Kategorie: Embossing

Mini-Geschenktüten mit goldenen Medaillons

Bevor ich mit dem kreativen Part beginne, eine kurze Info für Dich: das Clearance Rack, also die Ausverkaufecke bei Stampin`Up! mit Rabatten bis zu 60% ist wieder aufgefüllt. Also schlag zu, wenn Du etwas daraus haben möchtest! Es gilt nach wie vor die Versandkostenaktion: ab 60€ Bestellwert versende ich versandkostenfrei an Dich! Morgen Abend mache ich wieder eine Sammelbestellung. Melde Dich gerne bis 20:00 Uhr bei mir. Zum Clearance Rack kommst Du hier – einfach drauf klicken:

Aber jetzt zum kreativen Part. 😉 Wie es so ist, wenn man etwas Neues hat, muss man es erst mal in alle Richtungen ausprobieren und testen. So ging es mir jetzt mit der Produktreihe Orientpalast. Und auch, wenn ich nicht auf den ersten Blick darauf geflogen bin, so finde ich doch immer mehr wunderschöne Ideen dazu. Und werde sie nach und nach ausprobieren. 🙂

Heute zeige ich Dir die Mini-Geschenktütchen, die ich mit dem Stanz und Falzbrett für Geschenktüten gemacht habe. Passend zu dem Designerpapier “Orient-Palast” gibt es das passende Farbkarton-Set. Das musste also direkt verarbeitet werden… 🙂

DieTütchen habe ich in der Größe S (Breite) und der Höhe 11cm gemacht und vor dem Zusammenkleben die Medaillons ausgestanzt.

Für den Anhänger habe ich “Life ist beautiful” auf Pergament gestempelt und in Gold embossed.

Und hier noch mal Karte und Mini-Geschenktüte in Meeresgrün zusammen.

Und hier die Variante in der neuen InColor 2017-2019 Feige.

So, jetzt muss ich mich ums Team-Treffen am Samstag kümmern, Es gibt noch einiges zu tun! 🙂

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Orientpalast – ein Steak-Preview auf eine neue Produktreihe

Wir Demos durften im April schon eine neue Produktreihe testen, die erst im neuen Jahreskatalog erhältlich ist.

Die erste Reaktion, als ich die neue Produktreihe “Orientpalast” gesehen habe, war nicht überzeugt! Inzwischen habe ich aber doch einige Varianten gesehen, die wirklich schön sind. Und was besonders schön ist, das sind die Framelits “Orient-Medaillons”. Damit kann man ganz tolle Ornamente zaubern.

Und es ist nicht nur die Produktreihe, die neu ist. Siehst Du die zwei Stempelkissen unten rechts? Das sind zwei der neuen InColors 2017-2019: Feige und Meeresgrün. Sie sehen schon echt schön aus. Vielleicht denkst Du dabei an die alten InColors 2014-2016, wo es Moosgrün und Brombeermousse gab. Zugegeben, der Vergleich drängt sich auf, aber diese Ähnlichkeit ist auch die einzige. Die drei anderen Farben sind völlig anders. Lass Dich überraschen!

Jetzt aber erst mal zu den Karten:

Da es im Vorverkaufspaket auch die Quasten in den Farben Feige, Meeresgrün und Gold gab, habe ich auch die Karten entsprechend gestaltet. Das Stempelset gibt es übrigens auch in Deutsch. Habe nur versehentlich die englische Variante bestellt. Die ist aber auch gut! 😉

Den Hintergrund habe ich in Gold embossed! Mit den Medaillons in anderen Farben kann man edle Karten zu vielerlei Anlässen gestalten. Ich könnte mir eine Hochzeitskarte damit auch gut vorstellen. Werde ich vielleicht mal ausprobieren.

Auch Meeresgrün-Gold ist wunderschön! Dort habe ich auch in Gold die Umrandung des Medaillons embossed.

Wie gefallen Dir die neuen Produkte? Und die Karten? Bin gespannt auf Deine Reaktion! Hinterlass mir gerne einen Kommentar! 🙂

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
Deine Brigitte

Karte zur Kommunion mit Schale und Hostie

Nachdem Ostern nun hinter uns liegt, können wir uns wieder den nächsten Sachen widmen. Ich habe wieder eine ganze Reihe von Sachen, die ich auf meiner To-Do-Liste habe. 🙂 Als erstes habe ich mal einige Auftragsarbeiten fertig gemacht, u.a. eine Karte zur Kommunion. Zugegebenerweise habe ich das Thema Kommunion/Konfirmation in diesem Jahr recht stiefmütterlich behandelt. Da kam mir der Auftrag meiner Freundin gerade recht.

