Kategorie: Jahreskatalog 2016/2017

Punkte-Karten – passend zu den Kiga-Abschiedsgeschenken

Nach fünf Jahren Kindergarten haben wir uns diese Woche endgütig verabschieden müssen. Und auch wenn wir uns auf das Neue freuen, bleibt doch ein wenig Wehmütigkeit und wir blicken zurück auf fünf wunderschöne, liebevolle und herzliche Kindergartenjahre.

Vier Erzieherinnen haben uns in besonderer Weise begleitet. Und es war mir ein Anliegen, diesen vieren meinen von Herzen kommenden Dank mit einem persönlichen Geschenk auszudrücken. Oft wurde ich in der ganzen Kiga-Zeit auf meine Schals angesprochen (dazu muss ich sagen, dass ich “einige” besitze – meine zweite kleine Sammelleidenschaft 😉 ). Also, was liegt da näher, als für jede einen besonderen Schal auszusuchen, der unseres Erachtens (meine Tochter und ich haben sie zusammen ausgesucht) zu der Person passt. Und natürlich mussten auch passende Karte zu den Schals her. 🙂

In die Karten kam dann noch für jede Erzieherin ein persönlicher Text mit Fotos eines oder beider Kinder.

Und jetzt lasse ich die Bilder sprechen:

Die Punkte habe ich auf Farbkarton Seidenglanz erst mit dem Prägefolder “Gut gepunktet” geprägt und dann mit dem Aquapainter angemalt. Dabei sollten sie so eine gewisse Unregelmäßigkeit haben.

Die Ananas aus dem Set “Pop of Paradise” habe ich zweifarbig, passend zur Karte, mit den Stampin`Write Markern koloriert.

 

Und diese Stampin`Up!-Produkte habe ich verwendet:

So, jetzt wünsche ich Dir ein entspanntes Wochenende!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Karte mit Papierfedern

Federn haben eine besondere Faszination auf mich. Aber nicht nur auf mich, denn zum Beispiel Traumfänger mit Federn sieht man jetzt überall. Vor einiger Zeit hatte ich Dir hier eine Karte mit einem Traumfänger gezeigt. Dafür hatte ich echte Federn verwendet. Zugegeberweise aus Mangel an dem entsprechenden Stempelset. 🙂

Das habe ich jetzt nachgeholt, denn das Set “Zur Feder gegriffen” ist in den neuen Jahreskatalog 2017/2018 zum Glück übernommen worden.

Das Stempelset “Zur Feder gegriffen” ist ein Two-Step-Stempelset, aber diese Federn habe ich nur einfach gestempelt, da ich es nicht zu bunt haben wollte. Damit die Federn echt aussehen, habe ich Papierdraht genommen und den auf die Unterseite der Feder geklebt. Dann bin ich mit den Fingern die Kontouren nachgefahren, so dass sich der Papierdraht unter der Feder deutlich abzeichnet. So sehen sie lebendiger, echter aus.

Und mehr braucht es dann auch tatsächlich nicht. Der Spruch stammt aus dem Set “Li(e)belleien” und passt zu vielen Anlässen.

So, das wars für heute.

Jetzt gehe ich den Workshop heute Abend vorbereiten. 🙂

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Erdbeerzeit – Aquarellkarte zum Geburtstag

Ich bin noch ganz überwältigt, wie gut der letzte Beitrag und das Video mit der Würfel-Box angekommen sind! Vielen lieben Dank dafür! Luftküsschen! 🙂

Bisher wusste ich nicht so recht, was ich mit dem Set “Glasklare Grüße” so Sinnvolles machen sollte. Anregungen hatte ich dazu zwar genug gesehen, aber die zündende Idee fehlte noch. Bis letzte Woche. Denn da kam mir der Gedanke, dass ich auf jeden Fall etwas mit Erdbeeren machen möchte. Da wir in unserer Familie alle große Erdbeer-Esser sind (und zwar in vielen Varianten), lag das ja quasi auf der Hand. 😉

Wie gut, dass dieses Set auch weiterhin im neuen Jahreskatalog erhalten bleibt. Denn etwas “Auslaufendes” wollte ich Dir dann doch nicht zeigen. Die Erdbeeren sind wirklich zuckersüß, oder? Der Stempel ist aus dem Set “Eis Eis Baby”, was auch in den Jahreskatalog übernommen wird.

