Kategorie: Karten

Es sind die kleinen Dinge – Karte zu jedem Anlass

Yeah, geschafft! Ich habe das erste Kreativprojekt mit Produkten aus dem neuen Herbst-/Winterkatalog gestaltet. Ferienzeit ist super schön! Leider komme ich zu nicht viel Kreativem. Eigentlich würde ich mich gerne mit all den neuen Sets mal 24h in meinem Bastelreich einschließen und mir zwischenzeitlich Essen und Getränke bringen lassen, damit ich mich mit den neuen Sachen mal so richtig austoben kann. 😉

Aber immerhin, die erste Karte ist mal gemacht.

Benutzt habe ich dafür das neue Stempelset “Herbstanfang”, das wirklich schön ist. Die Sonnenblume passt perfekt in das Bild von sonnigen Herbsttagen. Da ich kein großer Fan von Gelb- und Grüntönen bin, habe ich die Sonnenblume mal ein wenig anders gestaltet.

Die Mitte ist mit Kupfer embossed. Ebenso wie der Spruch unten. Und bei dieser Gelegenheit habe ich auch mal das kupferfarbene Band ausprobiert, was schon seit geraumer Zeit auf Benutzung wartet. 🙂

Diese Materialien von Stampin`Up! habe ich verwendet:

So, und jetzt darfst Du Dich in den letzten Stunden vor Katalog-Erscheinung auf all die schönen neuen Sachen freuen… 😉

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Grund zum Feiern: Geburtstagskarte mit Torte

Diesem Produktset habe ich erst durch meine Freundin und Demo-Kollegin Sandra Bohn (stempelnmachtgluecklich.blogspot.de), die mich letzte Woche besucht hat, Beachtung geschenkt! Es ist so schön, kommt im Katalog aber überhaupt nicht richtig zu Geltung. Aber man kann viele schöne Sachen damit machen. Angefangen habe ich mit dieser schnellen Karte zum Geburtstag für meinen Schatz!

Bei dieser Torte mit der kleinen niedlichen Schleife darauf, für die es eine Stanzform für die Big Shot gibt (!!!), bleiben keine Wünsche offen! Ich habe mich sofort verliebt.
Da mein Mann nicht so auf unnötigen Schnickschnack (Herzchen dürfen schon drauf! 😉 ) steht, habe ich sie recht schlicht gehalten.

Den Schriftzug HAPPY habe ich mit einem Prägefolder mit der BigShot geprägt. Der Prägefolder ist aus einem zweiteiligen Set, das ich in Englisch bestellt habe (siehe Materialliste unten).

Was sagst Du zu dieser Karte? Ist sie Dir zu schlicht? Hinterlass mir gerne einen Kommentar!

Diese Materialien von Stampin`Up! habe ich verwendet:

So, und jetzt wünsche ich Dir einen guten Wochenstart!

Denk daran, am Mittwoch ist die letzte Möglichkeit bei mir, Deine Gutscheine aus den Bonustagen einzulösen. Denn da mache ich die letzte Sammelbestellung im August. Meld Dich doch bitte bis 20:00 Uhr, wenn Du etwas mit bestellen möchtest.

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Punkte-Karten – passend zu den Kiga-Abschiedsgeschenken

Nach fünf Jahren Kindergarten haben wir uns diese Woche endgütig verabschieden müssen. Und auch wenn wir uns auf das Neue freuen, bleibt doch ein wenig Wehmütigkeit und wir blicken zurück auf fünf wunderschöne, liebevolle und herzliche Kindergartenjahre.

Vier Erzieherinnen haben uns in besonderer Weise begleitet. Und es war mir ein Anliegen, diesen vieren meinen von Herzen kommenden Dank mit einem persönlichen Geschenk auszudrücken. Oft wurde ich in der ganzen Kiga-Zeit auf meine Schals angesprochen (dazu muss ich sagen, dass ich “einige” besitze – meine zweite kleine Sammelleidenschaft 😉 ). Also, was liegt da näher, als für jede einen besonderen Schal auszusuchen, der unseres Erachtens (meine Tochter und ich haben sie zusammen ausgesucht) zu der Person passt. Und natürlich mussten auch passende Karte zu den Schals her. 🙂

In die Karten kam dann noch für jede Erzieherin ein persönlicher Text mit Fotos eines oder beider Kinder.

