Schlagwort: Osterkörbchen

Stempelwiese Blogparade: Box mit Osterhäschen

Willkommen zur Blogparade von Team Stempelwiese! Und natürlich willkommen auf meinem Blog Stempelfantasie! Schön, dass Du da bist!

Ostern rückt immer näher. Es ist wie mit Weihnachten. Da denkt man Wochen vorher noch, dass noch ewig Zeit sei und dann steht das Fest vor der Türe.

Meine Osterdeko habe ich seit zweieinhalb Wochen fertig und auch meinen Osterworkshop und somit das ein oder andere Projekt. Heute zeige ich Dir eine Box, die ich mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge gemacht habe. Inspiriert hat mich dabei Iris von Herzwerk-Herrmann. Witzigerweise stammt sie ganz aus der Nähe, wo ich gebürtig herkomme! 🙂

Ich habe mir erst gedacht, dass ich die Boxen ganz pastellig mache, habe mich dann aber doch als Grundton für Anthrazitgrau entschieden und als Kontrast eine pastellige Banderole gewählt. Das ist mal etwas anderes.

Die Box hat das Maß 5cm x 5cm x 5cm. Dafür benötigst Du Farbkarton in der Größe 16,1cm x 16,1cm. Wenn Du mit dem Papierschneider von Stampin `Up! arbeitest, liegt 16,1cm gerade im Übergang von Schneidebrett zum Verlängerungsarm. Dann musst Du einfach Dir ca. 2mm dazu denken und das Ganze Pi mal Daumen machen. Klappt! 🙂 Gefalzt und gestanzt wird dann bei 4,5cm und bei 11,6cm.

Für die Banderole benötigst Du Designerpapier im Maß 29cm x 2,5cm und falzt dieses dann an der langen Seite bei 4,5cm, 7cm, 12,1cm, 17,2cm 22,3cm und 24,8cm. Zum Ausstanzen des Häschens legst Du die Stanzform (Framelit) direkt an die äußerste Falzlinie und legst die Acrylplatte nur bis knapp vor die untere Stanzkante des Häschens, so dass nur der obere Teil des Häschens gestanzt wird (damit der Unterteil noch an der Banderole bleibt). Denn sonst stanzt Du alles aus. Damit die Häschen in die gleiche Richtung blicken, musst Du das Papier auf die andere Design-Seite drehen und den Vorgang am anderen Ende der Banderole wiederholen. Ist das verständlich?

Für den Schriftzug brauchst Du ein Stück flüsterweißen Farbkarton im Maß 20,3cm x 1cm. Erst bestempelst Du ihn, dann hältst Du den Streifen bündig an die untere Kante des Häschens (also so, wie er hinterher auch aufgeklebt wird) und knickst die Falze der Banderole nach. Wenn Du direkt aufklebst, ohne vorher zu knicken, kommt zu viel Zug auf die Banderole.

Dann klebst Du die Häschen aufeinander und schneidest überstehendes Papier an beiden Seiten weg.

Jetzt darfst Du nach Belieben die Box mit Eiern etc. verzieren und füllen… 😉

Ich hoffe, Dir hat meine Inspiration gefallen. Ich bin schon sehr gespannt auf die Ideen der anderen Mädels! Schaut doch mal vorbei! Wenn Ihr das Bild der Blogparade anklickt, kommt Ihr direkt zu der Übersicht! 🙂

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Schlichte Osterkarte mit Dimension

Diese Osterkarte ist bewusst schlicht gehalten, in Flüsterweiß, Gold und Flamingorot.

Wenn Du von oben auf die Karte schaust, siehst Du goldene Eier mit leichtem rosaroten Schimmer. Der Schimmer kommt durch die mehrfach übereinander geklebten Eier in Flamingorot. Oben auf liegt das goldene Ei. Dieses Übereinanderkleben sorgt für eine gewisse Dimension.

In dem Spruch, den ich embossed habe, findest Du das Gold von den Eiern wieder. In den Ostereiern das Flamingorot des Rahmens.

So, viel mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen. 🙂
Ich wünsche Dir einen schönen Tag!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Mal was anderes: Eierkarton statt Osterkörbchen…

Osterkörbchen sind immer wieder schön. Aber eine Alternative dazu ist auch nicht schlecht, oder?