Bisher hatte ich die Schale für die Hostie immer aus zwei halben unterschiedlich großen Kreisen gestaltet. Aber jetzt gibt es ja das Framelits-Set “Coole Kreationen” und der Eisbecher daraus eignet sich hervorragend als Schale. Den habe ich dann in Glitzerpapier ausgestanzt. Ebenso den Kreis, der die Hostie darstellen soll. In Minzmakrone habe ich dann noch den Kreis “Stickmuster” ausgestanzt und den Spruch “Segenswünsche zur Kommunion” auf Pergament in weiss embossed. Ein Schleifchen dran und fast fertig.

Um den unteren Teil der Karte habe ich dann ein Pergament-Band mit ausgestanzten Fischen (von Rayher), ebenfalls in Minzmakrone, geklebt. Wobei ich nur die Rückseite festgeklebt habe. Oben auf liegt es ganz locker.

So ist eine schlichte, aber edle Karte zur Kommunion entstanden. Sie hoffe, sie bereitet viel Freude für den besonderen Tag!

So, und jetzt geht`s erst mal ins Schwimmbad mit den Kindern. In den Ferien komme ich gefühlt zu nichts. Mal schauen, was ich nachher noch schaffe.. 😉

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Schlichte Osterkarte mit Dimension

Diese Osterkarte ist bewusst schlicht gehalten, in Flüsterweiß, Gold und Flamingorot.

Wenn Du von oben auf die Karte schaust, siehst Du goldene Eier mit leichtem rosaroten Schimmer. Der Schimmer kommt durch die mehrfach übereinander geklebten Eier in Flamingorot. Oben auf liegt das goldene Ei. Dieses Übereinanderkleben sorgt für eine gewisse Dimension.

In dem Spruch, den ich embossed habe, findest Du das Gold von den Eiern wieder. In den Ostereiern das Flamingorot des Rahmens.

So, viel mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen. 🙂
Ich wünsche Dir einen schönen Tag!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Anleitung für die Punkte-Match-Box mit Lindt-Küken

Heute schaffe ich es endlich, die Anleitung für die Lindt-Küken-Match-Box (langes Worte… 😉 ) fertig zu machen. Hier noch einmal das Bild von allen drei Boxen, denn die Küken gibt es in Pink, Gelb und Grün und da muss die Verpackung natürlich auch angepasst werden. 🙂

Du benötigst Farbkarton in Savanne in den Maßen 14,8cm x 5,6cm (oberer Farbkarton) und 12,5cm x 11cm (unterer Farbkarton).

Den oberen falzt Du auf der langen Seite (querkant) bei 2,6cm, 6,7cm, 9,3cm und 13,4cm.
Den unteren falzt Du rundherum bei jeweils 1cm und 3,5cm.

Dann knickst Du die Falzlinien nach und schneidest den unteren Farbkarton ein wie auf dem Foto unten und klebst außen Klebestreifen auf die Laschen.

Jetzt kommen die Klebestreifen auf die anderen Laschen innen.

Dann faltest und klebst Du die Box zusammen. Der untere Teil – die Schublade – ist nun fast fertig.

Jetzt kommt der Außenteil: dafür nimmst Du einen Punktestempel und stempelst an den gewünschten Stellen mit Versamark. Ich habe den Punktestempel aus dem Set “Hausgemachte Leckerbissen” verwendet.

Du schüttest großzügig das gewünschte Embossing-Pulver darüber…

… und klopfst das überschüssige kräftig ab. Du darfst auch ruhig ganz kräftig pusten. Das Pulver haftet fest an den gestempelten Stellen. 🙂 Den Rest des Pulvers kannst Du übrigens wieder in die Dose füllen. Spart Material… 😉

Dann erhitzt Du das Ganze, bis das Pulver schmilzt. Das siehst Du einfach daran, dass sich die Farbe deutlich verändert und satter wird. Bei dem Metallic-Pulver Gold, Silber und Kupfer sieht man es noch deutlicher, weil es glänzend wird.

Auf die Außenseite der Lasche kommt ein Klebestreifen.

Mit der 3/4″ Lochstanze stanzt Du ein Loch auf Höhe des Gesichtes des Kükens in die Vorderseite. Am besten klappst Du (ohne zu kleben) alles zusammen, um genau zu sehen, wo tatsächlich Vorne ist. Das Loch muss dann oben links platziert werden. Du kannst das Küken auch mal reinstellen. Dann siehst Du es genau.

