Blogparade Stempelwiese: Medaillon-Faltkarte zum Geburtstag

Noch zwei Wochen läuft die Sale-A-Bration und das Team Stempelwiese will Dir heute noch gaaaaanz viele tolle Ideen rund um die Gratis-Sets der diesjährigen Sale-A-Bration mitgeben. Denn noch hast Du die Möglichkeit, Dir eines oder mehrere dieser Sets bei einer Bestellung je 60€ zu sichern. Wenn Du auf das Bild oben klickst, kommst Du zu der Blogparade.

Heute zeige ich Dir eine Klapp-Karte in einer besonderen Form, die ich mit dem Stempelset „Medaillons“ bestempelt habe. Diese Set gab es im zweiten Schritt mit zwei anderen zusammen erst ab dem 21. Februar.

Dieses Set ist ein sogenanntes Two-Step-Stempelset. Du stempelst damit in mehreren Schritten und auch, wenn Du möchtest, in mehreren Farben.

Die Karte sieht besonders aus, ist aber ganz einfach zu machen. Du brauchst dafür ein Stück Farbkarton in 29,7cm (komplette Länge einer DIN A4-Seite) x 9,9cm.

Dann falzt Du die lange Seite bei 9,9cm und bei 19,8cm. So hast Du genau drei gleich große Quadrate. Die beiden äußeren Quadrate falzt Du quer von einer Ecke zur gegenüberliegenden Ecke. Beide Falze müssen in der gleichen Richtung sein, damit Du die Karte nach dem Knicken auch richtig schließen kannst.

Dann benötigst Du noch 2x farbigen Farbkarton (hier in Wassermelone und Petroleum) in 8,9cm x 8,9cm und teilst die Quadrate in der Mitte von Ecke zu Ecke.

Zwei weiße Quadrate in 7,9cm x 7,9cm bestempelst Du erst und teilst sie dann auch in zwei Dreiecke. Dann kannst Du die beiden äußeren Quadrate schichtweise bekleben.

Wenn die Karte dann geöffnet ist, hast Du hier zwei unterschiedliche Quadrate in Wassermelone und Petrol. Wenn Du die Karte zusammen klappst, ist sie wieder einheitlich in Petrol gehalten.

Eine Banderole (21cm x 2,5cm) hält die Karte zusammen.

In der Mitte ist dann noch Platz für den Text oder ein Foto.

Die Lackakzente, die es in den verschiedene Farbfamilien und den Formen Punkte, Sterne und Herzen gibt, finde ich super schön zum Verzieren und Aufpeppen.

Der Stempel „Zum Geburtstag und alles Liebe“ ist aus dem SAB-Set Lecker-Laster, was ich bis auf ein paar Text-Stempel auch noch nicht verwendet habe. Ich bin mir aber sicher, es gibt in dieser Blogparade auch dazu viele schöne Ideen. 😉

Wie gefällt Dir diese Karte? Ich freue mich sehr über Deine Meinung als Kommentar unter diesem Blogbeitrag! 🙂

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Deine Brigitte

Pastellige Osterkörbchen mit Anleitung/Tutorial

Gestern habe ich mit meiner Osterdeko angefangen. Eigentlich hatte ich es bisher nicht so mit Osterdeko. Aber es gibt die kitschigen Varianten und es gibt die stylischen, modernen Varianten, die ich eindeutig bevorzuge. Die Tage mache ich mal ein paar Bilder und zeige Dir, was mir so gefällt. 🙂

Bisher hatte ich Ostern zwar irgendwie auf dem Schirm, aber noch nicht so richtig. So allmählich muss ich nämlich mal überlegen, was der Osterhase (ja, noch glauben sie irgendwie daran) den Kindern ins Nest legt.

