Kategorie: Verpackungen

Froschkönig-Verpackung mit Krönchen

Dies war ursprünglich die erste Match-Box in diesem Design. Die mit den Küken, die ich Dir vor ein paar Tagen gezeigt habe, kam erst danach.

Den Froschkönig von Lindt in Mini fand ich so toll, dass ich den 5er-Pack direkt eingepackt habe. Mir dafür eine Verpackung zu überlegen, hat richtig Spaß gemacht. 🙂

Entstanden ist dann diese hier:

Diese Match-Boxen kann man auch Schubladen-Boxen nennen. Nur das man bei dieser Box die Schublade nach oben rauszieht. 🙂

Und hier auch direkt die Maße:

Farbkarton Gartengrün:
10cm x 13cm, rundherum falzen bei 1cm und bei 3,5cm für die Innenbox/Schublade und wie unten schneiden und falzen
13,5cm x 6,2cm, lange Seite falzen bei 2cm, 4,6cm, 7,7cm und 10,3cm für die „Hülle“.

Um Dir zu zeigen, wie Du den Farbkarton der Innenbox dann schneidest, habe ich Dir dieses Beispiel aus einer anderen Anleitung eingefügt:

 

 

 

 

 

 

 

Ich versuche immer, dass sich die Farben wiederholen. So musste auf die Herzchen-Verpackung auch noch zwei rote Blümchen mit drauf. Und Gold musste sich auch irgendwo wiederfinden. Dann ist die Verpackung meines Erachtens stimmig. Die Herzchen habe ich mit Versamark gestempelt und dann in Gold embossed.

Der Stempel ist von Alexandra Renke und musste in den Einkaufskorb. Ich mag Krönchen doch so gerne. 😉

Die Krone unten hatte ich mal als Bastelaccessoires irgendwo mitgenommen. Ich glaube, es war bei Tedi. Wie gesagt, Krönchen kann man immer gebrauchen. 🙂

Und hier noch mal alle in Reihe und Glied.

So, und jetzt wüsche ich Dir einen sonnigen Sonntag!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Peak-a-Boo-Match-Box mit Schoko-Küken

Das Ei auf Beinen aus dem Sale-A-Bration-Set „hey, chick“ oder „Das Gelbe vom Ei“ ist doch einfach nur cool, oder? 🙂 Bisher fehlte mir noch die Idee, wo ich das Ei mal gut anbringen könnte. Als ich dann gestern die Match-Box für die Lindt Küken gebastelt und überlegt habe, was vorne darauf könnte, ist mir das Ei wieder eingefallen.

Mit dem Riss in der Schale und dem Spruch dazu ist es doch wie gemacht für eine Küken-Verpackung. Hihi!

Die Punkte habe ich erst mit Versamark gestempelt und dann in weiß auf Farbkarton in Savanne embossed. Ich frage mich immer wieder, wann der Moment kommt, an dem ich keine Punkte mehr sehen kann. Ich glaube, der kommt nie! 😉 Habe noch ein schnelles Kärtchen hinterher geschoben, dass ich Dir dann das nächste Mal zeige. 😉 Du darfst raten, wie der Hintergrund ist. Na, kommst Du drauf? 😉

Für das Kolorieren habe ich die Mischstifte (eines meiner liebsten Arbeitsmittel momentan) zusammen mit den Stempelkissen in Olivgrün, Wassermelone und Osterglocke verwendet. Die Farben passten am besten zu den Lindt Küken.

Momentan lacht mich der blaue, wolkenlose Himmel an! Perfektes Wetter! Der Frühling kommt! Hast Du schon Deine Frühlings- und Osterdeko gemacht? Letzte Woche juckte es mich in den Fingern und ich habe losgelegt. Ein paar Ideen und Fotos zeige ich Dir die Tage!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

InColors 2015-2017 adé – Gastgeschenk im Streifenlook

Heute zeige ich Euch ein schnelles Gastgeschenk: ein hübsch verpacktes Duplo, das ja bekanntlich die längste Praline der Welt ist! 🙂

Und da ich Dich noch auf die auslaufenden InColors 2015-2017 hinweisen möchte, habe ich für die Gastgeschenke direkt mal das Designerpapier in diesen InColors benutzt (außer Ockerbraun, das mag ich nicht so 😉 )