Mit den Eierkartons kannst Du toll ein nettes Geschenk zaubern und schöne Sachen innen und außen damit veranstalten. Bisher bin ich nur zur Außengestaltung gekommen. Aber innen lässt sich der Eierkarton auch sehr hübsch füllen und dekorieren. Daran werde ich mich in der nächsten Woche mal begeben. 🙂

Eine Idee wäre zum Beispiel eine halbe Eierschale mit Kerzenwachs und Docht zu befüllen. Ich habe da schon eine Idee und versuche die mal am WE umzusetzen. Mal sehen, was draus wird… 😉

Dieser süße kleine Eierkarton ist eigentlich weiß! Und lässt sich in jeder beliebigen Farbe einfärben. Wie? Mit dem Stampin`Spritzer, Nachfüller und Wasser. Einfach Wasser einfüllen, ein paar Tropfen Nachfüller – je nach gewünschter Intensität – und gut schütteln. Dann den Eierkarton einsprühen. Dafür solltest Du großflächig etwas unterlegen. 😉

Der kleine Hase ist aus dem Stempelset “Osterkörbchen” und mit Mischstift und Stempelkissen Schiefergrau und Zarte Pflaume koloriert. Der Anhänger ist aus dem Stanzformen-Set “Anmutige Anhänger”. Die Mini-Schmetterlinge ebenfalls. Die habe ich aus Glitzerpapier “Diamantgleißen” ausgestanzt.

Wie gefällt Dir der Eierkarton? Bin gespannt auf Deine Reaktion! Hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar! 🙂

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Pastellige Osterkörbchen mit Anleitung/Tutorial

Gestern habe ich mit meiner Osterdeko angefangen. Eigentlich hatte ich es bisher nicht so mit Osterdeko. Aber es gibt die kitschigen Varianten und es gibt die stylischen, modernen Varianten, die ich eindeutig bevorzuge. Die Tage mache ich mal ein paar Bilder und zeige Dir, was mir so gefällt. 🙂

Bisher hatte ich Ostern zwar irgendwie auf dem Schirm, aber noch nicht so richtig. So allmählich muss ich nämlich mal überlegen, was der Osterhase (ja, noch glauben sie irgendwie daran) den Kindern ins Nest legt.

Und jetzt hat es mich dann auch in den Fingern gejuckt, ein paar kreative Ideen umzusetzen. Im Kopf habe ich schon mehrere, aber die Umsetzungen geht erst nach und nach. Die liebe Zeit… 🙂

Mein erstes Projekt war eigentlich für die Blogparade, die wir vom Team Stempelwiese erstmalig am 19.03. machen, gedacht. Nämlich diese kleinen Körbchen, die ich mit dem Framelit aus dem Set “Osterkörbchen” gemacht habe. Natürlich in Pastell – was sonst? 😉 Als ich alles fertig hatte, habe ich gemerkt, dass das Oster-Thema erst am 09.04. kommt und jetzt erst noch Sale-A-Bration dran ist. Mmpf, dumm gelaufen. Also wieder an den Basteltisch, neues Projekt, neue Fotos, neuer Blogbeitrag… Den kannst Du dann am Sonntag hier auf dem Blog anschauen. Und all die anderen Ideen von den Mädels kannst Du ebenfalls erst am Sonntag, 11:00 Uhr hier anschauen (einfach Bild anklicken):

Aber nun zurück zu meinem Osterprojekt. Das wollte ich Dir nämlich nicht so lange vorenthalten. Bis zum 09.04. ist es noch lange. 🙂

Wie gefallen Dir die kleinen Körbchen?

Eine Anleitung dazu habe ich weiter unten für Dich, damit Du die Körbchen direkt Nachwerkeln kannst. Sie eignen sich toll als Gastgeschenk. Es passen fünf Mini-Eier rein. Der Clou, den man allerdings auf den Fotos nicht sehen kann, ist, dass ich die Körbchen mit Gras aus Esspapier gefüllt habe. Witzig, oder? Das essbare Gras ist mir beim Einkaufen in den Wagen gehüpft. 🙂

Und hier kommt die Anleitung:

Du benötigst ein Stück Farbkarton in Flüsterweiß in 4,5cm x 9cm und zwei kleinere in 4,5cm x 3,6cm.

Dann 4x den ausgestanzten Korb, vier Klarsichtstreifen in den Maßen 0,5cm x 2cm und für den Henkel einen Streifen 0,5cm x 11cm.

Du falzt die lange Seite des großen Stück Farbkarton auf beiden Seiten bei 2,8cm. Ebenfalls die beiden kleinen Stücke auch bei 2,8cm, wie auf dem Foto.

Dann klebst Du die Körbchen bündig zur Falzlinie und zum Rand auf den Farbkarton.

Du schneidest entlang der Körbchen den Farbkarton weg und lässt eine lange Linie bis zum nächsten Körbchen. Das ist dann der Boden des Körbchens.

Nun werden alle Falze geknickt und wie unten zusammengeklebt.

Wenn Du das Ganze jetzt rumdrehst, sollte es so aussehen:

Die Klarsichtstreifen knickst Du jeweils einmal in der Mitte. Auf die beiden äußeren Seiten kommt je ein Klebepunkt.

Damit fixierst Du die Seitenteile an den Ecken.

Das machst Du bei allen vier Ecken.

Den Streifen für den Henkel ziehst Du über das Falzbein, damit er schon vorgebogen ist und nicht knickt.