Und jetzt hat es mich dann auch in den Fingern gejuckt, ein paar kreative Ideen umzusetzen. Im Kopf habe ich schon mehrere, aber die Umsetzungen geht erst nach und nach. Die liebe Zeit… 🙂

Mein erstes Projekt war eigentlich für die Blogparade, die wir vom Team Stempelwiese erstmalig am 19.03. machen, gedacht. Nämlich diese kleinen Körbchen, die ich mit dem Framelit aus dem Set „Osterkörbchen“ gemacht habe. Natürlich in Pastell – was sonst? 😉 Als ich alles fertig hatte, habe ich gemerkt, dass das Oster-Thema erst am 09.04. kommt und jetzt erst noch Sale-A-Bration dran ist. Mmpf, dumm gelaufen. Also wieder an den Basteltisch, neues Projekt, neue Fotos, neuer Blogbeitrag… Den kannst Du dann am Sonntag hier auf dem Blog anschauen. Und all die anderen Ideen von den Mädels kannst Du ebenfalls erst am Sonntag, 11:00 Uhr hier anschauen (einfach Bild anklicken):

Aber nun zurück zu meinem Osterprojekt. Das wollte ich Dir nämlich nicht so lange vorenthalten. Bis zum 09.04. ist es noch lange. 🙂

Wie gefallen Dir die kleinen Körbchen?

Eine Anleitung dazu habe ich weiter unten für Dich, damit Du die Körbchen direkt Nachwerkeln kannst. Sie eignen sich toll als Gastgeschenk. Es passen fünf Mini-Eier rein. Der Clou, den man allerdings auf den Fotos nicht sehen kann, ist, dass ich die Körbchen mit Gras aus Esspapier gefüllt habe. Witzig, oder? Das essbare Gras ist mir beim Einkaufen in den Wagen gehüpft. 🙂

Und hier kommt die Anleitung:

Du benötigst ein Stück Farbkarton in Flüsterweiß in 4,5cm x 9cm und zwei kleinere in 4,5cm x 3,6cm.

Dann 4x den ausgestanzten Korb, vier Klarsichtstreifen in den Maßen 0,5cm x 2cm und für den Henkel einen Streifen 0,5cm x 11cm.

Du falzt die lange Seite des großen Stück Farbkarton auf beiden Seiten bei 2,8cm. Ebenfalls die beiden kleinen Stücke auch bei 2,8cm, wie auf dem Foto.

Dann klebst Du die Körbchen bündig zur Falzlinie und zum Rand auf den Farbkarton.

Du schneidest entlang der Körbchen den Farbkarton weg und lässt eine lange Linie bis zum nächsten Körbchen. Das ist dann der Boden des Körbchens.

Nun werden alle Falze geknickt und wie unten zusammengeklebt.

Wenn Du das Ganze jetzt rumdrehst, sollte es so aussehen:

Die Klarsichtstreifen knickst Du jeweils einmal in der Mitte. Auf die beiden äußeren Seiten kommt je ein Klebepunkt.

Damit fixierst Du die Seitenteile an den Ecken.

Das machst Du bei allen vier Ecken.

Den Streifen für den Henkel ziehst Du über das Falzbein, damit er schon vorgebogen ist und nicht knickt.

Auf die beiden äußeren Enden des Henkels kommt auch wieder je ein Klebepunkt. Und so sollte es dann ungefähr aussehen. 🙂

Ich hoffe, Dir hat mein erstes Osterprojekt gefallen!

Ach, übrigens: die neuen Workshop-Termine kommen demnächst. Ich möchte aber schon mal auf den Osterworkshop am Donnerstag, 30.03. um 20:00 Uhr hinweisen! Vielleicht hast Du ja Lust und Zeit, dabei zu sein. Ich würde mich sehr freuen! Melde Dich möglichst zeitig an, die Plätze sind begrenzt!

Jetzt wünsche ich Dir ein schönes Wochenende. Lass Dich vom trüben Wetter nicht ärgern. Vielleicht hast Du ja Zeit zum Basteln, wenn es draussen regnet. 😉

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Personalisierte Accordeon-Card zur Geburt

Wer einmal solch eine Karte zur Geburt oder Taufe verschenkt hat, will keine andere mehr hernehmen. Denn die Reaktion frisch gebackener Eltern auf solch eine personalisierte Karte mit WOW-Effekt ist fast unübertrefflich. Und sie ist ein Garant dafür, dass diese Karte sicherlich nie im Altpapier landen und vielmehr lange Zeit an einem besonderen Ort aufgestellt sein wird. 😉 Das sind zumindest die Rückmeldungen, die ich immer wieder bekomme.