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass alle Produkte, rund um die auslaufenden InColors, insbesondere Papier und Nachfüller sehr, sehr schnell vergriffen sind, häufig auch deutlich vor Ablauf des Kataloges. Daher zögere nicht zu lange, wenn Du Dein Lager noch einmal auffüllen möchtest. Wenn die Produkte einmal ausverkauft sind, gibt es keine Möglichkeit mehr, daran zu kommen. Bereits jetzt gibt es schon so eine große Nachfrage, dass beispielsweise Farbkarton in Minzmakrone schon nachgeliefert wird. Hier sind sie noch einmal im Überblick:

Aber nun noch einmal zurück zur längsten Praline der Welt bzw. zu deren Verpackung: 😉 Den Spruch habe ich schon einmal auf einer Karte benutzt. Den habe ich aus zwei Stempeln zusammen gemischt. Passt doch gut für als Gastgeschenke für einen Workshop, oder? 😉

Mir tut es sehr leid, dass Minzmakrone aus dem Sortiment fällt. Aber dafür kommen bestimmt wieder tolle, neue Farben! Lassen wir uns überraschen! Im Juni kommt der neue Jahreskatalog 2017/2018 raus. Ich bin schon super gespannt, was Neues kommt. 🙂 Du auch?

So, jetzt wünsche ich Dir noch einen schönen Tag! Lass es Dir gut gehen!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Pastellige Osterkörbchen mit Anleitung/Tutorial

Gestern habe ich mit meiner Osterdeko angefangen. Eigentlich hatte ich es bisher nicht so mit Osterdeko. Aber es gibt die kitschigen Varianten und es gibt die stylischen, modernen Varianten, die ich eindeutig bevorzuge. Die Tage mache ich mal ein paar Bilder und zeige Dir, was mir so gefällt. 🙂

Bisher hatte ich Ostern zwar irgendwie auf dem Schirm, aber noch nicht so richtig. So allmählich muss ich nämlich mal überlegen, was der Osterhase (ja, noch glauben sie irgendwie daran) den Kindern ins Nest legt.

Und jetzt hat es mich dann auch in den Fingern gejuckt, ein paar kreative Ideen umzusetzen. Im Kopf habe ich schon mehrere, aber die Umsetzungen geht erst nach und nach. Die liebe Zeit… 🙂

Mein erstes Projekt war eigentlich für die Blogparade, die wir vom Team Stempelwiese erstmalig am 19.03. machen, gedacht. Nämlich diese kleinen Körbchen, die ich mit dem Framelit aus dem Set „Osterkörbchen“ gemacht habe. Natürlich in Pastell – was sonst? 😉 Als ich alles fertig hatte, habe ich gemerkt, dass das Oster-Thema erst am 09.04. kommt und jetzt erst noch Sale-A-Bration dran ist. Mmpf, dumm gelaufen. Also wieder an den Basteltisch, neues Projekt, neue Fotos, neuer Blogbeitrag… Den kannst Du dann am Sonntag hier auf dem Blog anschauen. Und all die anderen Ideen von den Mädels kannst Du ebenfalls erst am Sonntag, 11:00 Uhr hier anschauen (einfach Bild anklicken):

Aber nun zurück zu meinem Osterprojekt. Das wollte ich Dir nämlich nicht so lange vorenthalten. Bis zum 09.04. ist es noch lange. 🙂

Wie gefallen Dir die kleinen Körbchen?

Eine Anleitung dazu habe ich weiter unten für Dich, damit Du die Körbchen direkt Nachwerkeln kannst. Sie eignen sich toll als Gastgeschenk. Es passen fünf Mini-Eier rein. Der Clou, den man allerdings auf den Fotos nicht sehen kann, ist, dass ich die Körbchen mit Gras aus Esspapier gefüllt habe. Witzig, oder? Das essbare Gras ist mir beim Einkaufen in den Wagen gehüpft. 🙂

Und hier kommt die Anleitung:

Du benötigst ein Stück Farbkarton in Flüsterweiß in 4,5cm x 9cm und zwei kleinere in 4,5cm x 3,6cm.

Dann 4x den ausgestanzten Korb, vier Klarsichtstreifen in den Maßen 0,5cm x 2cm und für den Henkel einen Streifen 0,5cm x 11cm.

Du falzt die lange Seite des großen Stück Farbkarton auf beiden Seiten bei 2,8cm. Ebenfalls die beiden kleinen Stücke auch bei 2,8cm, wie auf dem Foto.

Dann klebst Du die Körbchen bündig zur Falzlinie und zum Rand auf den Farbkarton.

