Schlagwort: Kolorieren

Karte “Zum Ehrentag”

Das Stempelset “Zum Ehrentag” übersieht man gerne mal im Katalog. Dabei ist es wunderschön und vielseitig einsetzbar. Die Geschenke kann ich mir beispielsweise auch gut auf einer Weihnachtskarte vorstellen. Werde ich sicher mal ausprobieren. 😉

Die Geschenke habe ich mit Hilfe des Präzisionsplatte-Hilfsmittel “Stamp-a-ma-jig” gestempelt. Damit lassen sich Stempel genau positionieren. Das geht kinderleicht und Du kannst den Stempel genau da platzieren, wo Du möchtest. Oft ist es mir schon so gegangen, dass ich sicher war, die richtige Position zum Stempeln gefunden zu haben und dann war es doch nicht in einer Reihe, sondern schief. Das passiert damit nicht. Auch Abstände lassen sich damit gleichmäßig stempeln. Probier es doch mal aus.

Die obere Lage ist Farbkarton Seidenglanz, auf dem Du wunderbar die Aquarell-Technik nutzen kannst, da das Papier bei Verwendung von Flüssigkeit nicht sofort wellt, ähnlich wie Aquarellpapier. Und dazu hat es noch einen schönen Glanz. 😉

Diese Materialien von Stampin`Up! habe ich verwendet:

So, und jetzt wünsche ich Dir noch ein schönes WE! Lass es Dir gut gehen!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Feathery Friends – Vogel-Karten mit Schnellverschluss

Der kleine Piepmatz ist doch wirklich zuckersüß, oder? 🙂 Auch wenn ich nicht der “Ausmal-Typ” und Fan von den Erwachsenen-Ausmalbüchern bin, so hat es mir dieses Gastgeber-Set “Feathery Friends” doch angetan. Bisher habe ich allerdings nur den Vogel benutzt. Und zwar auf diesen Karten, die ganz schnell gemacht sind.

Es sind Klappkarten in den Maßen 29,7cm x 10,5cm, also eine halbe, lange DIN A4-Seite. Gefalzt bei 7,4cm und bei 22,3cm. Das Designerpapier hat jeweils die Maße 6,9cm x 10cm.

Wie versprochen zeige und erkläre ich Dir heute noch mal etwas ausführlicher den Schnellverschluss, den ich Dir bei der Hochzeitskarte hier schon gezeigt habe.

Wie Du siehst, ist der Schnellverschluss abnehmbar. Dafür habe ich den Vogel auf flüsterweißem Farbkarton gestempelt und einen Kreis drumherum ausgestanzt. Dann habe ich einen größeren Wellenkreis in Limone zweimal ausgestanzt. Einen davon habe ich von beiden Seiten wie unten mit der Schere eingeschnitten. Beim Zusammenkleben der beiden Wellenkreise ist es wichtig, dass Du nur zwei gegenüberliegende Viertel mit Kleber versiehst. Also wenn wir mal von der Uhr ausgehen, klebst Du die Fläche von 0:00 Uhr bis 3:00 Uhr und von 6:00 Uhr bis 9:00 Uhr und drückst beide Wellenkreise genau aufeinander. Du kannst auf de Foto sehen, dass die beiden unbelebten Viertel ein wenig abstehen.

In die Laschen werden dann die beiden “Flügel” der Karte gesteckt und es hält perfekt zusammen und kann auch wieder abgenommen werden. Anschließend klebst Du mit Dimensionals (3D-Schaumstoff-Klebepunkte) den Kreis mit dem Vogel auf den unbeschnittenen Wellenkreis. Die Schnittfläche muss nach unten zeigen.

Ein einfaches Prinzip, was ich wirklich toll finde. Die Idee hatte ich wie erwähnt von der lieben Jenni Pauli!

Den Vogel habe ich mit den Mischstiften koloriert. Einfach Mischstift in das Stempelkissen tippen und losmalen! Um die Spitze wieder sauber zu bekommen, malst Du auf einem Schmierblatt weiter, bis die Farbe weg ist und nur noch klare Flüssigkeit rauskommt. Auch wenn die Spitze noch leicht gefärbt ist, macht das nichts.


Und diese Materialien von Stampin`Up! habe ich verwendet:

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Flamingo-Summer-Card mit Video-Tutorial

Als ich letztes Jahr den Jahreskatalog 2016/2017 zum ersten Mal in der Hand hatte, ist mir sofort das Stempelset mit dem Flamingo ins Auge gesprungen. Da fing der Flamingo-Hype ja gerade erst am. Ich mag sie immer noch total gerne. Habe mir gerade erst ein Kissen für das Sofa gekauft (Kissen könnte ich in allen Varianten IMMER kaufen! 😉 ). Dieses Jahr hält der Trend an bzw. wird noch gesteigert. Auf Ibiza gab es richtige Schwimminseln als Einhörner, Enten und eben auch als Flamingo. 🙂 Hihi! Auf den Kauf habe ich noch verzichtet, denn wie kriege ich so ein Ding a) in den Flieger (auch wenn die Luft rausgelassen ist, ist es immer noch groß!) und b) wenn ich es bis nach Deutschland irgendwie transportiert habe, wie soll ich das bitte auf dem Fahrrad bis ins Freibad schaffen? 😉 Also habe ich es mir nur kurzerhand für ein Foto ausgeliehen. Sieh hier:

Aber das nur am Rande. 🙂 Diese Woche habe ich das neue Stempelset aus dem diesjährigen Jahreskatalog ausprobiert: “Flamingo-Fantasie”. Das ist ein sogenanntes Two-Step-Stempelset. Das heißt, man stempelt in mehreren Schritten mit mehreren Farben übereinander.