Von außen sieht die Akkordeon-Karte aus wie ein kleines Buch, dass mit einem Band zusammengehalten wird.

Wenn man das Band dann löst und die Karte öffnet, entfaltet sich im Akkordeon-Stil der Inhalt: personalisiert mit Namen und Geburts-/Taufdatum. Cool, oder?

Nach dieser Karte werde ich immer wieder gefragt. Es gibt auch eine entsprechende Anleitung, die Du hier findest.

Heute Abend ist wieder Sammelbestellung! Bitte melde Dich bis 20:00 Uhr bei mir, wenn Du mit bestellen möchtest. 🙂

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Wasserfallkarte mit Stil…

Der Wunsch meiner letzten Gastgeberin war eine Wasserfallkarte. Prima, hatte ich schon länger nicht mehr gemacht. Die Technik bzw. die Grundkarte ist immer recht schnell gemacht. Was lange dauert, ist das Verzieren und mit Inhalt füllen.

Eines meiner Lieblingssets aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog 2017 „Mit Stil“ musste mit verwendet werden.

Und weißt Du, was ich am liebsten nur noch benutzen würde? Die Mischstifte! Die habe ich in der letzten Zeit für mich entdeckt. Bisher lagen sie nur herum. Aber man kann damit so tolle Akzente setzen. Und vor allem: Du kannst dafür auch normalen flüsterweißen Farbkarton nehmen und benötigst nicht, wie beim Aquapainter, Aquarellpapier oder Farbkarton Seidenglanz. Das liegt daran, das gar nicht so viel Feuchtigkeit an das Papier abgegeben wird. Wie koloriert man denn nun mit dem Mischstift? Ich nehme mir ein Stempelkissen meiner Wahl und tauche die Spitze in das Stempelkissen. Mehr, wenn es kräftiger, weniger, wenn es heller sein soll. Dadurch entstehen tolle Farbverläufe, wie Du an den Blumen erkennen kannst.

Reinigen lassen sich die Stifte übrigens so: Du malst damit so lange auf einem weißen Blatt Papier, bis Du keine Farbreste mehr auf dem Papier siehst. Die Spitze kann zwar noch eingefärbt sein, gibt aber keine Farbe mehr ab. So kannst Du einen Mischstift nacheinander für mehrere Farben benutzen.

Und da eine Wasserfallkarte auf Fotos nie so ganz gut rüberkommt, hier noch mal in Videoform:

Und für den 40. Geburtstag einer lieben Freundin habe ich die Karte auch direkt fertig gemacht! 🙂 Dieses Mal in Minzmakrone mit Petrol.

Auch eine schöne Farbkombi, oder?

Die Blüten habe ich mit der Maskentechnik gestempelt. So entsteht eine mehrdimensionale Optik.

Der Stempel mit der Frau ist einfach der Knaller. Und wenn Du auch noch auf Designerpapier stempelst, dann die Kontouren des Kleides ausschneidest und aufklebst, hat es doch fast etwas wie die Anziehpuppen aus Papier, die es früher (ich bin Kinder 80er Jahre 😉 ) gab.

So, und jetzt mache ich Schluss und schicke ich Dir einen lieben Gruß! 🙂

Deine Brigitte

 

Worte wie gemalt – Geburtstagskarten-Potpourri mit neuem Glitzerpapier

Eigentlich wollte ich schon viel eher wieder was schreiben, aber ich war die letzten Tage voll und ganz rund um unseren Stillgruppenflohmarkt hier in Landsberg beschäftigt, wo ich seit Jahren zwei Mal im Jahr mithelfe. Das heißt im Vorhinein, die Kleiderschränke und Spielsachen der Kinder aussortieren, waschen, zusammenlegen, auszeichnen. Und dann der Markt selbst. Jetzt sind unsere Schränke wieder voll, Spielzeug wurde ausgetauscht und der Frühling/Sommer kann kommen. 😉 So bin ich aber leider nicht dazu gekommen, Dir etwas Neues zu zeigen. Aber keine Sorge, in den nächsten Tagen kommen wieder neue Ideen und Kreativprojekte. 😉

Schon wieder zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: ich hatte mir überlegt, welche Karte ich für einen Workshop vorbereiten könnte. Das neue SAB-Set „Worte wie gemalt“, das es seit dem 21.2. noch zusätzlich gibt, hatte ich noch nicht benutzt und ebensowenig das neue, wunderschöne Glitzerpapier aus der Sale-A-Bration.

