Kategorie: Herbst-/Winterkatalog

Jetzt ist er da: der neue Herbst-/Winterkatalog!

Seit heute ist er gültig und Du darfst daraus Deine Favoriten bestellen. Es erwarten Dich viele neue wunderschöne Produkte rund um Herbst, Halloween und natürlich insbesondere auch Weihnachten.

Viele der Produkte lassen sich aber auch zu anderen Anlässen verwenden. Viele entsprechende Kreativprojekte werde ich Dir dafür in der nächsten Zeit zeigen. Denn ich handele wieder nach meiner Prämisse, dass ich mit den Weihnachtskarten erst frühestens ab Anfang Oktober starte. 🙂

Falls Du noch kein Exemplar des neuen Herbst-/Winterkataloges haben solltest, kannst Du es bei mir jederzeit kostenfrei bestellen. Schreib mir einfach eine Email. Hier ist auch die Online-Version als pdf-Datei. Einfach auf das Cover klicken:

Am Mittwoch, 06. September mache ich die nächste Sammelbestellung und Du darfst Deine Lieblingsprodukte aus dem neuen Katalog bestellen. Melde Dich gerne bis 20:00 Uhr bei mir, wenn Du etwas mit bestellen möchtest.

Und denk daran, ab 350€ Bestellwert gibt es das brandneue Stempelset “Freude im Advent” gratis und zusätzlich zu den Shopping-Vorteilen dazu!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Es sind die kleinen Dinge – Karte zu jedem Anlass

Yeah, geschafft! Ich habe das erste Kreativprojekt mit Produkten aus dem neuen Herbst-/Winterkatalog gestaltet. Ferienzeit ist super schön! Leider komme ich zu nicht viel Kreativem. Eigentlich würde ich mich gerne mit all den neuen Sets mal 24h in meinem Bastelreich einschließen und mir zwischenzeitlich Essen und Getränke bringen lassen, damit ich mich mit den neuen Sachen mal so richtig austoben kann. 😉

Aber immerhin, die erste Karte ist mal gemacht.

Benutzt habe ich dafür das neue Stempelset “Herbstanfang”, das wirklich schön ist. Die Sonnenblume passt perfekt in das Bild von sonnigen Herbsttagen. Da ich kein großer Fan von Gelb- und Grüntönen bin, habe ich die Sonnenblume mal ein wenig anders gestaltet.

Die Mitte ist mit Kupfer embossed. Ebenso wie der Spruch unten. Und bei dieser Gelegenheit habe ich auch mal das kupferfarbene Band ausprobiert, was schon seit geraumer Zeit auf Benutzung wartet. 🙂

Diese Materialien von Stampin`Up! habe ich verwendet:

So, und jetzt darfst Du Dich in den letzten Stunden vor Katalog-Erscheinung auf all die schönen neuen Sachen freuen… 😉

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Freude im Advent – ein Grasset für Gastgeberinnen und Vielbesteller

Im September und Oktober gibt es gleich zweimal einen Grund zur Freude. Für alle Gastgeberinnen oder Vielbesteller gibt es vom 1. September bis 31. Oktober ein besonderes Goodie: bei einem Bestellwert oder Workshop-Umsatz ab 350€ gibt es das brandneue Stempelset “Freude im Advent” gratis dazu.

Und hier findest Du noch einmal den kompletten Flyer. Einfach anklicken:

Am Mittwoch, 6. September mache ich die nächste Sammelbestellung. Du kannst Dich gerne bis 20:00 Uhr bei mir melden, wenn Du mit bestellen möchtest.

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Stampin`Up! Herbst-/Winterkatalog 2017 jetzt kostenlos vorbestellen!


Kaum ist der Jahreskatalog 2017/2018 an den Start gegangen, schon folgt der Herbst-/Winterkatalog auf den Fuß! Auch wenn mir noch nicht der Sinn nach Herbst und Weihnachten steht, so kann man dann doch mal einen Blick riskieren und im September in Ruhe den Katalog durchblättern voller Vorfreude, was alles kommt! Ich jedenfalls habe schon einiges entdeckt, was sich auch im Sommer und Herbst gut verwenden lässt.

