszuprobieren. Gestern war es dann soweit. Da ich sowieso noch eine Baby-Karte machen musste, habe ich diese Variante gewählt. Ich habe nach deutschen Anleitungen gesucht, auch gefunden, aber für diese Karte ist tatsächlich eine Videoanleitung fast unumgänglich. Also habe ich nach Video-Anleitungen geschaut. Hier bin ich fündig geworden. Allerdings auf Englisch und in Inch-Maßen. Das “Problem” dabei ist, dass man oft mehr als einen DIN A4-Bogen braucht, nämlich 30,5cm x 30,5cm, den man aber nicht immer zur Hand hat. Aber nach mehrmaligem Schauen bin ich dann doch erfolgreich gewesen. Und zwar beim ersten Versuch… 😉 Schaut her:

Peek-A-Boo bedeutet soviel wie “Guck-Guck”. In der Karte ist ein Guckloch und wenn man sie öffnet, schiebt sich ein weiteres Motiv ins Bild.

Ich habe dazu ein kurzes Video gemacht, dass Ihr unten anschauen könnt. Da kommt dann der AHA-Effekt, falls ihr jetzt nur Bahnhof versteht… 😉

Die Karte, und das muss ich jetzt auch kurz erwähnen, ist für eine befreundete Familie, wo die Mutter während der Schwangerschaft die Diagnose Brustkrebs bekommen hat. Ein schwerer Schlag für diese Familie und auch wir waren völlig geschockt. Es gibt noch ein zweijähriges Schwesterchen. Während der Schwangerschaft hat die Mama dann Chemo-Behandlungen bekommen und Ende Januar zum Glück ein gesundes Kind auf die Welt gebracht. Das hat mich sehr berührt. Und daher war es mir auch ein großes Bedürfnis, eine besondere Karte für die kleine Valerie zu gestalten. Ich wünsche der Familie alles, alles Liebe und Gute für die hoffentlich gesunde Zukunft!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

3 comments on “Peek-A-Boo-Card für ein Baby”

  1. Liebe Anette,
    vielen lieben Dank!
    Schön, dass Dir die Karte gefällt.
    Ich habe in meinem Blogbeitrag auf ein Ende Video-Anleitung verlinkt. Sobald ich dazu komme, werde ich eine entsprechende Anleitung selbst machen. Ich muss nur erst noch zwei, drei andere Anleitungen machen. Schau gerne immer mal auf meinem Blog.
    Liebe Grüße
    Brigitte

  2. Hallo! Eine sehr schöne Karte mit einer rührenden Geschichte. Hast du hierzu vielleicht auch eine Anleitung?
    Herzliche Grüße und vielen Dank!
    Anette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.