Nun stanzt Du erst mit der 3/4″ Kreisstanze ein Loch in ein Stück Farbkarton in Olivgrün. Dann mit der 1″ Kreisstanze den Ring, den Du auf den Punktekarton aufklebst. Dann kannst Du die Box zusammenkleben.

Mit der Handstanze stanzt Du ein Loch in die schmale Seite der Schublade, so dass ein Band dadurch gezogen werden kann.

Das Loch sollte nicht zu groß sein, damit der Knoten nicht rausrutscht.

Dann steckst Du das Küken in die Box und schiebst die Schublade zu. Ein Guckloch hat es ja noch. 😉 Ich habe das Küken mit einem Dimensional am Boden fixiert, damit es nicht hin und her rutscht.

Dann kommt nur noch der Spruch und die Verzierung. Fertig!

Ich hoffe, Du bist mit der Anleitung klar gekommen! Jetzt wünsche ich Dir viel Spass beim Basteln!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Froschkönig-Verpackung mit Krönchen

Dies war ursprünglich die erste Match-Box in diesem Design. Die mit den Küken, die ich Dir vor ein paar Tagen gezeigt habe, kam erst danach.

Den Froschkönig von Lindt in Mini fand ich so toll, dass ich den 5er-Pack direkt eingepackt habe. Mir dafür eine Verpackung zu überlegen, hat richtig Spaß gemacht. 🙂

Entstanden ist dann diese hier:

Diese Match-Boxen kann man auch Schubladen-Boxen nennen. Nur das man bei dieser Box die Schublade nach oben rauszieht. 🙂

Und hier auch direkt die Maße:

Farbkarton Gartengrün:
10cm x 13cm, rundherum falzen bei 1cm und bei 3,5cm für die Innenbox/Schublade und wie unten schneiden und falzen
13,5cm x 6,2cm, lange Seite falzen bei 2cm, 4,6cm, 7,7cm und 10,3cm für die “Hülle”.

Um Dir zu zeigen, wie Du den Farbkarton der Innenbox dann schneidest, habe ich Dir dieses Beispiel aus einer anderen Anleitung eingefügt:

 

 

 

 

 

 

 

Ich versuche immer, dass sich die Farben wiederholen. So musste auf die Herzchen-Verpackung auch noch zwei rote Blümchen mit drauf. Und Gold musste sich auch irgendwo wiederfinden. Dann ist die Verpackung meines Erachtens stimmig. Die Herzchen habe ich mit Versamark gestempelt und dann in Gold embossed.

Der Stempel ist von Alexandra Renke und musste in den Einkaufskorb. Ich mag Krönchen doch so gerne. 😉

Die Krone unten hatte ich mal als Bastelaccessoires irgendwo mitgenommen. Ich glaube, es war bei Tedi. Wie gesagt, Krönchen kann man immer gebrauchen. 🙂

Und hier noch mal alle in Reihe und Glied.

So, und jetzt wüsche ich Dir einen sonnigen Sonntag!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Gesagt, gedankt – Schnelle Dankeskarte mit Punkten und Glitzerschrift

Wie versprochen zeige ich Dir heute meine schnelle Karte, um mal eben stilvoll “Danke” zu sagen. Der Gedanke für die Karte kam mir ganz spontan. Das Sale-A-Bration-Set “Gesagt, gedankt” hatte ich noch nicht ausprobiert. Es stand noch völlig unbenutzt bei mir im Regal.

Die Punkte für den Hintergrund kann man mit verschiedenen Stempeln machen. Ich habe das Weihnachtsset “Twinkle Tree” benutzt. Aber auch woanders sind Punkte-Stempel zu finden. Wenn Du ein neues Gummi-Stempelset hast, kannst Du nach dem Raustrennen der Stempel die Gummimatte hernehmen und einen Punkt ausstanzen oder ausschneiden. So kannst Du Dir schnell einen Punktestempel selbst machen.

Als erstes habe ich die Schrift mit Versamark gestempelt. Dann Heißklebepulver drüberstreuen, die Reste abklopfen und erhitzen. Danach direkt das Glitzerpulver (Stampin`Glitter) drüberstreuen. So erhältst Du eine tolle Glitzerschrift. Erst danach habe ich die Punkte gestempelt. Aber das kannst Du machen, wie Du möchtest. Es geht in diesem Fall beides.

