Kategorie: Frühjahr-/Sommerkatalog

Peek-A-Boo-Card für ein Baby

So oft hab ich diese Kartenform schon auf FB gesehen und habe es mir immer vorgenommen, sie eines Tages auszuprobieren. Gestern war es dann soweit. Da ich sowieso noch eine Baby-Karte machen musste, habe ich diese Variante gewählt. Ich habe nach deutschen Anleitungen gesucht, auch gefunden, aber für diese Karte ist tatsächlich eine Videoanleitung fast unumgänglich. Also habe ich nach Video-Anleitungen geschaut. Hier bin ich fündig geworden. Allerdings auf Englisch und in Inch-Maßen. Das „Problem“ dabei ist, dass man oft mehr als einen DIN A4-Bogen braucht, nämlich 30,5cm x 30,5cm, den man aber nicht immer zur Hand hat. Aber nach mehrmaligem Schauen bin ich dann doch erfolgreich gewesen. Und zwar beim ersten Versuch… 😉 Schaut her:

Peek-A-Boo bedeutet soviel wie „Guck-Guck“. In der Karte ist ein Guckloch und wenn man sie öffnet, schiebt sich ein weiteres Motiv ins Bild.

Ich habe dazu ein kurzes Video gemacht, dass Ihr unten anschauen könnt. Da kommt dann der AHA-Effekt, falls ihr jetzt nur Bahnhof versteht… 😉

Die Karte, und das muss ich jetzt auch kurz erwähnen, ist für eine befreundete Familie, wo die Mutter während der Schwangerschaft die Diagnose Brustkrebs bekommen hat. Ein schwerer Schlag für diese Familie und auch wir waren völlig geschockt. Es gibt noch ein zweijähriges Schwesterchen. Während der Schwangerschaft hat die Mama dann Chemo-Behandlungen bekommen und Ende Januar zum Glück ein gesundes Kind auf die Welt gebracht. Das hat mich sehr berührt. Und daher war es mir auch ein großes Bedürfnis, eine besondere Karte für die kleine Valerie zu gestalten. Ich wünsche der Familie alles, alles Liebe und Gute für die hoffentlich gesunde Zukunft!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Faux-Patina-Technik trifft Shabby-chic

Wie versprochen zeige ich Euch heute, was ich mit der Faux-Patina-Technik, die wir beim Team-Treffen (habe Euch gestern davon berichtet) ausprobiert haben, gestaltet habe.

So sah meine Endfassung aus. Ich werde das in anderen Farben noch mal ausprobieren und Euch dann Schritt für Schritt eine Anleitung schreiben, wenn Ihr das möchtet. Also hinterlasst mir einfach unter diesem Beitrag einen Kommentar, wenn Ihr an einer Anleitung interessiert seid! 🙂

Ich habe den bearbeiteten Farbkarton in vier gleich große Vierecke geschnitten und Minzmakrone als Mittelschicht gewählt. Auch wenn Ihr es am Rand nur erahnen könnt, war Minzmakrone bei der Bearbeitung mit dabei, genau wie Ozeanblau. Aber das kommt dann in der Anleitung.

Die ganze Karte ist im Shabby Chic-Stil gehalten. Das Spitzendeckchen passt da hervorragend drauf.

Die Farbkombi ist hier Vanille Pur, Minzmakrone und Kupfer. Auf dem Foto sieht die Libelle golden aus, ist aber aus Kupferfolie ausgestanzt.

Übrigens, die Sprenkel vom Embossen drumherum und das ganze Unregelmäßige ist so gewollt! 😉 Normalerweise soll ja nur das Gestempelte embossed werden, aber hier ist das sozusagen erwünscht.

Ich hoffe, Euch gefällt die Karte! Wenn ich mir die Fotos so anschaue, muss ich sagen, das sie in natura noch viel besser rauskommt. Aber das könnt Ihr dann ja selbst mal probieren. 🙂

So, jetzt wünsche ich Euch einen tollen Tag!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Diamant-Box in pastelligen Eistönen

Diese Diamant-Box war eines der Projekte meines letzten Workshops „Mitbringsel & Co“ am Donnerstag.

Ich habe länger überlegt, was ich auf den oberen Deckel stempeln könnte und dann kam mir die Idee mit den Mini-Eis und -Cupcakes aus dem SAB-Set Lecker-Laster. Diese habe ich erst in Silber embossed und dann mit den Aquarellstiften ausgemalt.