Heute habe ich ihn übrigens zugesandt bekommen! Und Du darfst raten, was ich mache, wenn ich diesen Beitrag zu Ende geschrieben habe… 😉 Ich bin sicher, Du kommst von alleine darauf. Hihi!

Diese Karte ist innerhalb kurzer Zeit entstanden, weil ich recht schnell wusste, wie sie aussehen soll. Der Grundfarbton neben Flüsterweiss ist Flamingorot. Auch die Erdbeeren habe ich in diesem Farbton gestempelt und dann die Kerne in Glutrot aufgestempelt. Da ich keine Lust hatte, die Erdbeeren mit der Maskentechnik in das Glas zu stempeln, habe ich sie einzeln gestempelt, ausgeschnitten und reingeklebt. Ja, ich weiß, dass es dazu extra eine kleine Stanzform gibt, aber dann sind sie Erdbeeren kleiner und das wollte ich in dem Fall nicht.

Der Aquarellhintergrund gefiel mir dazu auch besonders gut.

Glas und Deckel habe ich mit Archivtinte Anthrazitgrau gestempelt.

Wie schon erwähnt, kam heute der neue Katalog. Aber nicht nur der. Sondern mit ihm meine Auswahl an Produkten, die wir als Demos im Vorverkauf erwerben können. Ich sag Dir: wie WEIHNACHTEN! Jedes Mal aufs Neue! Jetzt scharre ich mit den Hufen, endlich loslegen zu können, denn an Ideen fehlt es mir nicht. Die Idee für das nächste Video steht auch schon! 😉

So, und jetzt ruft mich der neue Katalog gaaaaanz laut. Denn in Papier ist es doch noch mal was anderes als in der Online-Version! Die Post-its liegen auch schon bereit! 😉

Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

InColors 2015-2017 adé – Gastgeschenk im Streifenlook

Heute zeige ich Euch ein schnelles Gastgeschenk: ein hübsch verpacktes Duplo, das ja bekanntlich die längste Praline der Welt ist! 🙂

Und da ich Dich noch auf die auslaufenden InColors 2015-2017 hinweisen möchte, habe ich für die Gastgeschenke direkt mal das Designerpapier in diesen InColors benutzt (außer Ockerbraun, das mag ich nicht so 😉 )

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass alle Produkte, rund um die auslaufenden InColors, insbesondere Papier und Nachfüller sehr, sehr schnell vergriffen sind, häufig auch deutlich vor Ablauf des Kataloges. Daher zögere nicht zu lange, wenn Du Dein Lager noch einmal auffüllen möchtest. Wenn die Produkte einmal ausverkauft sind, gibt es keine Möglichkeit mehr, daran zu kommen. Bereits jetzt gibt es schon so eine große Nachfrage, dass beispielsweise Farbkarton in Minzmakrone schon nachgeliefert wird. Hier sind sie noch einmal im Überblick:

Aber nun noch einmal zurück zur längsten Praline der Welt bzw. zu deren Verpackung: 😉 Den Spruch habe ich schon einmal auf einer Karte benutzt. Den habe ich aus zwei Stempeln zusammen gemischt. Passt doch gut für als Gastgeschenke für einen Workshop, oder? 😉

Mir tut es sehr leid, dass Minzmakrone aus dem Sortiment fällt. Aber dafür kommen bestimmt wieder tolle, neue Farben! Lassen wir uns überraschen! Im Juni kommt der neue Jahreskatalog 2017/2018 raus. Ich bin schon super gespannt, was Neues kommt. 🙂 Du auch?

So, jetzt wünsche ich Dir noch einen schönen Tag! Lass es Dir gut gehen!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Großes Finale der Sale-A-Bration mit regulären Produkten als neuen Gratissets

Kaum zu glauben, dass die Sale-A-Bration schon fast wieder vorbei ist. Es gibt wieder wirklich tolle Gratis-Sets in diesem Jahr. Aber damit nicht genug. Stampin`Up! ruft zum großen Finale auf. Und dafür gibt es jetzt noch mal acht Gratis-Sets aus dem aktuellen Jahreskatalog und dem Frühjahr-/Sommerkatalog. 🙂 Sogar Farbkarton in meinen heißgeliebten InColors aus dem letzten Jahr kannst Du Dir bei Bestellungen je 60€ gratis aussuchen. Wow!

