Kategorie: Karten

Lust auf Eis, Baby?

Diese Karte war Projekt-Wunsch meiner lieben Gastgeberin Anja, die sich aus dem Katalog direkt in das Produkt-Set “Eis, Eis, Baby” verliebt hatte. Natürlich gehe ich, wenn möglich, gerne auf solche Wünsche ein und habe mir diese Karte überlegt. 😉

Sind die Erdbeeren nicht zuckersüß? Ich finde das Set auch sooo schön, dass es mir nicht schwer fiel, mir etwas Passendes zu überlegen.

Bei Workshops gibt es meistens eine eigene Dynamik und es entstehen teils völlig unterschiedliche Karten und Verpackungen. Bei diesem Workshop waren sich offenbar alle einige, die Karte mehr oder weniger so wie meine Vorlage zu gestalten. 🙂 Das ist doch eine schöne Bestätigung, oder?

Schön sind sie alle geworden! Da bekommt man direkt Lust auf Eis! Und nachdem ich am Montag ohne Jacke in der Sonne mein erstes Eis gegessen und die wärmenden Sonnenstrahlen genossen habe, ist das Eis-Feeling schon recht präsent. 😉

Das Schöne an dem Set ist, dass ich mich dabei perfekt in Pastellfarben auslassen kann. Und man kann so viele verschiedene Eissorten kreieren. 😉 Das macht echt Spaß! Mit dem Wink of Stella habe ich dann noch ein wenig beglitzert. Der zarte Schimmer ist dezent und nicht zu aufdringlich. Nicht, dass mir irgendwas zu glitzerig wäre, aber das mag ja nicht jeder! 😉

So, und jetzt wünsche ich Dir schon mal ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Tutorial/Anleitung für die Faux-Patina-Technik: Shabby chic-Karte für ein neues Team-Mitglied

So, das nenne ich mal effektives Arbeiten: zwei Fliegen mit einem Blogbeitrag geschlagen. 😉

Eigentlich sollte das nur die angekündigte Anleitung für die tolle Faux-Patina-Technik werden, mit der man so tolle Shabby-Chic-Karten zaubern kann. Gerade habe ich festgestellt, dass diese auch als Embossing-Anleitung durchgehen könnte, wenn man ein paar Fotos gedanklich weglässt…;-)

Dieses Mal habe ich Rosé-Töne hergenommen. Gibt wieder ein ganz anderes Bild ab. Die Karte habe ich für ein neues Mitglied im Team Stempelfantasie gestaltet. Die liebe Ina hat sich entschlossen, doch jetzt zur Sale-A-Bration einzusteigen und das tolle Angebot anzunehmen! Ich freue mich sehr, dass Du dabei bist, liebe Ina! 🙂

Den Spruch habe ich aus mehreren Stempeln zusammengestellt. Sehr passend, oder? 😉 Auf den Fotos kann man es nicht erkennen, aber der Schirm glitzert! Den habe ich erst mit zwei Aquarellstiften und Wassertankpinsel bearbeitet und dann mit Wink of Stella und ihm so einen feinen Schimmer übergezogen.

Ich bin sehr gespannt auf Eure Reaktion, wie Ihr die Karte findet! Mein Mann meinte “Wow, die sieht ja richtig aufwändig aus”. Schön, wenn man das sieht! 🙂

Und hier kommt jetzt wie versprochen die Anleitung:

Wenn Ihr eine Drei-Lagen-Karte wie ich machen wollt, benötigt Ihr Farbkarton in Vanille Pur (gibt einen schöneren Ton, Flüsterweiss ist mir da zu hart) in dem Maß 13,8cm x 9,5cm.

Dann nehmt Ihr den gewünschten Prägefolder und färbt mit dem Stempelkissen in Savanne (Taupe oder Saharasand geht auch) die Seite mit der Schrift auf dem Prägefolder ein (siehe unten), in dem Ihr mehrmals das ganze Stempelkissen auf den Prägefolder tupft, bis der überall eingefärbt ist.

Dann legt Ihr den Farbkarton ein und prägt das Ganze.

Das Ergebnis sieht dann ungefähr so aus (zumindest bei dem Herzen-Prägefolder). Das darf ruhig unregelmäßig sein.