Die Karte ist schlicht, aber ich mag sie total gerne! Ich überlege die ganze Zeit schon, wem ich sie schicken könnte… 🙂

So, jetzt wünsche ich Dir einen sonnigen Freitag und schon mal ein wunderschönes Wochenende!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Peak-a-Boo-Match-Box mit Schoko-Küken

Das Ei auf Beinen aus dem Sale-A-Bration-Set “hey, chick” oder “Das Gelbe vom Ei” ist doch einfach nur cool, oder? 🙂 Bisher fehlte mir noch die Idee, wo ich das Ei mal gut anbringen könnte. Als ich dann gestern die Match-Box für die Lindt Küken gebastelt und überlegt habe, was vorne darauf könnte, ist mir das Ei wieder eingefallen.

Mit dem Riss in der Schale und dem Spruch dazu ist es doch wie gemacht für eine Küken-Verpackung. Hihi!

Die Punkte habe ich erst mit Versamark gestempelt und dann in weiß auf Farbkarton in Savanne embossed. Ich frage mich immer wieder, wann der Moment kommt, an dem ich keine Punkte mehr sehen kann. Ich glaube, der kommt nie! 😉 Habe noch ein schnelles Kärtchen hinterher geschoben, dass ich Dir dann das nächste Mal zeige. 😉 Du darfst raten, wie der Hintergrund ist. Na, kommst Du drauf? 😉

Für das Kolorieren habe ich die Mischstifte (eines meiner liebsten Arbeitsmittel momentan) zusammen mit den Stempelkissen in Olivgrün, Wassermelone und Osterglocke verwendet. Die Farben passten am besten zu den Lindt Küken.

Momentan lacht mich der blaue, wolkenlose Himmel an! Perfektes Wetter! Der Frühling kommt! Hast Du schon Deine Frühlings- und Osterdeko gemacht? Letzte Woche juckte es mich in den Fingern und ich habe losgelegt. Ein paar Ideen und Fotos zeige ich Dir die Tage!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Mini-Nutellagläser als Gastgeschenk

Die kleinen Nutellagläser finde ich so niedlich und als eingefleischter Nutella-Fan mussten die am Flughafen einfach mit in den Einkaufskorb! Und dann standen sie zu Hause und ich habe mich an ihnen erfreut und immer gedacht, dass ich die doch mal als Workshop-Gastgeschenk verpacken könnte. Beim Denken blieb es dann aber für einige Zeit. Zwischenzeitlich habe ich immer wieder mal das MHD überprüft. Nicht, dass die Kleinen dann irgendwann abgelaufen sind. Aber alles i.O.! Erst im September… 😉

So, und nun habe ich mein Vorhaben endlich in die Tat umgesetzt und sie den Mädels des gestrigen Workshop überreicht.

Der Stempel aus dem Set “Süße Stückchen” passte da wunderbar drauf. Und die kleinen Erdbeeren aus dem Set “Eis, Eis Baby” sehen doch echt süß aus, oder? 😉

Die Boxen gibt es derzeit nur im Frühjahr-/Sommerkatalog in weiß. Ich hatte sie aber noch aus sandfarbenem Farbkarton und daher habe ich diese jetzt verwendet.

Das Band ist auch eines der Gratis-Artikel, die Du Dir während der Sale-A-Bration bei einer Bestellung je 60€ aussuchen darfst. Das Band ist im Doppelpack in silberweiß und goldweiß. Dieses ist die silberweiße Variante.

Auf den Seiten habe ich die Box mit dem Löffel aus “Eis, Eis Baby” bestempelt und in silber embossed.

Heute Abend ist übrigens Sammelbestellung. Also wenn Du noch etwas mit bestellen möchtest, dann melde Dich doch einfach bis 20:00 Uhr bei mir. 🙂

Und jetzt wünsche ich Dir einen schönen Abend!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Tutorial/Anleitung für die Faux-Patina-Technik: Shabby chic-Karte für ein neues Team-Mitglied

So, das nenne ich mal effektives Arbeiten: zwei Fliegen mit einem Blogbeitrag geschlagen. 😉

Eigentlich sollte das nur die angekündigte Anleitung für die tolle Faux-Patina-Technik werden, mit der man so tolle Shabby-Chic-Karten zaubern kann. Gerade habe ich festgestellt, dass diese auch als Embossing-Anleitung durchgehen könnte, wenn man ein paar Fotos gedanklich weglässt…;-)