Und jetzt lasse ich die Bilder sprechen:

Die Punkte habe ich auf Farbkarton Seidenglanz erst mit dem Prägefolder “Gut gepunktet” geprägt und dann mit dem Aquapainter angemalt. Dabei sollten sie so eine gewisse Unregelmäßigkeit haben.

Die Ananas aus dem Set “Pop of Paradise” habe ich zweifarbig, passend zur Karte, mit den Stampin`Write Markern koloriert.

 

Und diese Stampin`Up!-Produkte habe ich verwendet:

So, jetzt wünsche ich Dir ein entspanntes Wochenende!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Karte “Zum Ehrentag”

Das Stempelset “Zum Ehrentag” übersieht man gerne mal im Katalog. Dabei ist es wunderschön und vielseitig einsetzbar. Die Geschenke kann ich mir beispielsweise auch gut auf einer Weihnachtskarte vorstellen. Werde ich sicher mal ausprobieren. 😉

Die Geschenke habe ich mit Hilfe des Präzisionsplatte-Hilfsmittel “Stamp-a-ma-jig” gestempelt. Damit lassen sich Stempel genau positionieren. Das geht kinderleicht und Du kannst den Stempel genau da platzieren, wo Du möchtest. Oft ist es mir schon so gegangen, dass ich sicher war, die richtige Position zum Stempeln gefunden zu haben und dann war es doch nicht in einer Reihe, sondern schief. Das passiert damit nicht. Auch Abstände lassen sich damit gleichmäßig stempeln. Probier es doch mal aus.

Die obere Lage ist Farbkarton Seidenglanz, auf dem Du wunderbar die Aquarell-Technik nutzen kannst, da das Papier bei Verwendung von Flüssigkeit nicht sofort wellt, ähnlich wie Aquarellpapier. Und dazu hat es noch einen schönen Glanz. 😉

Diese Materialien von Stampin`Up! habe ich verwendet:

So, und jetzt wünsche ich Dir noch ein schönes WE! Lass es Dir gut gehen!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Coffee-to-go – Karte

Dieses Set “Kaffee olé” hatte ich Dir schon einmal vorgestellt. Bei den beiden anderen Karten habe ich neben Espresso und Flüsterweiß noch Rosétöne verwendet. Ja, zugegeben, ich muss mich hin und wieder gedanklich daran erinnern, dass es noch andere Farben, außer Puderrosa, Zartrosa, Kirschblüte und Flamingorot gibt… 😉

Da ich aber das zu dem Produktpaket “Kaffee olé” passende Designerpapier “Kaffeepause” benutzt habe – und da gibt es nur die Grün-, Blau- und Brauntöne – habe ich mich für Aquamarin (meine zweite Lieblingsfarbe) entschieden… 😉

Für dieses Set gibt es so viele unterschiedlich Möglichkeiten, einen Kaffeebecher zu gestalten. Da es draußen gerade 34 Grad heiß ist, habe jetzt die Variante Eiskaffee-to-go gewählt. Dabei habe ich den Deckel aus Pergament ausgestanzt und vorher in weiß den Rand embossed.

Der Becherhalter, also der braune, breite Streifen in der Mitte, ist in sich noch mit Rillen geprägt.

Den Spruch habe ich gestempelt und dann auseinander geschnitten. Das gibt oft ein ganz anderes Bild ab.