Dann nehmt Ihr ein bis zwei gewünschte Farben mittleren Farbtons und verteilt diese in kreisenden Bewegungen mit einem Schwämmchen auf dem Farbkarton. Ich habe zuerst Kirschblüte und dann Flamingorot genommen.

Sieht dann so aus. Die Intensität müsst Ihr selbst ausprobieren, dürft das aber ruhig kräftig einfärben. Das relativiert sich wieder.

Dann geht Ihr mit Espresso darüber.

Und schon ist das viele rötliche verdeckt und es bekommt einen ganz anderen Farbcharakter.

Zwischen diesem und dem nächsten Schritt sollte einige Zeit liegen, damit der Farbkarton RICHTIG trocken ist. Dann empfiehlt es sich, mit dem Embossing-Buddy drüber zu gehen, damit nicht zu viel Embossing-Pulver haften bleibt.

Dann nehmt Ihr das Versamark-Kissen und tupft ganz zart und vorsichtig über die Erhöhungen. Bei diesem Prägefolder war das wegen der vielen kleinen Herzen mit unterschiedlichem Abstand nicht ganz einfach. Wenn Ihr zu fest drückt, habt Ihr das Versamark überall, so wie ich. 😉 Also nur ganz wenig tupfen!

Dann streut Ihr das Embossing-Pulver (hier in Kupfer) drüber und klopft das überschüssige Pulver wieder ab. Den Rest könnt Ihr dann wieder in die Dose zurück füllen.

Bei mir war aus geklärten Gründen (zu fest das Versamark-Kissen gedrückt) überall das Pulver. Da half dann auch kräftigst pusten nichts mehr! Da musste der Pinsel ran. 😉

Und trotzdem kann sich das Ergebnis sehen lassen. Rechts unten habe ich zwischen den vielen kleinen Herzen die Reste kaum wegbekommen, aber auch das macht nichts. Denn da kann man im Zweifel auch was drüber kleben… Hihi!

Und zum Abdecken ist das Spitzendeckchen perfekt. 🙂

Ja, ich hoffe, Euch hat die Anleitung gefallen und Ihr kommt damit gut klar! Ansonsten meldet Euch bitte immer gerne bei mir!

Diese tolle Technik hatte Ulli Sutter übrigens beim Team-Treffen von Anna und Bianca vorgestellt! Vielen lieben Dank noch mal fürs Zeigen, liebe Ulli!

Und hier noch mal auf einen Blick:

Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachbasteln! Und natürlich ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Goldener Kussmund auf Regenbogen-Design

Hier kommt eine schnelle Karte mit goldenem Kussmund für Euch! Irgendwann spukte die Idee durch meinen Kopf, den Kussmund-Stempel mal in Gold zu embossen. Das musste ich dann am Montag direkt umsetzen. 🙂

Ich finde den Kussmund-Stempel einfach cool. Und in Gold hat er was, oder?

Den Regenbogen habe ich mit den Aquarellstiften und dem Wassertankpinsel gezaubert. Passt gut zu gold, finde ich!

So, das war`s auch schon für heute! Heute Nachmittag habe ich die Karte und entsprechend auch die Fotos der Anleitung für die Faux-Patina-Technik fertig gemacht und die muss ich jetzt noch bearbeiten, damit ich Euch die Tage die bebilderte Anleitung einstellen kann. 🙂 Schaut wieder vorbei!

Euch einen schönen Abend und liebe Grüße
Eure Brigitte

Einladungen für einen Monster High-Mädchen-Geburtstag

Das Thema “Monster High” war für diese Einladungen gefragt, die ich für eine Freundin zum 6. Geburtstag Ihrer Tochter machen sollte. Tja, da ist guter Rat teuer, da ich mich damit überhaupt nicht auskenne. Meine Tochter kann damit gar nichts anfangen und daher musste ich mich mit dieser Materie bisher nicht auseinandersetzen. Aber jetzt halt. 🙂

Also habe ich ein wenig recherchiert und schnell stand für mich fest, dass die Einladungen in Schwarz und Wassermelone gehalten werden.