Die Anleitung und Idee habe ich übrigens von Linda auf Pinterest gefunden.

Das schön schattierte Band in Melonensorbet stammt aus dem Kreativ-Set „Cupcakes und Karussells“. Da kam mir dann die Idee, dass sich ja eigentlich das ganze Set toll dafür eignen würde. Aber das ist in Gold gehalten. Blöd! Zusammen mit den silber embossten Cupcakes und Mini-Eis keine so schöne Kombination.

Also habe ich dann die gleiche Box noch mal in Gold gestaltet und dabei die ganzen Accessoires (Schleifen, Banner, Quaste und Kordeln in Safrangelb und Aquamarin) benutzt.

Sieht aus wie Designerpapier, oder? Nur selbstgestaltet… 😉

Darein habe ich mich dann direkt verliebt. Und dann die pastellenen kleinen Eishörnchen und Cupcakes… <3 Meine Workshop-Mädels haben erst einmal gestöhnt, als ich gesagt habe, dass das kein fertiges Designerpapier ist, haben aber alle artig mitgemacht und waren hinterher sehr begeistert. 🙂

So, meine Lieben, das wars für heute. Anfang der Woche berichte ich Euch dann vom Teamtreffen von Bianca und Anna, auf dem ich am Freitag mit zwei meiner Mädels war. Viele Techniken konnten wir uns anschauen und ausprobieren! Aber mehr dazu die Tage! 🙂

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Eure Brigitte

Baby-Karten mit Wölkchen

Tja, das nennt man wohl kreativen Geistesblitz. Gestern morgen sass ich bei der Vorbereitung für meinen heutigen Workshop und an meinem kurzen Video-Sneak-Preview, als ich kurz mal durch Instagram schaute. Dabei lief mir ein Post von Miomodo über den Weg mit Wolkenpapier. Ich muss ja sagen, dass ich diese kleinen Wölkchen, die man jetzt überall sieht, total nett finde. Meine Tochter hatte sich von ihrem 5€-Geburtstagsgutschein von IKEA ein Wolkenkissen gekauft. Sehr niedlich. Und zum Glück nicht das 100.000ste Kuscheltier. 🙂

Naja, und wie ich das Papier von Miomodo so anschaute, kam mir plötzlich in den Sinn, dass bei den Framelits „In den Wolken“ ja auch kleine Wölkchen dabei sind. Gesagt – getan! Und ratz-fatz war diese Karte fertig. Am liebsten hätte ich sie Euch gestern schon gezeigt, so verliebt war ich. Hihi… 🙂

Aber ich wollte noch ein Pendant für Jungen machen. Bei den Sachen von Miss Etoile gibt es auch so nette Gesichter. Die wollte ich noch ausprobieren, hatte gestern aber keine Zeit mehr und bin direkt nach der Arbeit heute nach Hause gestürzt, um noch schnell ein Kärtchen zu werkeln und einen Blogbeitrag zu schreiben.


Und das ist dann das Endergebnis. Geschickter wäre es wahrscheinlich gewesen, die Wolke mit den Klimperwimpern auf die Mädchenkarte zu kleben, aber das ist mir dann erst zu spät aufgefallen. 😉 Trotzdem süß, oder?


So, jetzt bereite ich die letzten Sachen für den Workshop vor und dann bin ich mal gespannt, was die Mädels heute zum selbstgebundenen Notizbuch/-heft sagen… Bin gespannt!

So, meine Lieben, jetzt muss ich weiter machen! 🙂

Seid lieb gegrüßt!
Eure Brigitte

Mit Gruß und Kuss – Karte für einen Lieblingsmenschen

Vor zwei Wochen habe ich das Produktset „Mit Gruß und Kuss“ endlich erhalten und habe mich drauf gefreut, es auszuprobieren. Ich habe schon mal in einem Beitrag erwähnt, dass dieses Set zwar viele Mini-Einzelteile erhält, aber die Details entzückend sind! Das Set muss man einfach haben. 🙂

Rot-weiß ist zwar eine tolle Kombination (so ist das Set im Katalog abgebildet), mag ich aber nicht immer haben. Daher habe ich jetzt die Farbkombination Weiß, Schwarz und Flamingorot gewählt.