Und hier sind die Produkte:

Wichtig: gib bei Deiner Bestellung unbedingt die jeweilige(n) der oben genannten Artikelnummern an (nicht die aus den Katalogen), da es sonst nicht als Gratisprodukt, sondern zum regulären Preis bestellt wird!

Es gilt immer noch mein März-Angebot, dass Du versandkostenfrei ab 60€ bestellen kannst. Diese Aktion gilt für Bestellungen direkt bei mir oder in meinem Online-Shop. Da gib bei der Online-Bestellung bitte folgenden Code mit an: BHF4MM7N.

Die nächste Sammelbestellung mache ich am 29.03.! Du hast jedoch jederzeit die Möglichkeit, selbst im Online-Shop zu bestellen oder eine Einzelbestellung zu machen, solltest Du dringend etwas benötigen.

Auch besteht bis zum 31.03. noch das Super-Angebot, um als Demonstrator bei Stampin`Up! einzusteigen! Solltest Du also mit dem Gedanken spielen, selbst Demo zu werden, um Dir all die vielen Vorteile zu sichern, dann ist jetzt der absolut richtige Zeitpunkt. Melde Dich gerne bei mir, dann klären wir gerne alle Deine Fragen! Ich freue mich riesig, wenn Du ins Team Stempelfantasie kommst.

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Wasserfallkarte mit Stil…

Der Wunsch meiner letzten Gastgeberin war eine Wasserfallkarte. Prima, hatte ich schon länger nicht mehr gemacht. Die Technik bzw. die Grundkarte ist immer recht schnell gemacht. Was lange dauert, ist das Verzieren und mit Inhalt füllen.

Eines meiner Lieblingssets aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog 2017 “Mit Stil” musste mit verwendet werden.

Und weißt Du, was ich am liebsten nur noch benutzen würde? Die Mischstifte! Die habe ich in der letzten Zeit für mich entdeckt. Bisher lagen sie nur herum. Aber man kann damit so tolle Akzente setzen. Und vor allem: Du kannst dafür auch normalen flüsterweißen Farbkarton nehmen und benötigst nicht, wie beim Aquapainter, Aquarellpapier oder Farbkarton Seidenglanz. Das liegt daran, das gar nicht so viel Feuchtigkeit an das Papier abgegeben wird. Wie koloriert man denn nun mit dem Mischstift? Ich nehme mir ein Stempelkissen meiner Wahl und tauche die Spitze in das Stempelkissen. Mehr, wenn es kräftiger, weniger, wenn es heller sein soll. Dadurch entstehen tolle Farbverläufe, wie Du an den Blumen erkennen kannst.

Reinigen lassen sich die Stifte übrigens so: Du malst damit so lange auf einem weißen Blatt Papier, bis Du keine Farbreste mehr auf dem Papier siehst. Die Spitze kann zwar noch eingefärbt sein, gibt aber keine Farbe mehr ab. So kannst Du einen Mischstift nacheinander für mehrere Farben benutzen.

Und da eine Wasserfallkarte auf Fotos nie so ganz gut rüberkommt, hier noch mal in Videoform:

Und für den 40. Geburtstag einer lieben Freundin habe ich die Karte auch direkt fertig gemacht! 🙂 Dieses Mal in Minzmakrone mit Petrol.

Auch eine schöne Farbkombi, oder?

Die Blüten habe ich mit der Maskentechnik gestempelt. So entsteht eine mehrdimensionale Optik.

Der Stempel mit der Frau ist einfach der Knaller. Und wenn Du auch noch auf Designerpapier stempelst, dann die Kontouren des Kleides ausschneidest und aufklebst, hat es doch fast etwas wie die Anziehpuppen aus Papier, die es früher (ich bin Kinder 80er Jahre 😉 ) gab.