Einen der Prägefolder “Festliches Duo” (nur in englischer Variante) aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog konnte ich da bestens ausprobieren. Schön sieht die geprägte Schrift aus, oder?

Und so habe ich mich Schritt für Schritt dran gemacht, bis die Einladung dann so war, wie sie jetzt aussieht. Obwohl das ja nicht so mein Thema war, finde ich das Ergebnis sehr schön und kann mir gut vorstellen, dass sechs- und siebenjährige Mädchen das auch ganz gut finden.

Was sagt Ihr?

Erinnerung: heute Abend mache ich die nächste Sammelbestellung und Ihr könnt ab heute die neuen Sale-A-Bration-Produkte je Bestellwert 60€ gratis dazubekommen. Also meldet Euch bis 20:00 Uhr, wenn Ihr mit bestellen möchtet. 🙂

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Aquarell-Technik trifft Ballons

Heute zeige ich Euch nur kurz ein Kärtchen, was ich mit dem Produktset “Ballonparty” gestaltet habe.
Dafür habe ich den Hintergrund mit dem Aquapainter und Nachfülltinte in Aquamarin in der sogenannten Aquarell-Technik eingefärbt, ein superschöner Hintergrund.

Darauf habe ich dann in weiß embossed. Wichtig ist dabei, dass das Papier komplett trocken ist. Also entweder lasst Ihr es länger trocknen oder Ihr trocknet es mit dem Erhitzungsgerät für das Embossen. Das geht schneller! Wenn das Papier noch nicht richtig trocken ist, bleibt das Embossing-Pulver überall haften. Nicht nur an dem gestempelten Aufdruck. Das Papier darf sich beim Erhitzen ruhig ein wenig wellen. Das wird hinterher wieder glatt, wenn Ihr es aufklebt.

Dann habe ich die Ballons gestempelt und ausgestanzt. Unter die Ballons habe ich mit Klebepunkten Metallic-Garn in silber geklebt und dann die Ballons aufgeklebt. Unter der Schleife habe ich alle Bänder dann ebenfalls mit einem Klebepunkt fixiert.

Dies war übrigens auch eine Karte, die ich für die Schauwände bei OnStage im November in Düsseldorf vorbereitet hatte. 🙂

So, ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Peek-A-Boo-Card für ein Baby

So oft hab ich diese Kartenform schon auf FB gesehen und habe es mir immer vorgenommen, sie eines Tages auszuprobieren. Gestern war es dann soweit. Da ich sowieso noch eine Baby-Karte machen musste, habe ich diese Variante gewählt. Ich habe nach deutschen Anleitungen gesucht, auch gefunden, aber für diese Karte ist tatsächlich eine Videoanleitung fast unumgänglich. Also habe ich nach Video-Anleitungen geschaut. Hier bin ich fündig geworden. Allerdings auf Englisch und in Inch-Maßen. Das “Problem” dabei ist, dass man oft mehr als einen DIN A4-Bogen braucht, nämlich 30,5cm x 30,5cm, den man aber nicht immer zur Hand hat. Aber nach mehrmaligem Schauen bin ich dann doch erfolgreich gewesen. Und zwar beim ersten Versuch… 😉 Schaut her:

Peek-A-Boo bedeutet soviel wie “Guck-Guck”. In der Karte ist ein Guckloch und wenn man sie öffnet, schiebt sich ein weiteres Motiv ins Bild.

Ich habe dazu ein kurzes Video gemacht, dass Ihr unten anschauen könnt. Da kommt dann der AHA-Effekt, falls ihr jetzt nur Bahnhof versteht… 😉

Die Karte, und das muss ich jetzt auch kurz erwähnen, ist für eine befreundete Familie, wo die Mutter während der Schwangerschaft die Diagnose Brustkrebs bekommen hat. Ein schwerer Schlag für diese Familie und auch wir waren völlig geschockt. Es gibt noch ein zweijähriges Schwesterchen. Während der Schwangerschaft hat die Mama dann Chemo-Behandlungen bekommen und Ende Januar zum Glück ein gesundes Kind auf die Welt gebracht. Das hat mich sehr berührt. Und daher war es mir auch ein großes Bedürfnis, eine besondere Karte für die kleine Valerie zu gestalten. Ich wünsche der Familie alles, alles Liebe und Gute für die hoffentlich gesunde Zukunft!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Faux-Patina-Technik trifft Shabby-chic

Wie versprochen zeige ich Euch heute, was ich mit der Faux-Patina-Technik, die wir beim Team-Treffen (habe Euch gestern davon berichtet) ausprobiert haben, gestaltet habe.