Ich liebe diesen Aquarellhintergrund, der ratz-ratz gemacht ist und immer toll aussieht. Oft habe ich es schon erlebt, dass jemand beim Workshop mit dem eigenen Aquarellversuch anfangs nicht so zufrieden war. Als aber das Ganze getrocknet ist (ist wieder eine ganz andere Farbe als in nassem Zustand) und die Karte fertig verziert war, war die Begeisterung für diese Technik dann doch da. 🙂

Wenn ich dieses Foto oben so sehe, dann fällt mir auf, dass in die Mitte vom Umschlag, sozusagen genau auf dem Gluedot, noch ein Herzerl fehlt. Ist mir vorher gar nicht aufgefallen. Also, denkt Euch das jetzt einfach! 😉

Ich hoffe, die Karte gefällt Euch trotzdem! 🙂 Schreibt mir gerne Eure Meinung dazu!

Und jetzt wünsche ich Euch einen guten Wochenstart!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Mini-Kalender für meine Workshop-Gäste

Was da so wild auf meinem Basteltisch flaggt, sind die einzelnen Bestandteile des Mini-Kalenders, den ich für meine Workshop-Gäste vorbereitet habe. Auch wenn es jetzt schon Anfang Februar ist, hat das Jahr immerhin noch 11 Monate, so dass ein Kalender auch jetzt noch Spass macht… 😉

Dieses Eisset und die Farben sind einfach sehr gelungen. Genau mein Ding, da sie so schön pastellig sind. Das angeknabberte Eis am Stiel ist doch wirklich herzig, oder?

Der Stempel ist zwar nicht von Stampin`Up!, musste aber trotzdem sein! Ich finde ihn sooo gut!

Die Glitzerpunkte habe ich mit Tombo-Kleber gemacht und dann Glitzer drüber gestreut.

Heute lasse ich mal die Bilder sprechen, denn viel mehr gibt es zu diesen Kalenderchen nicht zu sagen! 🙂

Euch einen schönen Tag!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Willkommen im Team Stempelfantasie

In der letzten Woche durfte ich ein neues Teammitglied im Team Stempelfantasie begrüßen! Die liebe Sabine hat sich entschieden, als Demo bei Stampin`Up! einzusteigen! Zu diesem Anlass gab es natürlich auch eine entsprechende Willkommenskarte!

Die Basis der Karte ist Flüsterweiß, Schwarz und Sandfarbener Farbkarton. Mit dem Schwamm habe ich mit dem weißen Craft Stempelkissen Farbe aufgetragen und dann in Schwarz darauf die Frau aus dem Set „Mit Stil“ gestempelt. Dann habe ich – ebenfalls in schwarz – auf das Designerpapier „Pink mit Pep“ gestempelt und nur das Kleid ausgeschnitten. Das habe ich dann auf den bestempelten sandfarbenen Karton geklebt.

Und ein Willkommensgeschenk gab es auch noch: eine Tasche mit Magnetplatten, um Framelits und Thinlits (Stanzformen für die Big Shot) aufzubewahren. Ich werde immer wieder auf Workshops auf diese praktische Tasche angesprochen und habe mir überlegt, dass das ein tolles Geschenk zum Einstieg sein könnte. 🙂

Liebe Sabine, herzlich willkommen auch noch mal auf diesem Weg! Ich freue mich sehr, dass Du nun Teil des Teams Stempelfantasie bist und ich bin sicher, Du wirst mit uns Mädels viel Spass haben! 😉

Vielleicht habt Ihr Euch auch schon öfter gefragt, ob Ihr nicht selbst als Demo einsteigen möchtet, um Euch die vielen Vorteile zu sichern. Das Schöne bei Stampin`Up! ist: Ihr dürft ganz viel und werdet dafür auch belohnt und müsst sehr wenig!
Und in dieser Sale-A-Bration ist der perfekte Zeitpunkt dafür:
Ihr sucht Euch für 175€ Produkte aus den aktuellen Katalogen für Euer Starterpaket aus, zahlt aber nur 129€ dafür. Zusätzlich dürft Ihr Euch zwei beliebige Stempelsets Eurer Wahl zusätzlich aussuchen. Das ist echt ein Knaller, da Ihr für 129€ Produkte im Wert bis zu 301€ erhaltet. Hier noch mal die Übersicht:

Gerne erläutere ich euch alles einmal in Ruhe, wenn Ihr möchtet. Sprecht mich gerne an! Ich würde mich freuen, den/die ein oder andere von Euch in meinem Team Stempelfantasie begrüßen zu dürfen!