Da man ja immer Geburtstagskarten gebrauchen kann, habe ich sie direkt mal in mehreren Farben gemacht. Und zwar in den Farben, in denen es Glitzerpapier gibt. Vor allem das neue in den Farben Minzmakrone, Bermudablau und Zarte Pflaume ist total schön. Richtige Frühlingsfarben! Aber in Kirschblüte wollte ich auch direkt noch eine machen.

Wie gefallen sie Dir?

Und hier noch mal alle zusammen!

Und jetzt wünsche ich Dir einen tollen, sonnigen Sonntag! Lass es Dir gut gehen!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Mini-Nutellagläser als Gastgeschenk

Die kleinen Nutellagläser finde ich so niedlich und als eingefleischter Nutella-Fan mussten die am Flughafen einfach mit in den Einkaufskorb! Und dann standen sie zu Hause und ich habe mich an ihnen erfreut und immer gedacht, dass ich die doch mal als Workshop-Gastgeschenk verpacken könnte. Beim Denken blieb es dann aber für einige Zeit. Zwischenzeitlich habe ich immer wieder mal das MHD überprüft. Nicht, dass die Kleinen dann irgendwann abgelaufen sind. Aber alles i.O.! Erst im September… 😉

So, und nun habe ich mein Vorhaben endlich in die Tat umgesetzt und sie den Mädels des gestrigen Workshop überreicht.

Der Stempel aus dem Set „Süße Stückchen“ passte da wunderbar drauf. Und die kleinen Erdbeeren aus dem Set „Eis, Eis Baby“ sehen doch echt süß aus, oder? 😉

Die Boxen gibt es derzeit nur im Frühjahr-/Sommerkatalog in weiß. Ich hatte sie aber noch aus sandfarbenem Farbkarton und daher habe ich diese jetzt verwendet.

Das Band ist auch eines der Gratis-Artikel, die Du Dir während der Sale-A-Bration bei einer Bestellung je 60€ aussuchen darfst. Das Band ist im Doppelpack in silberweiß und goldweiß. Dieses ist die silberweiße Variante.

Auf den Seiten habe ich die Box mit dem Löffel aus „Eis, Eis Baby“ bestempelt und in silber embossed.

Heute Abend ist übrigens Sammelbestellung. Also wenn Du noch etwas mit bestellen möchtest, dann melde Dich doch einfach bis 20:00 Uhr bei mir. 🙂

Und jetzt wünsche ich Dir einen schönen Abend!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Yummy in my tummy: Schüttelkarte zum Geburtstag

Nach einem vollen und tollen Wochenende (gestern waren wir noch mal mit der ganzen Familie beim Skifahren bei blauem Himmel und Sonnenschein), an dem ich tatsächlich nicht dazu gekommen bin, Dir etwas Neues auf meinem Blog zu zeigen, starte ich jetzt mit einer Schüttelkarte.

Diese Karten hatte ich für meinen letzten Workshop vorbereitet. Das Thema sollte Einladung/Gratulationskarte zu einem (Mädchen-)Kindergeburtstag sein. Eine Schüttelkarte finden Kinder ja immer toll (nicht nur Kinder übrigens 😉 ). Das süße Monster eignet sich dafür perfekt. Also habe ich die Karte in Wassermelone und Kirschblüte gestaltet.

Als Beispiel für einen Jungen habe ich diese Karte dann noch dazu gebastelt. Da ich immer viele verschiedene Sprüchesets dabei habe, konnten die Workshop-Gäste sich aussuchen, ob sie eine Einladung oder eine Glückwunschkarte für einen Jungen oder ein Mädchen gestalten wollten.

Und so sehen dann beide Karten nebeneinander aus.

Die linke Karte (auf dem untersten Foto) hatte ich zuerst fertig. Die habe ich mit den Aquarellstiften und einem Mischstift koloriert. Da gefielen mir aber die Proportionen der Schrift nicht so richtig. Also habe ich noch zwei weitere gestaltet. 🙂 Dieses Mal mit Aquapainter und Nachfülltinte.