So, und jetzt mache ich Schluss und schicke ich Dir einen lieben Gruß! 🙂

Deine Brigitte

 

Tutorial/Anleitung für die Faux-Patina-Technik: Shabby chic-Karte für ein neues Team-Mitglied

So, das nenne ich mal effektives Arbeiten: zwei Fliegen mit einem Blogbeitrag geschlagen. 😉

Eigentlich sollte das nur die angekündigte Anleitung für die tolle Faux-Patina-Technik werden, mit der man so tolle Shabby-Chic-Karten zaubern kann. Gerade habe ich festgestellt, dass diese auch als Embossing-Anleitung durchgehen könnte, wenn man ein paar Fotos gedanklich weglässt…;-)

Dieses Mal habe ich Rosé-Töne hergenommen. Gibt wieder ein ganz anderes Bild ab. Die Karte habe ich für ein neues Mitglied im Team Stempelfantasie gestaltet. Die liebe Ina hat sich entschlossen, doch jetzt zur Sale-A-Bration einzusteigen und das tolle Angebot anzunehmen! Ich freue mich sehr, dass Du dabei bist, liebe Ina! 🙂

Den Spruch habe ich aus mehreren Stempeln zusammengestellt. Sehr passend, oder? 😉 Auf den Fotos kann man es nicht erkennen, aber der Schirm glitzert! Den habe ich erst mit zwei Aquarellstiften und Wassertankpinsel bearbeitet und dann mit Wink of Stella und ihm so einen feinen Schimmer übergezogen.

Ich bin sehr gespannt auf Eure Reaktion, wie Ihr die Karte findet! Mein Mann meinte “Wow, die sieht ja richtig aufwändig aus”. Schön, wenn man das sieht! 🙂

Und hier kommt jetzt wie versprochen die Anleitung:

Wenn Ihr eine Drei-Lagen-Karte wie ich machen wollt, benötigt Ihr Farbkarton in Vanille Pur (gibt einen schöneren Ton, Flüsterweiss ist mir da zu hart) in dem Maß 13,8cm x 9,5cm.

Dann nehmt Ihr den gewünschten Prägefolder und färbt mit dem Stempelkissen in Savanne (Taupe oder Saharasand geht auch) die Seite mit der Schrift auf dem Prägefolder ein (siehe unten), in dem Ihr mehrmals das ganze Stempelkissen auf den Prägefolder tupft, bis der überall eingefärbt ist.

Dann legt Ihr den Farbkarton ein und prägt das Ganze.

Das Ergebnis sieht dann ungefähr so aus (zumindest bei dem Herzen-Prägefolder). Das darf ruhig unregelmäßig sein.

Dann nehmt Ihr ein bis zwei gewünschte Farben mittleren Farbtons und verteilt diese in kreisenden Bewegungen mit einem Schwämmchen auf dem Farbkarton. Ich habe zuerst Kirschblüte und dann Flamingorot genommen.

Sieht dann so aus. Die Intensität müsst Ihr selbst ausprobieren, dürft das aber ruhig kräftig einfärben. Das relativiert sich wieder.

Dann geht Ihr mit Espresso darüber.

Und schon ist das viele rötliche verdeckt und es bekommt einen ganz anderen Farbcharakter.

Zwischen diesem und dem nächsten Schritt sollte einige Zeit liegen, damit der Farbkarton RICHTIG trocken ist. Dann empfiehlt es sich, mit dem Embossing-Buddy drüber zu gehen, damit nicht zu viel Embossing-Pulver haften bleibt.

Dann nehmt Ihr das Versamark-Kissen und tupft ganz zart und vorsichtig über die Erhöhungen. Bei diesem Prägefolder war das wegen der vielen kleinen Herzen mit unterschiedlichem Abstand nicht ganz einfach. Wenn Ihr zu fest drückt, habt Ihr das Versamark überall, so wie ich. 😉 Also nur ganz wenig tupfen!

Dann streut Ihr das Embossing-Pulver (hier in Kupfer) drüber und klopft das überschüssige Pulver wieder ab. Den Rest könnt Ihr dann wieder in die Dose zurück füllen.