Liebe Grüße
Eure BrigitteDemon

Geschenktüte im Fransen-Look

Zugegeben – eine etwas ungewohnte Farbkombination für mich! Wer mich und meinen Blog kennt, der weiss, dass ich Rosé- und Pinktöne, Aquamarin und Pastellfarben im Allgemeinen liebe. 🙂

Bei diesem Projekt „musste“ ich das Designerpapier „Für Partylöwen“ benutzen, denn das hatte ich im September bereits für die Vorbereitung der Schauwände für OnStage in Düsseldorf erhalten. Tja, was machen, wenn einem die Farben oder die Farbkombinationen nicht wirklich zusagen? Das Beste draus machen, habe ich mir gesagt. Ich habe mir dann die Farbkombinationen und Designs rausgesucht, die mir am meisten zugesagt haben und habe mich daran begeben.

Und das ist eines der Ergebnisse geworden: eine Geschenktüte mit Fransen! 🙂

Die Idee mit den Fransen und Bömmeln, auch Quasten genannt 😉 , kam mir dann spontan. Finde, das passt ganz gut und hat etwas von Retro.

Die Farben Jeansblau und Currygelb hätte ich nie im Leben (naja, man sollte niemals nie sagen) von mir aus gewählt, aber ich muss sagen, das Ergebnis gefällt mir. Im Designerpapier ist übrigens nicht Jeansblau, sondern Pazifikblau enthalten. Aber das dieses Design quasi einfarbig ist, habe ich Jeansblau verwendet. Außerdem hatte ich dazu kein passendes Band.

Jetzt bin ich mal auf Eure Meinung gespannt, wie Euch die Geschenktüte, die ich im Übrigen mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten gemacht habe, gefällt. Schreib mir gerne Eure Meinung!

Einen guten Wochenstart wünsche ich Euch!

Am Mittwoch ist übrigens wieder Sammelbestellung. Einfach bis 20:00 Uhr bei mir melden!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Gute-Besserung-Karte in Masken-Technik

Die Schrift ist viel zu klein, macht nichts her! Das war mein erster Gedanke, als ich das Gastgeberinnenset „Klare Aussage“ sah. Dann habe ich mich einfach mal drangegeben und zwei Karten damit gestaltet. Die andere mit dem Herz habe ich Euch bereits hier gezeigt. Und für die Maskentechnik oder kleine Anhänger sind die kleinen Schriftstempel aus dem Set toll!

Das Pflaster ist ja geradezu prädestiniert für eine Gute-Besserung-Karte. 😉 Das habe ich auch in Gold embossed und dann ausgeschnitten.

Für das Kreuz habe ich mir vorher eine Vorlage (Maske) zugeschnitten und dann auf das zu bestempelnde Papier gelegt und gestempelt. Nach dem Stempeln habe ich die Maske entfernt und habe so ein rotes Schriftkreuz erhalten. Rot-weiß ist für das Thema eine gute Farbkombination, oder?

So, jetzt wünsche ich Euch ein wunderschönes Wochenende! Es soll schön werden! Unser erstes Skifahren mit der ganzen Familie steht an! Bin schon sehr gespannt!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Card in a box – Abgehoben!

Der Wunsch der Gastgeberin bei meinem letzten Workshop war eine Card in a box zum Geburtstag der bald 18-jährigen Tochter. Eine Card in a box hatte ich schon länger nicht mehr gemacht und ich habe mich sofort dran gemacht, etwas Schönes zu gestalten.

Das Produktset „Abgehoben“ passt da richtig gut.

Als Basis habe ich Marineblau gewählt. Die Zwischenschicht ist Flamingorot und das gepunktete Designerpapier in Schiefergrau ist aus dem SAB-Set „Traum vom Fliegen“, dass es während der Sale-A-Bration gratis gibt, wenn Ihr für 60€ bestellt.

Auf dem Foto ist es nicht gut erkennbar, aber die Wolken und die Streifen auf dem großen Heißluftballon sind aus der silbernen Metallic-Folie ausgestanzt.

Den Stempel „Du fliegst allen davon – Glückwunsch“ habe ich nach dem Stempeln auseinander geschnitten und die Herzerl noch daneben gestempelt. Süß, oder? 🙂

Und das wars auch schon für heute. Das Bett ruft ganz laut… 😉

Einen schönen Abend und eine gute Nacht wünsche ich Euch!

Liebe Grüße
Eure Brigitte