Auf die beiden äußeren Enden des Henkels kommt auch wieder je ein Klebepunkt. Und so sollte es dann ungefähr aussehen. 🙂

Ich hoffe, Dir hat mein erstes Osterprojekt gefallen!

Ach, übrigens: die neuen Workshop-Termine kommen demnächst. Ich möchte aber schon mal auf den Osterworkshop am Donnerstag, 30.03. um 20:00 Uhr hinweisen! Vielleicht hast Du ja Lust und Zeit, dabei zu sein. Ich würde mich sehr freuen! Melde Dich möglichst zeitig an, die Plätze sind begrenzt!

Jetzt wünsche ich Dir ein schönes Wochenende. Lass Dich vom trüben Wetter nicht ärgern. Vielleicht hast Du ja Zeit zum Basteln, wenn es draussen regnet. 😉

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Osterworkshop Projekt 2: Osterkörbchen

Dies ist das zweite Projekt von meinem Oster-Workshop.

Stampin Up_Osterkoerbchen_Koerbchen_Ostern_Easter_Basket_Stempelfantasie_2
Bis ich das Körbchen so hatte, wie ich es für den Workshop für gut befunden habe, habe ich erst mal drei andere ausprobiert, um mit den Größen ein wenig zu spielen. Auf den Einzelfotos sehen sie gleichgroß aus. Aber auf dem “Gemeinschaftsfoto” sieht man die Größenunterscheide.

Stampin Up_Osterkoerbchen_Koerbchen_Ostern_Easter_Basket_Gold_Weiss_Stempelfantasie

Das Körbchen in Gold-Weiß hat es mir auch angetan. Ist komplett mit Herzen aus dem Stempelset “Work of Art” gestempelt und in Gold embossed.

Die Anleitung für das Körbchen habe ich übrigens bei der lieben Nadine gefunden. Was soll ich sagen: gesehen, verliebt, ausprobiert. Nadine hat eine tolle Anleitung dazu geschrieben, daher spare ich mir das jetzt an dieser Stelle und verweise mit Dank an sie. 😉

Stampin Up_Osterkoerbchen_Koerbchen_Ostern_Easter_Basket_Stempelfantasie
Ein paar Hinweise, inbesondere zu den ausprobierten Größen, gebe ich Euch noch mit. Das Gute an den Körbchen ist, dass man die Größe sehr leicht verändern und die Maße schnell im Kopf berechnen und anpassen kann. Man braucht ein quadratisches Stück Farbkarton, das man in 9 gleichgroße Quadrate falzt. Am einfachsten ist es, wenn die cm-Zahl durch drei teilbar ist. Bei dem größten Korb habe ich 21cm x 21cm genommen und bei 7cm und 14cm gefalzt, dann um 90° gedreht und noch einmal bei 7cm und 14cm gefalzt.

Der mittlere Korb hat die Maße 18cm x 18cm und man falzt bei 6cm und 12cm, um 90° drehen und noch einmal bei 6cm und 12cm falzen. Der kleinste Korb hat die Maße 15cm x 15xm und man falzt bei 5cm und 10cm usw.

Und so sehen die Körberl gefüllt aus:

Stampin Up_Osterkoerbchen_Koerbchen_Ostern_Easter_Basket_Stempelfantasie_5

Die Eier habe ich mit Banderolen dekoriert, die ich neulich entdeckt habe und sehr nett fand. Man legt diese Plastikbanderolen um die noch heissen, gekochten Eier und taucht sie noch mal kurz in kochendes Wasser. Dadurch zieht sich die Folie zusammen und man bekommt so schöne Eier. Ich war total begeistert. Daher musste ich Euch das jetzt mal zeigen.

Ostereier gestalten_Banderole_Einfach_Stempelfantasie
So, das wars jetzt für heute. Ich hoffe, mein Oster-Exkurs hat Euch gefallen! 🙂

Einen schönen Abend noch und liebe Grüße
Eure Brigitte

Osterideen Teil 2 – Mini-Osterkörbchen

Eine kleine aber feiner Idee für die Gäste auf dem Ostertisch:

Stampin`Up! Occasional 2015, Fruehjahr-Sommerkatalog 2015, Ostern,Mini-Koerbchen, Stempelfantasie 1

Diese kleinen Osterkörbchen sind schnell gemacht und wirklich hübsch. Darüber freut sich jeder Gast auf dem Teller beim Osterbrunch.
Dieses Mal habe ich die Idee bei meiner Demokollegin Allison gefunden und sie gefällt mir sehr, sehr gut, so dass ich sie auch fast komplett so übernommen habe, was sonst eigentlich nicht meine Art ist. Aber die haben mich wirklich überzeugt. Und eine Bilderanleitung findet Ihr bei Allison auch.

Stampin`Up! Occasional 2015, Fruehjahr-Sommerkatalog 2015, Ostern,Mini-Koerbchen, Stempelfantasie

Darüber hättet Ihr Euch auch gefreut, oder? 😉

Liebe Grüße
Eure Brigitte