Diese Karte hatte ich für einen Workshop vorbereitet. Tja, und was macht man, wenn eine der Workshop-Teilnehmerinnen keinen Kaffee trinkt? Das verrate ich Dir in einem meiner nächsten Beiträge, denn man kann mit diesem Set nicht nur Kaffee-Becher zaubern… 😉

Und hier habe ich Dir noch einmal alle verwendeten Materialien aufgeführt:

So, nun wünsche ich Dir ich einen wunderschönen Tag!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Fliegendes Glücksschweinchen – Karte mit 3D-Wolken

Hach, macht das Spass! Und es geht so einfach! Heute zeige ich Dir eine Karte, bei der ich den Wolken-Hintergrund mit der neuen Strukturpaste gestaltet habe. Das fliegende Glücksschweinchen erschien mir dazu passend. 🙂

Für den 3D-Hintergrund nimmst Du die die passende Schablone, Strukturpaste, Spachtel und eine Nachfülltinte in der Farbe Deiner Wahl. Hier in diesem Fall habe ich Aquamarin benutzt. Du entnimmst einen Spachtel voll Strukturpaste und mischst diese auf einem Teller oder Plastikschälchen mit der Tinte. Ich nehme für diesen Zweck immer die leeren Döschen von Stampin`Up! Accessoires. Die lassen sich schnell reinigen und haben eine gute Größe. Dann fixiere ich die Schablone auf dem Farbkarton und streiche die eingefärbte Paste darüber, bis alles bedeckt ist. Dann ziehe ich die Schablone vorsichtig ab und lasse das Ganze trocknen. Danach kannst Du die Karte nach Deinen Wünschen gestalten.

Ich habe hierfür, wie gesagt, das fliegende Glücksschweinchen genommen, koloriert und die Flügel in Gold embossed. Das Glücksschweinchen-Set habe ich bewusst in Englisch bestellt, da mir die Sprüche dazu besser gefallen als die deutschen Sprüche. In der Materialliste unten habe ich beide Sets aufgeführt.


Diese Materialien von Stampin`Up! habe ich verwendet:

So, jetzt wünsche ich Dir einen herrlichen Sommertag!

Denk daran, am Mittwoch mache ich die nächste Sammelbestellung und Du kannst dabei schon Deine(n) Gutschein(e) aus der Bonus-Tage-Aktion im Juli einlösen. Bitte melde Dich bis Mittwoch 20:00 Uhr bei mir, wenn Du mit bestellen möchtest. 🙂

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Gewischte Hochzeitskarte mit embossten Rosen

Die Vorgabe für diese Hochzeitskarte war, dass sie groß sein sollte und in der Art und Farbe angepasst an das Gästealbum. Darauf ist ein Foto des Hochzeitspaares in Sepia-Ton zu sehen.

Also habe ich gleich mal zu dem neue Stempelset “Graceful Garden” gegriffen. Im üblichen Stil kolorieren wollte ich nicht. Das hätte auch nicht gepasst. Also habe ich mich für die Wischtechnik oder auch Schwamm-Technik entschieden. Dabei nimmst Du einen Schwamm, tupfst den vorsichtig auf das Stempelkissen und wischst in kreisenden Bewegungen über den Farbkarton.

Sepia am ähnlichsten ist wohl Savanne. Und so habe ich mich als Grundton dafür entschieden. Als erstes habe ich mit Versamark zwei Mal die Rose gestempelt und dann in weiß embossed. Dann habe ich mit dem Schwamm gewischt. Die großen Schwämme von Stampin`Up! eignen sich sehr gut dafür. Es reicht allerdings, wenn Du den Schwamm viertelst und dann mit einem Viertel-Schwamm die Farbe verwischst.

Zum Schluss habe ich noch aus Pergament die Banderole gemacht, ebenfalls embossed. Sowohl den Stempel als auch das Chilifarbene Embossing-Pulver gibt es nicht mehr regulär zu kaufen. Normalerweise versuche ich nur Sachen zu verwenden, die Du noch aktuell kaufen kannst. Da aber die Schrift auf dem Fotobuch dunkelrot ist, passte das am besten. Es wäre auch mit Tinte in Chili gegangen, nur das embosste ist satter und gefällt mir besser. Das Stempelset “Perfekter Tag” ist eines der wenigen Stempelsets, von denen ich mich erst trenne, wenn ich etwas vergleichbares wiedergefunden habe.