Bei mir war aus geklärten Gründen (zu fest das Versamark-Kissen gedrückt) überall das Pulver. Da half dann auch kräftigst pusten nichts mehr! Da musste der Pinsel ran. 😉

Und trotzdem kann sich das Ergebnis sehen lassen. Rechts unten habe ich zwischen den vielen kleinen Herzen die Reste kaum wegbekommen, aber auch das macht nichts. Denn da kann man im Zweifel auch was drüber kleben… Hihi!

Und zum Abdecken ist das Spitzendeckchen perfekt. 🙂

Ja, ich hoffe, Euch hat die Anleitung gefallen und Ihr kommt damit gut klar! Ansonsten meldet Euch bitte immer gerne bei mir!

Diese tolle Technik hatte Ulli Sutter übrigens beim Team-Treffen von Anna und Bianca vorgestellt! Vielen lieben Dank noch mal fürs Zeigen, liebe Ulli!

Und hier noch mal auf einen Blick:

Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachbasteln! Und natürlich ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Cake crazy als Baby-(Windel-)Torte – Eine Jungen-Karte zur Geburt

Dieses Stempelset “Cake crazy” hatte ich Euch vor einiger Zeit schon einmal gezeigt. Dieses Mal habe ich eine Babykarte damit gestaltet. Es könnte auch eine Windeltorte darstellen. Da sind der (Stempel-)Fantasie keine Grenzen gesetzt… 😉

Habt Ihr schon den schönen Rand entdeckt? Toll, oder? Den habe ich mit einem der Stempel aus dem Set “Delicate Details” gestempelt. Und soll ich Euch was verraten? Das ist eines von den neuen Stempelsets, die es während der Sale-A-Bration ab einer Bestellung je 60€ gratis für Euch dazu gibt. 🙂

Die Karte habe ich komplett in Blau-Weiß gehalten. Verwendet habe ich dafür Marineblau, Ozeanblau und Himmelblau. Und der Vogel und die Katze sind aus dem Stempelset “Zum Nachwuchs” und mit Aquapainter koloriert.

Übrigens mache ich am 31.12. noch mal mittags eine Sammelbestellung, damit Ihr vielleicht das ein oder andere Angebot aus dem Ausverkauf noch mitnehmen könnt. Bitte bis 12:00 Uhr bei mir melden!

Ach, und übrigens, es sind noch Plätze frei für den Workshop am 12.01.! Wir gestalten zwei Projekte: eine Karte und eine Verpackung mit neuen Sachen aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog und aus der Sale-A-Bration.

So, jetzt wünsche ich Euch einen schönen Abend! Genießt die letzten Tage und Stunden des alten Jahres!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Auftragsarbeit: Weihnachtliche Anhänger für Geschenkkörbe – Teil 2

Und hier kommt Teil 2 meiner Weihnachtsanhänger. Wie schon im ersten Beitrag geschrieben, hatte ich die Auftragsarbeit erhalten, 80 Weihnachtsanhänger für Geschenkkörbe zu machen. Sechs verschiedene, eines in zwei Varianten, habe ich zusammengestellt, aus der die liebe Manuela auswählen konnte. Drei hatte ich Euch hier schon gezeigt. Nun kommen die anderen Anhänger auch noch.

Der Anhänger mit Lebkuchenmännchen und Glöckchen auf dem Designerpapier “Zuckerstangenzauber” ist doch herzallerliebst, oder?

stampin-up_weihnachten_christmas_tag_anhaenger_lebkuchenmann_zuckerstangenzauber_stempelfantasie_1

stampin-up_weihnachten_christmas_tag_anhaenger_lebkuchenmann_zuckerstangenzauber_stempelfantasie

Rot-Weiß geht zur Weihnachtszeit auch immer. Mit Schrifthintergrund oder Streifen. Beides hat seinen Reiz. Das Rentier habe ich je zwei Mal ausgestanzt. Einmal in Glutrot als Schatten sozusagen und einmal in Glitzerpapier Diamantgleißen.

stampin-up_weihnachten_christmas_tag_anhaenger_rentier_rot_weiss_schrift_stempelfantasie_1

Der Stempel “Weihnachtspost” stammt aus dem Stempelset “Drauf und Dran” und ist in weiß embossed.

stampin-up_weihnachten_christmas_tag_anhaenger_rentier_rot_weiss_streifen_stempelfantasie_1