So sah meine Endfassung aus. Ich werde das in anderen Farben noch mal ausprobieren und Euch dann Schritt für Schritt eine Anleitung schreiben, wenn Ihr das möchtet. Also hinterlasst mir einfach unter diesem Beitrag einen Kommentar, wenn Ihr an einer Anleitung interessiert seid! 🙂

Ich habe den bearbeiteten Farbkarton in vier gleich große Vierecke geschnitten und Minzmakrone als Mittelschicht gewählt. Auch wenn Ihr es am Rand nur erahnen könnt, war Minzmakrone bei der Bearbeitung mit dabei, genau wie Ozeanblau. Aber das kommt dann in der Anleitung.

Die ganze Karte ist im Shabby Chic-Stil gehalten. Das Spitzendeckchen passt da hervorragend drauf.

Die Farbkombi ist hier Vanille Pur, Minzmakrone und Kupfer. Auf dem Foto sieht die Libelle golden aus, ist aber aus Kupferfolie ausgestanzt.

Übrigens, die Sprenkel vom Embossen drumherum und das ganze Unregelmäßige ist so gewollt! 😉 Normalerweise soll ja nur das Gestempelte embossed werden, aber hier ist das sozusagen erwünscht.

Ich hoffe, Euch gefällt die Karte! Wenn ich mir die Fotos so anschaue, muss ich sagen, das sie in natura noch viel besser rauskommt. Aber das könnt Ihr dann ja selbst mal probieren. 🙂

So, jetzt wünsche ich Euch einen tollen Tag!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Baby-Karten mit Wölkchen

Tja, das nennt man wohl kreativen Geistesblitz. Gestern morgen sass ich bei der Vorbereitung für meinen heutigen Workshop und an meinem kurzen Video-Sneak-Preview, als ich kurz mal durch Instagram schaute. Dabei lief mir ein Post von Miomodo über den Weg mit Wolkenpapier. Ich muss ja sagen, dass ich diese kleinen Wölkchen, die man jetzt überall sieht, total nett finde. Meine Tochter hatte sich von ihrem 5€-Geburtstagsgutschein von IKEA ein Wolkenkissen gekauft. Sehr niedlich. Und zum Glück nicht das 100.000ste Kuscheltier. 🙂

Naja, und wie ich das Papier von Miomodo so anschaute, kam mir plötzlich in den Sinn, dass bei den Framelits “In den Wolken” ja auch kleine Wölkchen dabei sind. Gesagt – getan! Und ratz-fatz war diese Karte fertig. Am liebsten hätte ich sie Euch gestern schon gezeigt, so verliebt war ich. Hihi… 🙂

Aber ich wollte noch ein Pendant für Jungen machen. Bei den Sachen von Miss Etoile gibt es auch so nette Gesichter. Die wollte ich noch ausprobieren, hatte gestern aber keine Zeit mehr und bin direkt nach der Arbeit heute nach Hause gestürzt, um noch schnell ein Kärtchen zu werkeln und einen Blogbeitrag zu schreiben.


Und das ist dann das Endergebnis. Geschickter wäre es wahrscheinlich gewesen, die Wolke mit den Klimperwimpern auf die Mädchenkarte zu kleben, aber das ist mir dann erst zu spät aufgefallen. 😉 Trotzdem süß, oder?


So, jetzt bereite ich die letzten Sachen für den Workshop vor und dann bin ich mal gespannt, was die Mädels heute zum selbstgebundenen Notizbuch/-heft sagen… Bin gespannt!