Die Girlande ist mit dem Sale-A-Bration-Set „Aus freudigem Anlass“ gestempelt und per Hand ausgeschnitten.

Übrigens, die Sale-A-Bration geht nur noch bis zum 31. März. Die Gratis-Sets sind danach nicht mehr erhältlich und werden auch in keinen Katalog mit aufgenommen. Ggfs. kann es bei sehr großer Nachfrage sein, dass das ein oder andere Set auch vorher schon vergriffen ist. Wenn Du also noch etwas bestellen möchtest und Dir dazu ein bestimmtes Set rausgesucht hast, dann zögere mit Deiner Bestellung nicht zu lange, damit Du auch das bekommst, was Du Dir wünschst.

Bei der linken Karte sind die Herzchen ausgestanzt und aufgeklebt. Bei den beiden anderen Karten sind Sterne und Herzen gestempelt.

So, jetzt steuern wir allmählich auf Ostern zu. Demnächst werde ich mit den ersten Projekten für Ostern beginnen. Sei gespannt und schau gerne wieder hier vorbei!

Eine gute Woche wünsche ich Dir!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Lust auf Eis, Baby?

Diese Karte war Projekt-Wunsch meiner lieben Gastgeberin Anja, die sich aus dem Katalog direkt in das Produkt-Set „Eis, Eis, Baby“ verliebt hatte. Natürlich gehe ich, wenn möglich, gerne auf solche Wünsche ein und habe mir diese Karte überlegt. 😉

Sind die Erdbeeren nicht zuckersüß? Ich finde das Set auch sooo schön, dass es mir nicht schwer fiel, mir etwas Passendes zu überlegen.

Bei Workshops gibt es meistens eine eigene Dynamik und es entstehen teils völlig unterschiedliche Karten und Verpackungen. Bei diesem Workshop waren sich offenbar alle einige, die Karte mehr oder weniger so wie meine Vorlage zu gestalten. 🙂 Das ist doch eine schöne Bestätigung, oder?

Schön sind sie alle geworden! Da bekommt man direkt Lust auf Eis! Und nachdem ich am Montag ohne Jacke in der Sonne mein erstes Eis gegessen und die wärmenden Sonnenstrahlen genossen habe, ist das Eis-Feeling schon recht präsent. 😉

Das Schöne an dem Set ist, dass ich mich dabei perfekt in Pastellfarben auslassen kann. Und man kann so viele verschiedene Eissorten kreieren. 😉 Das macht echt Spaß! Mit dem Wink of Stella habe ich dann noch ein wenig beglitzert. Der zarte Schimmer ist dezent und nicht zu aufdringlich. Nicht, dass mir irgendwas zu glitzerig wäre, aber das mag ja nicht jeder! 😉

So, und jetzt wünsche ich Dir schon mal ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Deine Brigitte

März-Aktion: versandkostenfrei bestellen ab 60€

Meine Güte, wie die Zeit vergeht. Jetzt ist schon der 1. März! Und jetzt sind es nur noch gut sechs Wochen bis Ostern! Wahnsinn!

Heute möchte ich Dir die März-Aktion von Stempelfantasie vorstellen:

Du möchtest noch Produkte aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog bestellen oder möchtest Dir noch eine oder mehrere der Sale-A-Bration-Sets sichern, erreichst aber nicht die 150€ für eine versandkostenfreie Lieferung? Dann habe ich eine gute Nachricht für Dich:

Im März übernehme ich die Versandkosten bereits ab 60€ Bestellwert für Dich. Du bestellst für mindestens 60€, darfst Dir mindestens ein Sale-A-Bration-Gratis-Set raussuchen und zahlst keine Versandkosten. Das ist doch was, oder?

Diese Aktion gilt für Bestellungen direkt bei mir oder in meinem Online-Shop. Da gib bei der Online-Bestellung bitte folgenden Code mit an: BHF4MM7N.

Hier gelangst Du direkt zu meinem Online Shop:

Diese Aktion gilt vom 1. bis 31. März und ist nicht mit anderen Aktionen und Rabatten kombinierbar.