Du schneidest entlang der Körbchen den Farbkarton weg und lässt eine lange Linie bis zum nächsten Körbchen. Das ist dann der Boden des Körbchens.

Nun werden alle Falze geknickt und wie unten zusammengeklebt.

Wenn Du das Ganze jetzt rumdrehst, sollte es so aussehen:

Die Klarsichtstreifen knickst Du jeweils einmal in der Mitte. Auf die beiden äußeren Seiten kommt je ein Klebepunkt.

Damit fixierst Du die Seitenteile an den Ecken.

Das machst Du bei allen vier Ecken.

Den Streifen für den Henkel ziehst Du über das Falzbein, damit er schon vorgebogen ist und nicht knickt.

Auf die beiden äußeren Enden des Henkels kommt auch wieder je ein Klebepunkt. Und so sollte es dann ungefähr aussehen. 🙂

Ich hoffe, Dir hat mein erstes Osterprojekt gefallen!

Ach, übrigens: die neuen Workshop-Termine kommen demnächst. Ich möchte aber schon mal auf den Osterworkshop am Donnerstag, 30.03. um 20:00 Uhr hinweisen! Vielleicht hast Du ja Lust und Zeit, dabei zu sein. Ich würde mich sehr freuen! Melde Dich möglichst zeitig an, die Plätze sind begrenzt!

Jetzt wünsche ich Dir ein schönes Wochenende. Lass Dich vom trüben Wetter nicht ärgern. Vielleicht hast Du ja Zeit zum Basteln, wenn es draussen regnet. 😉

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Mini-Nutellagläser als Gastgeschenk

Die kleinen Nutellagläser finde ich so niedlich und als eingefleischter Nutella-Fan mussten die am Flughafen einfach mit in den Einkaufskorb! Und dann standen sie zu Hause und ich habe mich an ihnen erfreut und immer gedacht, dass ich die doch mal als Workshop-Gastgeschenk verpacken könnte. Beim Denken blieb es dann aber für einige Zeit. Zwischenzeitlich habe ich immer wieder mal das MHD überprüft. Nicht, dass die Kleinen dann irgendwann abgelaufen sind. Aber alles i.O.! Erst im September… 😉

So, und nun habe ich mein Vorhaben endlich in die Tat umgesetzt und sie den Mädels des gestrigen Workshop überreicht.

Der Stempel aus dem Set „Süße Stückchen“ passte da wunderbar drauf. Und die kleinen Erdbeeren aus dem Set „Eis, Eis Baby“ sehen doch echt süß aus, oder? 😉

Die Boxen gibt es derzeit nur im Frühjahr-/Sommerkatalog in weiß. Ich hatte sie aber noch aus sandfarbenem Farbkarton und daher habe ich diese jetzt verwendet.

Das Band ist auch eines der Gratis-Artikel, die Du Dir während der Sale-A-Bration bei einer Bestellung je 60€ aussuchen darfst. Das Band ist im Doppelpack in silberweiß und goldweiß. Dieses ist die silberweiße Variante.

Auf den Seiten habe ich die Box mit dem Löffel aus „Eis, Eis Baby“ bestempelt und in silber embossed.

Heute Abend ist übrigens Sammelbestellung. Also wenn Du noch etwas mit bestellen möchtest, dann melde Dich doch einfach bis 20:00 Uhr bei mir. 🙂

Und jetzt wünsche ich Dir einen schönen Abend!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Anleitung/Tutorial: kleine Täschchen für Schoki

Diese niedlichen Täschchen wollte ich unbedingt noch mal mit dem Designerpapier „Liebe Grüße“ ausprobieren. Die bekommen die Mädels vom heutigen Workshop von mir als Gastgeschenk!

Die Idee dazu, diese Körbchen auch mit Designerpapier im Block auf diese Art zu machen, kommt von einem meiner Team-Mädels, der lieben Sabine Eder. Leider ist die Homepage von ihr derzeit nicht erreichbar, sonst hätte ich Dich zu ihr verlinkt.

In diese Täschchen passen hervorragend kleine Täfelchen Ritter Sport Schokolade.

Ein Stern darauf geht immer. Ich finde, das braucht es dann auch nicht unbedingt noch einen Spruch dazu. Mal schauen, was die Mädels heute dazu sagen! 🙂

Ich habe die Designs immer so zu kombinieren versucht, dass es nicht zu wild aussieht. Ein bisschen Mustermix darf ja sein. Daher habe ich auch auf den Spruch verzichtet. Das wäre mir zu viel!