Die Karte ist übrigens DIN A5 groß. 🙂

So, und diese Materialien habe ich für die Karte verwendet:

So, jetzt wünsche ich Dir ein entspanntes Wochenende!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Fruchtige Karte und Geschenkbox mit Video-Tutorial

Wie vielseitig die Stanz- und Falzbretter für Umschläge und Geschenktüten sind, habe ich Dir ja schon oft hier auf meinem Blog gezeigt. Mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge lassen sich nicht nur ganz viele verschiedene Formate von Umschlägen machen, sondern auch wunderschöne Verpackungen und Geschenkboxen. Mit dem für Geschenktüten lassen sich zusätzlich ebenso hübsche Verpackungen zaubern!

Es gab auch noch ein drittes Board, das jedoch leider nicht mehr in den neuen Jahreskatalog 2017/2018 aufgenommen wurde. Die gute Nachricht ist jedoch: das braucht man nicht wirklich, wenn man das Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten hat. Damit kannst Du nämlich auch ganz einfach Geschenkboxen in verschiedenen Größen schnell selber machen. Wie? Das zeige ich Dir in meinem Video, das Du weiter unten und auch in meinem YouTube-Kanal “Stempelfantasie” findest.

Diese Box habe ich damit gemacht:

Eine passende Karte musste auch her. Naja, eigentlich war die Karte zuerst da. 😉 Ich mag das Produktpaket “Lemon Zest” sehr gerne, nur bin ich kein großer Fan von Gelb und Grün. Also wurden es hier keine Zitronen und Limonen, sondern Blutorange und Grapefruit. 😉 Ich mag die Farbkombination sehr!

Die kleinen Zitronen im Hintergrund sind in Gold embossed und der Stempel stammt aus dem Set “Glasklare Grüße”.

Für die Banderole um die Box habe ich das “Designeracetat Glanzstück” verwendet. Ich liebe goldene Punkte! 🙂

Und hier zeige ich Dir, wie ich die Geschenkbox gemacht habe.

Diese Materialien von Stampin`Up! habe ich verwendet:

Denk daran, am Mittwoch ist meine letzte Sammelbestellung im Juli und somit die letzte Möglichkeit, Gutscheine für August zu sammeln. Du hast dazu Fragen? Melde Dich gerne bei mir!

Ansonsten schick mir Deine Bestellung gerne bis Mittwoch 20:00 Uhr.

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Sommer, Sonne, gute Laune – Wassermelonen-Karte nach PunchArt

Blogparade Team Stempelwiese - Juli 2017

Jetzt hat es endlich mal wieder geklappt, dass ich bei der Blogparade vom Team Stempelwiese mitmache. Die letzten Male war ich immer zu spät.

Für das Thema Sommer, Sonne und gute Laune gibt es zig Möglichkeiten, die mir so durch den Kopf gehen. Flip Flops, Eis, ein kühles Getränk, Meer, den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Und zu ganz vielen dieser Themen gibt es auch passende Stempel- und Produktsets, wie zum Beispiel “Eis Eis Baby” oder “Maßvolle Grüße”, um nur ein paar zu nennen. Für mich ist jedoch Wassermelone ein Inbegriff des Sommers und wird von unserer Familie im rauen Mengen vertilgt. Eisgekühlt versteht sich. 🙂

Also habe ich mir überlegt, dass ich dazu eine Karte machen möchte. Und tadaa – hier ist sie:

Die Wassermelone ist ganz einfach zu machen. Dafür benötigst Du verschiedene Kreis-Handstanzen oder Kreis-Framelits für die Stanz- und Prägemaschine BigShot. Dann stanzt Du drei unterschiedlich große Kreise aus: den größten in Meeresgrün, den mittleren in Flüsterweiss und den kleinsten in Wassermelone (sehr passend 🙂 ). Ich habe dafür die Framelits “Lagenweise Kreise” verwendet. Wenn Du ebenfalls wie ich nur einen kleinen weißen Rand haben willst, musst Du ein wenig mit den Stanzen und Framelits herumexperimentieren, denn die Abstände zwischen den Kreisen sind ähnlich groß. So habe ich für einen der Kreise aus dem alten Framelits-Set Kreis-Kollektion noch einen hergenommen, der nur einen minimalen Unterschied zum anderen hatte. Dann passte der Abstand für mich. Es geht aber auch mit einem größeren, weißen Kreis.