Und hier noch mal in der “Masse”. 😉

stampin-up_weihnachten_christmas_tag_anhaenger_rentier_rot_weiss_streifen_stempelfantasie

Die beiden Stempel sind aus dem Set “Twinkle Tree”. Eigentlich ist der linke Stempel nur die Baumverzierung (zumindest interpretiere ich das so 😉 ), der gefiel mir als eigener Baum aber auch gut.

stampin-up_weihnachten_christmas_tag_anhaenger_tannenbaum_gold_rot_smaragdgruen_zopfmuster_stempelfantasie

Der Hintergrund ist wieder mit dem Prägefolder “Zopfmuster” geprägt. Der Anhänger ist in den diesjährigen Weihanchtsfarben Glutrot, Smaragdgrün und Flüsterweiß gehalten. Ist halt ein wenig knalliger. 🙂

stampin-up_weihnachten_christmas_tag_anhaenger_tannenbaum_gold_rot_smaragdgruen_zopfmuster_stempelfantasie_1

Und das sind alle 80 fertigen Anhänger kurz vor Übergabe. 😉

stampin-up_weihnachten_christmas_tags_anhaenger_auftragsarbeit_stempelfantasie

Denkt an meine Sammelbestellung heute Abend. Wenn Ihr was braucht, meldet Euch bis 20:00 Uhr bei mir. 🙂

So, jetzt wünsche ich Euch einen schönen Abend!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Geschenkverpackung in Minzmakrone mit Tannen in Kupfer

Jetzt habe ich es tatsächlich an einem recht ruhigen Vormittag (ja, auch die gibt es! 😉 ) geschafft, ein paar Sachen aus meinem Geschenkeschrank zu verpacken. Im letzten Beitrag hatte ich erwähnt, dass ich oft größere und kleinere Kleinigkeiten aus Geschäften mitnehmen, wenn sie mir gerade über den Weg hüpfen. Denn oft habe ich gerade nichts zur Hand, wenn ich spontan etwas brauche.

stampin-up_weihnachten_christmas_geschenkbox_minzmakrone_kupfer_rosegold_tannenbaum_leise-rieselt_wellness_zeit-zum-geniessen_stempelfantasie_2

Also habe ich eine passende Verpackung für ein paar Minuten Zeit für Wellness gesucht und einen großen Milchkarton in Minzmakrone gewerkelt.

Der flüsterweiße Farbkarton ist mit dem Prägefolder “Leise rieselt” geprägt und aus der Kupferfolie habe ich die Tannenbäume für jede Seite mit dem Tannenbaum-Framelit aus dem Set “Weihnachtsschlitten” ausgestanzt. Die Nagelfeile passt farblich so gut zu dem kupferfarbenen Tannenbäumen… 🙂

stampin-up_weihnachten_christmas_geschenkbox_minzmakrone_kupfer_rosegold_tannenbaum_leise-rieselt_wellness_zeit-zum-geniessen_stempelfantasie

Den Anhänger in Kupfer habe ich mit dem Framelit aus dem Set “Fröhliche Anhänger” ausgestanzt und dann noch einmal in Minzmakrone, habe nur die Bäume abgeschnitten und auf die Kupferfolie aufgeklebt. Dann habe ich ein wenig Crystal Effect (ja, ich habe noch einen Rest) aufgetragen und Glitzer drüber gestreut.

stampin-up_weihnachten_christmas_geschenkbox_minzmakrone_kupfer_rosegold_tannenbaum_leise-rieselt_wellness_zeit-zum-geniessen_stempelfantasie_1

So ist in kurzer Zeit eine hübsche Verpackung für ein kleines Mitbringsel entstanden und ich kann einen Punkt von meiner Liste streichen… 😉

stampin-up_weihnachten_christmas_geschenkbox_minzmakrone_kupfer_rosegold_tannenbaum_leise-rieselt_wellness_zeit-fuer-dich_stempelfantasie

So, Düsseldorf naht und ich muss noch viel tun bis dahin. 🙂 Aber ich freu mich schon so darauf!

Jetzt wünsche ich Euch einen schönen Feiertag morgen!

Liebe Grüße
Eure Brigitte