Hier habe ich Euch übrigens schon mal eine andere Variante dazu gezeigt.

Und eine Anleitung habe ich natürlich wie versprochen auch für Dich!

Ich starte mit dem Boden des Täschchens. Du brauchst Farbkarton in dem Maß 8,5cm x 4,0cm. Dann falzt Du rundherum bei je 1cm.

Du schneidest die Laschen wie auf dem Foto ein und klebst doppelseitiges Klebeband darauf. Übrigens, weiß Du, wie richtig geknickt wird? Immer so, wie Du es vom Gefühl her nicht machen würdest. Nämlich zum Berg hin. Die Seite, die Du jetzt auf dem Foto siehst, ist die Außenseite. Wenn Du Dich mal „verknickt“ hast, ist das nicht schlimm und fällt auch nicht auf. Nur die Außenkanten sehen so schöner aus.

Dann knickst Du die Falze nach und klebst alles zusammen.

Das Designerpapier im Block ist 15,2cm x 15,2cm groß. Wenn die Tasche komplett aus dem gleichen Designerpapier gestaltet sein soll, also ohne den Zwischenstreifen, dann benötigst Du 17,5cm x 5,0cm. Und dann kannst Du eben nicht das kleinere Designerpapier im Block nehmen. Sondern dann behilfst Du Dir mit einem Zwischenstück.

Da ich ja das Designerpapier im Block genommen habe, ist das Maß hier 15,2cm x 5,0cm.

Die zwei schmalen Streifen sind das Außenband oben und unten. Sie haben das Maß 15,2cm x 1,0cm.

Auf die Rückseite der Streifen kommt Klebeband.

Dann klebst Du die Streifen auf die Vorderseite Deines DSP-Streifens.

Dann drehst Du den Streifen um und klebst unten noch einmal über die ganze Länge Klebeband.

Dann kannst Du den Streifen vom Klebeband entfernen und das DSP um den Boden herum kleben. Die Öffnung sollte etwas seitlich der Mitte sein, muss aber nicht. 🙂

Dann kommen vorne noch zwei Klebestreifen dran, seitlich der Öffnung.

Du benötigst noch zwei Streifen in den Maßen 10,0cm x 0,7cm für Henkel, einen Stern und ein Stück DSP (gleich wie die Außenstreifen – siehe oben) in dem Maß 4,5cm x 5,0cm. In die Streifen kommen an beiden Seiten je ein Loch für die Mini-Klammern.

Dann klebt Ihr das Stück DSP bündig auf die Öffnung. In die Tasche müssen auch noch kleine Löcher. Dann könnt Ihr die Henkel befestigen und den Stern aufkleben. Fertig ist die Tasche.

Ich hoffe, Dir gefällt dieser Beitrag und Du kommst mit der Anleitung klar. Ansonsten melde Dich gerne bei mir! 🙂

Über einen Kommentar freue ich mich wie immer sehr! 😉

Liebe Grüße
Deine Brigitte

 

Fenster-Schachtel mit Heißluftballons

Heute zeige ich Dir die Fensterschachtel einmal ohne ausgestanzte Seitenteile, sondern einfach bestempelt und embossed.

Die Box habe ich in Ozeanblau, Wassermelone, Flüsterweiss und Silber gehalten.

Die Wolken sind teils nur gestempelt, teils in silber embossed. Den großen Heißluftballon auf dem Deckel habe ich mit Aquarellstiften eingefärbt.

„Lebe Deinen Tag-Traum“ finde ich einen sehr schönen Spruch! Der Stempel dazu stammt aus dem Sale-A-Bration-Set Designer T-Shirt.

Online shoppen, im Internet auf Inspirationssuche gehen, mal eben Öffnungszeiten eines Ladens auf der entsprechenden Homepage abfragen… Vieles geht heute bei mir fast nur noch online. Bewusst nehme ich mir hin und wieder die Zeit, um in unserem schönen Landsberg durch die Läden zu bummeln und in Ruhe einen Kaffee zu trinken. Aber eigentlich immer noch viel zu wenig.

Und trotzdem ist das Internet nicht mehr wegzudenken. Mir geht es auch oft so, dass ich eine bestimmte Vorstellung von einer Sache habe, die ich suche. Da ist es online zwar auch zeitaufwändig, aber doch immer noch viel schneller, als zig Läden abzuklappern.