Die Kerne habe ich aus Regentropfen gemacht. Und zwar aus dem Framelits-Set “Regentage”. Die sehen doch wirklich echt aus, oder? 🙂 Ich war ganz begeistert!

Den “Bissen” habe ich mit einer alten Wellenkreis-Stanze gemacht, geht aber auch mit den Wellenkreis-Framelits aus “Lagenweise Kreise”.

Zum Schluss habe ich die Wassermelone dann noch mit Wink of Stella eingepinselt, um ein wenig Glitzereffekt zu bekommen. Den Hintergrund habe ich übrigens in Meeresgrün mit der Aquarell-Technik eingefärbt. Als Untergrund habe ich dafür Farbkarton Seidenglanz verwendet. Der glitzert ganz dezent und eignet sich perfekt für Aquarell-Technik.

Und hier habe ich Dir noch einmal alle verwendeten Materialien aufgeführt:

So, ich hoffe, Dir gefällt meine Sommerkarte. Dann hinterlass mir doch gerne einen Kommentar. 😉 Und nun noch viel Spaß bei all den weiteren, tollen Sommerideen der anderen Mädels! Hier kommst Du zur Blogparade.

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Feathery Friends – Vogel-Karten mit Schnellverschluss

Der kleine Piepmatz ist doch wirklich zuckersüß, oder? 🙂 Auch wenn ich nicht der “Ausmal-Typ” und Fan von den Erwachsenen-Ausmalbüchern bin, so hat es mir dieses Gastgeber-Set “Feathery Friends” doch angetan. Bisher habe ich allerdings nur den Vogel benutzt. Und zwar auf diesen Karten, die ganz schnell gemacht sind.

Es sind Klappkarten in den Maßen 29,7cm x 10,5cm, also eine halbe, lange DIN A4-Seite. Gefalzt bei 7,4cm und bei 22,3cm. Das Designerpapier hat jeweils die Maße 6,9cm x 10cm.

Wie versprochen zeige und erkläre ich Dir heute noch mal etwas ausführlicher den Schnellverschluss, den ich Dir bei der Hochzeitskarte hier schon gezeigt habe.

Wie Du siehst, ist der Schnellverschluss abnehmbar. Dafür habe ich den Vogel auf flüsterweißem Farbkarton gestempelt und einen Kreis drumherum ausgestanzt. Dann habe ich einen größeren Wellenkreis in Limone zweimal ausgestanzt. Einen davon habe ich von beiden Seiten wie unten mit der Schere eingeschnitten. Beim Zusammenkleben der beiden Wellenkreise ist es wichtig, dass Du nur zwei gegenüberliegende Viertel mit Kleber versiehst. Also wenn wir mal von der Uhr ausgehen, klebst Du die Fläche von 0:00 Uhr bis 3:00 Uhr und von 6:00 Uhr bis 9:00 Uhr und drückst beide Wellenkreise genau aufeinander. Du kannst auf de Foto sehen, dass die beiden unbelebten Viertel ein wenig abstehen.

In die Laschen werden dann die beiden “Flügel” der Karte gesteckt und es hält perfekt zusammen und kann auch wieder abgenommen werden. Anschließend klebst Du mit Dimensionals (3D-Schaumstoff-Klebepunkte) den Kreis mit dem Vogel auf den unbeschnittenen Wellenkreis. Die Schnittfläche muss nach unten zeigen.

Ein einfaches Prinzip, was ich wirklich toll finde. Die Idee hatte ich wie erwähnt von der lieben Jenni Pauli!

Den Vogel habe ich mit den Mischstiften koloriert. Einfach Mischstift in das Stempelkissen tippen und losmalen! Um die Spitze wieder sauber zu bekommen, malst Du auf einem Schmierblatt weiter, bis die Farbe weg ist und nur noch klare Flüssigkeit rauskommt. Auch wenn die Spitze noch leicht gefärbt ist, macht das nichts.


Und diese Materialien von Stampin`Up! habe ich verwendet:

Liebe Grüße
Deine Brigitte