Aber schau doch am besten selbst. Wenn Du auf das Bild unten klickst, kannst Du Dir Dein eigenes Exemplar vorbestellen:

Circa Mitte/Ende August versende ich die vorbestellten Kataloge dann und Du kannst bald in Ruhe darin stöbern! 🙂

Am Mittwoch mache ich wieder die nächste Sammelbestellung und Du kannst Deine Gutscheine aus der Bonus-Tage-Aktion im Juli einlösen. Schick mir bei Deiner Bestellung bitte Deine Codes mit.

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Überraschung des Tages: Gewinner bei Global Design Project

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die uns glücklich machen! Heute morgen bin ich damit überrascht worden, dass mir die liebe Caro per Kommentar auf meinem Blog dazu gratuliert hat, dass ich bei Global Design Project #67 gewonnen habe. Sie hat übrigens auch gewonnen! 🙂

Da ich nicht damit gerechnet habe, kam die Nachricht völlig überraschend und ich habe mich riesig darüber gefreut! Juhu! 😉

Und hier ist noch mal meine Karte, die ich bei der entsprechenden Challenge eingereicht hatte.

Liebes GDP-Team, ich danke Euch herzlich für die Auszeichnung!! <3

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Moderne Weihnachtskarte in untypischen Farben mit etwas Neuem…

Einen schönen vierten Advent wünsche ich Euch!

Ich gestehe, ich bin wortbrüchig geworden. Eigentlich sollte das vor Tagen meine letzte Weihnachtskarte gewesen sein. Dann habe ich doch noch mal kurz losgelegt, da ich dieses Set unbedingt noch mal verwenden wollte. Und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Eher modern und ungewöhnliche Farben für Weihnachten, aber was soll`s. Bei mir passt es sogar, denn dieses Jahr wird unser Baum nur mit roséfarbenen und weißen Kugeln geschmückt. Bin gespannt, wie er aussieht. Oft ist es bei mir so, dass ich ein klares Bild vor Augen habe und es dann nur noch umzusetzen brauche. Meistens ist es dann auch tatsächlich so, wie ich es mir vorgestellt habe. So war es auch mit der diesjährigen Adventsdeko. Genauso hatte ich mir das Gesamtbild vorgestellt. 😉

Aber nun zu meiner aller-, allerletzten Weihnachtskarte in diesem Jahr. 😉

Das Stempelset “Twinkle Tree” war eines der ersten, das ich bestellt hatte, aber benutzt habe ich es jetzt tatsächlich nur zwei Mal. Gestempelt habe ich das Grundgerüst vom Baum in Schwarz und dann habe ich die Aquarell-Stifte aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog 2017 ausprobiert und damit erst koloriert und dann mit dem Aquapainter verwischt. Klappt gut und gibt ein schönes Ergebnis.

Beim Spruch habe ich es einfach gehalten und ihn nur auf die Karte selbst aufgestempelt und dann in schwarz embossed. Embossed habe ich auch die Baumverzierung. Und zwar erst mit Heißklebepulver und dann darüber Glitzer gestreut. Auf dem unteren Foto kann man es ganz gut sehen.

So, und jetzt genießt den Tag! Ich tu es auch! 😉

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Doch noch eine Weihnachtskarte…

Jetzt dachte ich wirklich, ich wäre mit dem Thema Weihnachtskarten durch, aber jetzt muss ich Euch doch noch diese hier zeigen, die Projekt meines letzten Weihnachtskarten-Workshops war.

Hier habe ich zwei Techniken angewandt: einmal die Maskentechnik. Hierzu habe ich aus einem normalen Stück Kopierpapier (möglichst dünn sollte es sein) mit einem Framelit einen Stern ausgestanzt, dann das Negativ auf den flüsterweißen Farbkarton gelegt und mit der Schwammwalze in Savanne drüber gerollt, bis das Ergebnis so deckend war, wie ich es mir vorgestellt habe. So könnt Ihr Euch in beliebigen Formen einen farbigen Hintergrund gestalten.

Die zweite Technik ist die Paper-Pleating-Technik (Papier-Faltenleg-Technik). Dafür nehmt Ihr einen Streifen Designerpapier (eignet sch besser als normaler Farbkarton, da es dünner ist) und falzt abwechselnd bei 0,5cm und 1,5cm Abstand. Also fangt Ihr bei 1,5cm an, dann falzt Ihr bei 2,0cm, 3,5cm, 4,0cm, 5,5cm, 6,0cm, 7,5cm, 8,0cm, etc. Dann knickt ihr die Falzlinien abwechselnd Berg-Tal-Berg-Tal. So bekommt Ihr ein schönes Accessoires für Eure Karte und Verpackung hin.