Wie ich darauf komme? Oft habe ich viele Ideen rund um die Fensterschachtel und viele andere Sachen aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog schon im Internet gesehen, so dass ich mich frage, ob Du bei diesem Blogbeitrag gelangweilt denkt: „Och, nicht schon wieder!“ oder ob ich Dich noch mit meinen Ideen dazu inspirieren kann?! Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mir dazu Feedback geben könntest! Denn mich interessiert es schon sehr, was Du denkst und ich möchte Dir ja als Inspirationsgeber dienen. Daher schreib mir doch einfach mal im Kommentar unter dem Blogbeitrag, was Dir gefällt und ob es was gibt, dass ich in Deinen Augen noch besser machen kann. Vielleicht wartest Du ja auch auf ein bestimmtes Thema oder auf ein besonderes Set. Wie auch immer, schreib mir gerne, denn nur so erfahre ich, was Dich interessiert. 🙂

So, jetzt mach ich mir einen Kaffee und setze mich auf der Terrasse in die Sonne. 🙂

Ich wünsche Dir noch einen schönen, sonnigen Nachmittag!

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Hey, chick – Gastgeschenke für „Hühner“ ;-)

Als ich das erste Mal den Sale-A-Bration-Flyer in der Hand hielt, fand ich das Set „Das Gelbe vom Ei“ ziemlich blöd. Allerdings habe ich da, wie bei vielen Sachen, die man in verschiedenen Varianten sieht, doch meine Meinung geändert! Inzwischen finde ich das ziemlich cool! Aber in Englisch! Manche Sets sind in Englisch deutlich witziger. Dieses „hey, chick“ ist schon witzig, oder? 😉

Und den Stempel „You´re a good egg!“ finde ich auch klasse. 🙂 Gefällt mir besser als „Das Gelbe vom Ei“…

In den Gastgeschenken sind kleine Ritter Sport Mini versteckt.

Den Flügel bzw. das ganze Huhn habe ich noch einmal gestempelt und nur den Flügel ausgeschnitten und mit Gluedot aufgeklebt. So sieht es aus, als wenn das Huhn das Schild „hey, chick“ unter dem Flügel hält. 😉

Das waren übrigens die Gastgeschenke für meinen letzten Workshop. Koloriert habe ich die Hühner mit den Aquarellstiften.

Diese sind übrigens so gefragt, dass von Stampin`Up! damit gerechnet wird, dass der Bestand in der nächsten Zeit aufgebraucht sein wird. Dann werden sie einige Zeit nicht mehr bestellbar sein. Die nächste Tranche kommt dann voraussichtlich erst gegen Ende April. Das heißt, dass sie nicht mehr in der Sale-A-Bration erhältlich sein werden. Wenn Ihr überlegt, Euch die Aquarellstifte zu kaufen, rate ich Euch, dies schnellstmöglich zu machen. Am Dienstag, 21.02. mache ich meine nächste Sammelbestellung. Da habt Ihr die Möglichkeit zuzugreifen.

So, und jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Tag! Heute geht es ans Packen, denn morgen früh starten wir zum Ski-Mädels-WE nach Österreich! Ich freu mich schon sehr! 🙂

Liebe Grüße
Eure Brigitte

Diamant-Box in pastelligen Eistönen

Diese Diamant-Box war eines der Projekte meines letzten Workshops „Mitbringsel & Co“ am Donnerstag.

Ich habe länger überlegt, was ich auf den oberen Deckel stempeln könnte und dann kam mir die Idee mit den Mini-Eis und -Cupcakes aus dem SAB-Set Lecker-Laster. Diese habe ich erst in Silber embossed und dann mit den Aquarellstiften ausgemalt.

Die Anleitung und Idee habe ich übrigens von Linda auf Pinterest gefunden.

Das schön schattierte Band in Melonensorbet stammt aus dem Kreativ-Set „Cupcakes und Karussells“. Da kam mir dann die Idee, dass sich ja eigentlich das ganze Set toll dafür eignen würde. Aber das ist in Gold gehalten. Blöd! Zusammen mit den silber embossten Cupcakes und Mini-Eis keine so schöne Kombination.

Also habe ich dann die gleiche Box noch mal in Gold gestaltet und dabei die ganzen Accessoires (Schleifen, Banner, Quaste und Kordeln in Safrangelb und Aquamarin) benutzt.