Dieses Mal habe ich Rosé-Töne hergenommen. Gibt wieder ein ganz anderes Bild ab. Die Karte habe ich für ein neues Mitglied im Team Stempelfantasie gestaltet. Die liebe Ina hat sich entschlossen, doch jetzt zur Sale-A-Bration einzusteigen und das tolle Angebot anzunehmen! Ich freue mich sehr, dass Du dabei bist, liebe Ina! 🙂

Den Spruch habe ich aus mehreren Stempeln zusammengestellt. Sehr passend, oder? 😉 Auf den Fotos kann man es nicht erkennen, aber der Schirm glitzert! Den habe ich erst mit zwei Aquarellstiften und Wassertankpinsel bearbeitet und dann mit Wink of Stella und ihm so einen feinen Schimmer übergezogen.

Ich bin sehr gespannt auf Eure Reaktion, wie Ihr die Karte findet! Mein Mann meinte “Wow, die sieht ja richtig aufwändig aus”. Schön, wenn man das sieht! 🙂

Und hier kommt jetzt wie versprochen die Anleitung:

Wenn Ihr eine Drei-Lagen-Karte wie ich machen wollt, benötigt Ihr Farbkarton in Vanille Pur (gibt einen schöneren Ton, Flüsterweiss ist mir da zu hart) in dem Maß 13,8cm x 9,5cm.

Dann nehmt Ihr den gewünschten Prägefolder und färbt mit dem Stempelkissen in Savanne (Taupe oder Saharasand geht auch) die Seite mit der Schrift auf dem Prägefolder ein (siehe unten), in dem Ihr mehrmals das ganze Stempelkissen auf den Prägefolder tupft, bis der überall eingefärbt ist.

Dann legt Ihr den Farbkarton ein und prägt das Ganze.

Das Ergebnis sieht dann ungefähr so aus (zumindest bei dem Herzen-Prägefolder). Das darf ruhig unregelmäßig sein.

Dann nehmt Ihr ein bis zwei gewünschte Farben mittleren Farbtons und verteilt diese in kreisenden Bewegungen mit einem Schwämmchen auf dem Farbkarton. Ich habe zuerst Kirschblüte und dann Flamingorot genommen.

Sieht dann so aus. Die Intensität müsst Ihr selbst ausprobieren, dürft das aber ruhig kräftig einfärben. Das relativiert sich wieder.

Dann geht Ihr mit Espresso darüber.

Und schon ist das viele rötliche verdeckt und es bekommt einen ganz anderen Farbcharakter.

Zwischen diesem und dem nächsten Schritt sollte einige Zeit liegen, damit der Farbkarton RICHTIG trocken ist. Dann empfiehlt es sich, mit dem Embossing-Buddy drüber zu gehen, damit nicht zu viel Embossing-Pulver haften bleibt.

Dann nehmt Ihr das Versamark-Kissen und tupft ganz zart und vorsichtig über die Erhöhungen. Bei diesem Prägefolder war das wegen der vielen kleinen Herzen mit unterschiedlichem Abstand nicht ganz einfach. Wenn Ihr zu fest drückt, habt Ihr das Versamark überall, so wie ich. 😉 Also nur ganz wenig tupfen!

Dann streut Ihr das Embossing-Pulver (hier in Kupfer) drüber und klopft das überschüssige Pulver wieder ab. Den Rest könnt Ihr dann wieder in die Dose zurück füllen.

Bei mir war aus geklärten Gründen (zu fest das Versamark-Kissen gedrückt) überall das Pulver. Da half dann auch kräftigst pusten nichts mehr! Da musste der Pinsel ran. 😉

Und trotzdem kann sich das Ergebnis sehen lassen. Rechts unten habe ich zwischen den vielen kleinen Herzen die Reste kaum wegbekommen, aber auch das macht nichts. Denn da kann man im Zweifel auch was drüber kleben… Hihi!

Und zum Abdecken ist das Spitzendeckchen perfekt. 🙂

Ja, ich hoffe, Euch hat die Anleitung gefallen und Ihr kommt damit gut klar! Ansonsten meldet Euch bitte immer gerne bei mir!

Diese tolle Technik hatte Ulli Sutter übrigens beim Team-Treffen von Anna und Bianca vorgestellt! Vielen lieben Dank noch mal fürs Zeigen, liebe Ulli!

Und hier noch mal auf einen Blick:

Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachbasteln! Und natürlich ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Eure Brigitte