Den Rand habe ich übrigens mit einer Scherenkante auf “antik” getrimmt und mit dem Schwämmchen eingefärbt. Darf ruhig unregelmäßig aussehen.

So, eine Karte habe ich tatsächlich für morgen oder übermorgen noch in petto, die ich Euch noch zeigen möchte. Und dann ist endgültig Schluss und es kommen die neuen Sachen… 😉

Heute Abend ist Sammelbestellung – bitte bis 20:00 Uhr melden! 🙂

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Weihnachtsmäuse-Box leicht koloriert

Ich habe mir grundsätzlich vorgenommen, alle Sets, die ich habe, mindestens einmal zu verwenden und dann auch auf dem Blog zu zeigen. Das ist gar nicht immer so einfach, wenn man immer (fast) alles braucht… 😉

So dauert es doch manchmal ein bisschen, bis manche Sets zum Einsatz kommen. Bei Anlässen wie Weihnachten, Ostern, Halloween, etc. kommen dann noch erschwerend zeitliche Grenzen dazu. 🙂

Dieses Set hatte ich fast schon aufgegeben, aber die bereits angefangene Box nervte mich so, dass ich sie gestern morgen in einem unerwarteten Zeitfenster doch fertig gestellt habe.

Die Box habe ich mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenkboxen gemacht. Dann habe ich vier Stücke flüsterweißen Farbkarton zugeschnitten, bestempelt und mit den Aquarallstiften und Mixmarkern koloriert. Ach ja, von den Aquarellstiften wisst Ihr ja noch gar nichts. Uppps! 🙂

Naja, werdet Ihr vor Weihnachten noch zu sehen bekommen, wenn Ihr den neuen Katalog bei mir vorbestellt habt. 🙂

Ich bin nicht so der verspielte Typ, aber die Mäuse finde ich schon knuffig. 🙂

So, jetzt wünsche ich Euch einen tollen Wochenstart.

Dieses Mal ausnahmsweise am Dienstag mache ich übrigens meine nächste Sammelbestellung, da bei Bestellungen bis zum 13.12. von Stampin`Up! noch gewährleistet werden kann, dass die Sachen rechtzeitig zu Weihnachten da sind. Also meldet Euch bis 20:00 Uhr, wenn Ihr mitbestellen wollt.

Liebe Grüße
Eure Brigitte

 

Weihnachtskarte mit glitzerndem Tannenzweig in Aquamarin, Silber und Weiß

Und hier kommt wie bereits angekündigt die letzte Weihnachtskarte für dieses Jahr. Ich glaube, dann habt Ihr auch genug Anregungen bekommen. 🙂

Diese Karte ist mit dem Prägefolder Tannenzweig geprägt und dann mit dem Wink of Stella-Glitzerstift beglitzert worden. Dieser ist ein herrliches Werkzeug und gibt allem, was man damit “bemalt” einen leichten und dezenten, glitzernden Glanz.

Für die Basiskarte habe ich sandfarbenen Karton verwendet und noch eine Schicht in Aquamarin dazwischen gelegt. Aquamarin habe ich dann in den Schneeflocken ganz dezent wiederholt. Dabei habe ich vor dem Stempeln auf einem anderen Blatt abgestempelt, damit das Ergebnis ganz leicht ist, sozusagen wie zarte Schneeflocken ist. 🙂

Die Stanzform “Noel” für die Big Shot ist aus den Set Weihnachtsstrümpfe und ich fand sie sehr passend für die Karte.

Die gleiche Karte habe ich dann noch mal in Gold als Alternative gemacht, aber ohne Aquamarin. Der Favorit auf dem Workshop war allerdings die obere. Heute zeige ich Euch aber trotzdem beide. 🙂

Bei mir ist es immer so auf den Workshops, dass ich mehrere Optionen, was Farbe und Gestaltung angeht, anbiete. So ist jeder nach dem Workshop zufrieden und geht mit einem guten Gefühl raus. Bei meiner ersten Berührung mit Stampin`Up! gab es ein Projekt, das so gar nicht meins war. Und trotzdem bin ich dem verfallen… nach wie vor! 😉 Mein Ziel ist aber, dass die Teilnehmerinnen begeistert rausgehen. Und ich hoffe, das schaffe ich auch meistens. 🙂