Sieht aus wie Designerpapier, oder? Nur selbstgestaltet… 😉

Darein habe ich mich dann direkt verliebt. Und dann die pastellenen kleinen Eishörnchen und Cupcakes… <3 Meine Workshop-Mädels haben erst einmal gestöhnt, als ich gesagt habe, dass das kein fertiges Designerpapier ist, haben aber alle artig mitgemacht und waren hinterher sehr begeistert. 🙂

So, meine Lieben, das wars für heute. Anfang der Woche berichte ich Euch dann vom Teamtreffen von Bianca und Anna, auf dem ich am Freitag mit zwei meiner Mädels war. Viele Techniken konnten wir uns anschauen und ausprobieren! Aber mehr dazu die Tage! 🙂

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Eure Brigitte

Im Zweifel hilft: Stempeln! – Mini-Dreieck-Box mit Tutorial

Inzwischen sieht man an jeder Ecke und in jedem Laden diese Malbücher für Erwachsene zum kreativen Chillen und meditativen Abschalten. Für mich ist das – ehrlich gesagt – nicht das richtige Medium, um zu entspannen. 🙂 Das Designerpapier aus der Sale-A-Bration „Kreativ koloriert“ erinnert mich sehr an diese Malbücher. Ich würde also nie auf die Idee kommen, dieses auszumalen, auch wenn die Aquarellstifte noch so toll sind. Nichtsdestotrotz finde ich das Papier als solches sehr schön und schwarz-weiß finde ich auch gut. Also belasse ich es einfach so und mache daraus „nur“ kleine schwarz-weiße Gastgeschenke… 😉

Heute zeige ich Euch also ein Gastgeschenk für liebe Workshop-Gäste: eine Mini-Dreieck-Box für eine kleine Süßigkeit. Und die Anleitung dazu findet Ihr auch direkt unten. 🙂

Einer der ersten Stempel, die mir in dem Sale-A-Bration-Set „Designer-T-Shirt“ aufgefallen ist, ist der Stempel „Im Zweifel hilft: Stempeln“. Finde ich super! Und ein ziemlich passender Spruch für ein Workshop-Goodie, oder? Der Stempel ist übrigens in weiß embossed.

Die Kombination Schwarz-Weiß mit Wassermelone ist eine wunderschöne Kombi! Daher mussten die Sternchen am Ende der Bänder auch noch sein. 🙂

Die Boxen sind recht schnell gemacht. Und hier habe ich auch noch eine Anleitung für Euch. Da man auf dem Designerpapier die Falzlinien wahnsinnig schlecht sieht, habe ich das Ganze noch mal mit normalem Farbkarton gemacht. Also zu Demozwecken sozusagen. 😉

Ihr benötigt Farbkarton in den Maßen 12,5 cm x 9,5 cm.

Diesen falzt Ihr hochkant (also die kurze Seite) bei 3,5cm und bei 6cm und querkant (lange Seite) bei 4cm, 8cm und 12cm.

Dann nehmt Ihr das Lineal und markiert Euch die Mitte der mittleren Spalte, also bei 2cm wie auf dem Bild.

Dann zieht Ihr mit Lineal und Falzbein wie auf dem nächsten Foto eine Falzlinie schräg runter bis zur nächsten Ecke.

Jetzt müsst Ihr die äußeren Rechtecke wegschneiden, so dass es wie unten aussieht.

Jetzt knickt Ihr die Falzlinien nach und verteilt Kleber auf den Dreiecken einer Seite (und zwar dort, wo die Lasche außen nicht ist). Bitte beachte: Der Farbkarton ist um 180 Grad gedreht im Vergleich zu dem vorherigen Bild.

Hier könnt Ihr es noch mal genau sehen.

Dann setzt Ihr die Seiten aufeinander und klebt sie fest. Jetzt könnt Ihr sehen, worum der Kleber auf die Seite ohne Lasche soll. Denn die ist später zum Reinstecken gedacht. Das sieht schöner und sauberer aus, als wenn die beiden abschnitten Kanten aufeinander treffen.

Jetzt macht Ihr auf beiden Seiten mit der Handstanze noch je ein Loch für die Kordel und schließt die Box.

Nun dürft Ihr verzieren. Ich finde, wenn man Designerpapier benutzt, braucht es nur noch einen netten Spruch und eine Kordel, mehr nicht. Ein Tipp noch: zieht die Falzlinien nicht zu fest, denn dann reißt das dünnere Papier sehr schnell. Kann ich aus eigener Erfahrung berichten. 😉

Und so sieht es dann in der Endfassung aus. 😉

Ich hoffe, Euch gefällt meine Inspiration für das Sale-A-Bration-Papier „Kreativ koloriert“.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend!

Liebe Grüße
Eure Brigitte