So, meine Lieben, jetzt muss ich weiter machen! 🙂

Seid lieb gegrüßt!
Eure Brigitte

Mit Gruß und Kuss – Karte für einen Lieblingsmenschen

Vor zwei Wochen habe ich das Produktset “Mit Gruß und Kuss” endlich erhalten und habe mich drauf gefreut, es auszuprobieren. Ich habe schon mal in einem Beitrag erwähnt, dass dieses Set zwar viele Mini-Einzelteile erhält, aber die Details entzückend sind! Das Set muss man einfach haben. 🙂

Rot-weiß ist zwar eine tolle Kombination (so ist das Set im Katalog abgebildet), mag ich aber nicht immer haben. Daher habe ich jetzt die Farbkombination Weiß, Schwarz und Flamingorot gewählt.

Ich liebe diesen Aquarellhintergrund, der ratz-ratz gemacht ist und immer toll aussieht. Oft habe ich es schon erlebt, dass jemand beim Workshop mit dem eigenen Aquarellversuch anfangs nicht so zufrieden war. Als aber das Ganze getrocknet ist (ist wieder eine ganz andere Farbe als in nassem Zustand) und die Karte fertig verziert war, war die Begeisterung für diese Technik dann doch da. 🙂

Wenn ich dieses Foto oben so sehe, dann fällt mir auf, dass in die Mitte vom Umschlag, sozusagen genau auf dem Gluedot, noch ein Herzerl fehlt. Ist mir vorher gar nicht aufgefallen. Also, denkt Euch das jetzt einfach! 😉

Ich hoffe, die Karte gefällt Euch trotzdem! 🙂 Schreibt mir gerne Eure Meinung dazu!

Und jetzt wünsche ich Euch einen guten Wochenstart!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Willkommen im Team Stempelfantasie

In der letzten Woche durfte ich ein neues Teammitglied im Team Stempelfantasie begrüßen! Die liebe Sabine hat sich entschieden, als Demo bei Stampin`Up! einzusteigen! Zu diesem Anlass gab es natürlich auch eine entsprechende Willkommenskarte!

Die Basis der Karte ist Flüsterweiß, Schwarz und Sandfarbener Farbkarton. Mit dem Schwamm habe ich mit dem weißen Craft Stempelkissen Farbe aufgetragen und dann in Schwarz darauf die Frau aus dem Set “Mit Stil” gestempelt. Dann habe ich – ebenfalls in schwarz – auf das Designerpapier “Pink mit Pep” gestempelt und nur das Kleid ausgeschnitten. Das habe ich dann auf den bestempelten sandfarbenen Karton geklebt.

Und ein Willkommensgeschenk gab es auch noch: eine Tasche mit Magnetplatten, um Framelits und Thinlits (Stanzformen für die Big Shot) aufzubewahren. Ich werde immer wieder auf Workshops auf diese praktische Tasche angesprochen und habe mir überlegt, dass das ein tolles Geschenk zum Einstieg sein könnte. 🙂

Liebe Sabine, herzlich willkommen auch noch mal auf diesem Weg! Ich freue mich sehr, dass Du nun Teil des Teams Stempelfantasie bist und ich bin sicher, Du wirst mit uns Mädels viel Spass haben! 😉

Vielleicht habt Ihr Euch auch schon öfter gefragt, ob Ihr nicht selbst als Demo einsteigen möchtet, um Euch die vielen Vorteile zu sichern. Das Schöne bei Stampin`Up! ist: Ihr dürft ganz viel und werdet dafür auch belohnt und müsst sehr wenig!
Und in dieser Sale-A-Bration ist der perfekte Zeitpunkt dafür:
Ihr sucht Euch für 175€ Produkte aus den aktuellen Katalogen für Euer Starterpaket aus, zahlt aber nur 129€ dafür. Zusätzlich dürft Ihr Euch zwei beliebige Stempelsets Eurer Wahl zusätzlich aussuchen. Das ist echt ein Knaller, da Ihr für 129€ Produkte im Wert bis zu 301€ erhaltet. Hier noch mal die Übersicht:

Gerne erläutere ich euch alles einmal in Ruhe, wenn Ihr möchtet. Sprecht mich gerne an! Ich würde mich freuen, den/die ein oder andere von Euch in meinem Team Stempelfantasie begrüßen zu dürfen!

Liebe Grüße
Eure BrigitteDemon