Einer meiner Grundsätze, die ich den Mädels und Jungs (ja, gibt es auch) immer sage, ist: erst alles fertig machen, zusammenstellen und erst zum Schluss kleben. Manchmal stelle ich mir aber selbst ein Bein und befolge es nicht. Wie in diesem Beispiel: das “NOEL” an rechten Rand wie auf der Gold-Karte ist wesentlich schöner als auf der anderen Karte. Dafür habe ich den ausgestanzten Schriftzug erst einmal ausgerichtet und dann ein Stück von der Linie einfach abgeschnitten und DANN aufgeklebt. Hihi… 😉

Gestern habe ich es tatsächlich geschafft, meine erste Karte mit den neuen Sachen zu machen. Naja, das ist nicht ganz richtig, denn ich durfte ja mit einigen Sachen schon die Schauwände bei OnStage mitgestalten. Die Sachen zeige ich Euch auch demnächst. Aber mit den ganz, ganz neuen Sachen habe ich gestern mal gespielt und die sind der Hammer. Es erstaunt mich immer wieder, wie unscheinbar manche Stempelsets aussehen. Bei einem war ich mir beim Durchblättern zu 100% sicher, dass ich das bestimmt nicht brauche, In der Präsentation habe ich dann Bauklötze gestaunt, was man damit alles machen kann. Und das habe ich heute Abend für meine Mädels ausprobiert. Denn wir haben heute ein Mini-Teamtreffen. Leider sind wir nur zu dritt, eine hat abgesagt und drei wohnen einfach zu weit weg. Sehr schade! Wir basteln etwas heute Abend und es gibt eine Überraschung! Pssst, nicht verraten! 😉

So, jetzt wünsche ich Euch einen schönen Abend!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

 

Weihnachtskarte mit gestempeltem Tannenbaum-Hintergrund

So, nun geht es mit großen Schritten auf Weihnachten zu und ich muss gestehen, dass ich gedanklich schon beim neuen Katalog bin und mit den Weihnachtskarten durch. Aber die Sachen, die ich noch habe, zeige ich Euch natürlich auch noch. Ab Mitte Dezember gibt es dann die neuen Sachen. Sozusagen, um bei Euch ein bisschen die Vorfreude anzuschüren… Ich bin sicher, es gelingt mir! 😉

Diese Weihnachtskarte war ein Workshop-Projekt. Ich benutze normalerweise nicht so oft das weiße Craft Stempelkissen, sondern embosse lieber in weiß. Das ist gleichmäßiger und erhabener. Hier allerdings darf es ruhig ein wenig unregelmäßig und durchscheinender sein, da der Hintergrund sonst zu dominant ist. Es empfiehlt sich dabei, vor dem Stempeln ggfs. das Stempelkissen nachzufüllen, wenn man ein satteres Ergebnis (wie hier) haben möchte. Wer es lieber noch heller haben möchte, stempelt vorher kurz auf einem anderen Blatt ab. Lasst Euch nicht im Vorhinein verunsichern, wenn Ihr mit dem Ergebnis nicht 100% zufrieden seid, weil es nicht regelmäßig aussieht. Das muss es nicht. Und wenn Ihr dann alle Teile zur fertigen Karte zusammengefügt habt, sieht es wieder ganz anders aus. So ging es zum Beispiel einer lieben Kundin von mir auf dem Workshop, als sie erst mit dem Stempelergebnis des Hintergrundes haderte, am Schluss aber doch von ihrer Karte sehr angetan war.

Vorsicht: die Craft Stempelfarbe ist dickflüssiger als die normalen Farben und trocknet daher viel langsamer. Auf dem sandfarbenen Karton geht es schneller, da die Oberfläche rauer ist. Stempelt dies zuerst und legt es zum Trocknen beiseite ggfs. trocknet es mit dem Erhitzungsgerät.

Den Rand des sandfarbenen Kartons und der Ovals habe ich jeweils in Wildleder mit Schwämmchen eingefärbt. Damit hebt sich das ganze noch mehr vom Untergrund ab.

So, jetzt begebe ich mich an die Vorbereitungen zum Mini-Team-Treffen morgen Abend. 🙂

Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag!

Liebe Grüße
Eure Brigitte