So, jetzt wünsche ich Dir Happy Shopping! 🙂

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Anleitung/Tutorial: kleine Täschchen für Schoki

Diese niedlichen Täschchen wollte ich unbedingt noch mal mit dem Designerpapier „Liebe Grüße“ ausprobieren. Die bekommen die Mädels vom heutigen Workshop von mir als Gastgeschenk!

Die Idee dazu, diese Körbchen auch mit Designerpapier im Block auf diese Art zu machen, kommt von einem meiner Team-Mädels, der lieben Sabine Eder. Leider ist die Homepage von ihr derzeit nicht erreichbar, sonst hätte ich Dich zu ihr verlinkt.

In diese Täschchen passen hervorragend kleine Täfelchen Ritter Sport Schokolade.

Ein Stern darauf geht immer. Ich finde, das braucht es dann auch nicht unbedingt noch einen Spruch dazu. Mal schauen, was die Mädels heute dazu sagen! 🙂

Ich habe die Designs immer so zu kombinieren versucht, dass es nicht zu wild aussieht. Ein bisschen Mustermix darf ja sein. Daher habe ich auch auf den Spruch verzichtet. Das wäre mir zu viel!

Hier habe ich Euch übrigens schon mal eine andere Variante dazu gezeigt.

Und eine Anleitung habe ich natürlich wie versprochen auch für Dich!

Ich starte mit dem Boden des Täschchens. Du brauchst Farbkarton in dem Maß 8,5cm x 4,0cm. Dann falzt Du rundherum bei je 1cm.

Du schneidest die Laschen wie auf dem Foto ein und klebst doppelseitiges Klebeband darauf. Übrigens, weiß Du, wie richtig geknickt wird? Immer so, wie Du es vom Gefühl her nicht machen würdest. Nämlich zum Berg hin. Die Seite, die Du jetzt auf dem Foto siehst, ist die Außenseite. Wenn Du Dich mal „verknickt“ hast, ist das nicht schlimm und fällt auch nicht auf. Nur die Außenkanten sehen so schöner aus.

Dann knickst Du die Falze nach und klebst alles zusammen.

Das Designerpapier im Block ist 15,2cm x 15,2cm groß. Wenn die Tasche komplett aus dem gleichen Designerpapier gestaltet sein soll, also ohne den Zwischenstreifen, dann benötigst Du 17,5cm x 5,0cm. Und dann kannst Du eben nicht das kleinere Designerpapier im Block nehmen. Sondern dann behilfst Du Dir mit einem Zwischenstück.

Da ich ja das Designerpapier im Block genommen habe, ist das Maß hier 15,2cm x 5,0cm.

Die zwei schmalen Streifen sind das Außenband oben und unten. Sie haben das Maß 15,2cm x 1,0cm.

Auf die Rückseite der Streifen kommt Klebeband.

Dann klebst Du die Streifen auf die Vorderseite Deines DSP-Streifens.

Dann drehst Du den Streifen um und klebst unten noch einmal über die ganze Länge Klebeband.

Dann kannst Du den Streifen vom Klebeband entfernen und das DSP um den Boden herum kleben. Die Öffnung sollte etwas seitlich der Mitte sein, muss aber nicht. 🙂

Dann kommen vorne noch zwei Klebestreifen dran, seitlich der Öffnung.

Du benötigst noch zwei Streifen in den Maßen 10,0cm x 0,7cm für Henkel, einen Stern und ein Stück DSP (gleich wie die Außenstreifen – siehe oben) in dem Maß 4,5cm x 5,0cm. In die Streifen kommen an beiden Seiten je ein Loch für die Mini-Klammern.

Dann klebt Ihr das Stück DSP bündig auf die Öffnung. In die Tasche müssen auch noch kleine Löcher. Dann könnt Ihr die Henkel befestigen und den Stern aufkleben. Fertig ist die Tasche.

Ich hoffe, Dir gefällt dieser Beitrag und Du kommst mit der Anleitung klar. Ansonsten melde Dich gerne bei mir! 🙂

Über einen Kommentar freue ich mich wie immer sehr! 😉

Liebe Grüße
Deine Brigitte