Eigentlich ist es immer recht klar, was zu tun ist. Man beginnt normalerweise mit dem Stempel mit der größten Fläche und mit der hellsten Farbe und setzt mit den dunkleren Farben dann nur noch Akzente.

Das war hier in diesem Fall aber nicht ganz so. Daher habe ich erst einmal ein bisschen rumprobiert, bis ich mich schließlich für eine Variante entschieden habe. Farbkombinationen gibt es natürlich noch viele andere, aber mir ging es um die Technik des Kolorieren dabei.

Also habe ich kurzerhand ein Video dazu gemacht, damit Du direkt mit Deinem Set loslegen und nicht erst so lange testen musst, wie ich. 🙂

Den Palmzweig habe ich übrigens in Gold embossed und dann mit der Hand ausgeschnitten. War ein wenig fieselig… 😉

Diese Karte ist so eine richtige Sommerkarte. Alleine schon die Farben sind ein Traum, finde ich! Und hier kommt das Video dazu. Ich hoffe, es gefällt Dir und hilft Dir ein wenig!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/H6tacVoOAOs

Übrigens gibt es ja ein paar Produkte im neuen Katalog, die bislang noch nicht bestellbar waren. Ab nächster Woche sollen diese dann auch endlich zu bestellen sein! Die Gänseblümchen-Stanze soll ja erst im Juli wieder lieferbar sein.

Am Montag, 26.06. mache ich eine Sammelbestellung. Meld Dich gerne bis 20:00 Uhr, wenn Du etwas bestellen möchtest.

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Card in a Box mit Gänseblümchen-Bouquet mit Video-Tutorial

Erst einmal vielen lieben Dank für all die herzlichen Glückwünsche und wundervollen Karten, die ich zu meinem gestrigen Geburtstag bekommen habe! Das hat mich sehr gefreut! Auch wenn das Wetter nachmittags umgeschlagen ist, hatte ich einen tollen Tag. Abends bin ich dann noch mit meinem Schatz zu einem supercoolen Konzert gegangen. War echt schön!

So, nun aber zu meinem heutigen Projekt. Wie bereits angekündigt, habe ich eine Card in a Box mit dem Produktpaket “Gänseblümchengruß” gestaltet. Das Set ist soooo schön und vielseitig! Ich habe jetzt die Card in a Box für einen Geburtstag gemacht, aber sie eignet sich auch perfekt für Muttertag!

Die Gänseblümchen oder Margeriten habe ich in Saharasand gestempelt und mit Mischstift in der neuen InColor 2017-2019 Puderrosa koloriert.

Das goldene Herz im Hintergrund gehört zum Thinlits-Set “Liebevolle Worte”, ein super schönes Set. Ich habe es in Englisch genommen, weil es mir von den Worten besser gefallen hat.

Auf die aufgeklappten Seitenteile ich habe erst gestempelt und dann die Schrift in gold embossed. Das verwendete Stempelset “Happy birthday gorgeous” ist auch aus dem neuen Katalog, aus dem Du ab 1. Juni auch bestellen darfst. 😉

Wenn Du mit dem Gedanken spielst, selbst als Demo einzusteigen, dann darfst Du Dir Dein Starterpaket auch schon mit den neuen Sachen aus dem Vorverkauf zusammenstellen. Sprich mich gerne an!

Auch dieses Stempelset habe ich in Englisch bestellt. In Deutsch ist es auch schön und heißt “Alles Liebe, Geburtstagskind!”.

So, und nun hier das letzte Foto, bevor es dann zum Video-Tutorial geht. 🙂

Und jetzt viel Spaß mit dem Video! Hinterlass mir gerne einen Kommentar hier oder auf YouTube, wie es Dir gefällt und was ich noch besser machen kann.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/JIk5goFch0A

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Deine Brigitte

Wasserfallkarte mit Stil…

Der Wunsch meiner letzten Gastgeberin war eine Wasserfallkarte. Prima, hatte ich schon länger nicht mehr gemacht. Die Technik bzw. die Grundkarte ist immer recht schnell gemacht. Was lange dauert, ist das Verzieren und mit Inhalt füllen.

Eines meiner Lieblingssets aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog 2017 “Mit Stil” musste mit verwendet werden.

Und weißt Du, was ich am liebsten nur noch benutzen würde? Die Mischstifte! Die habe ich in der letzten Zeit für mich entdeckt. Bisher lagen sie nur herum. Aber man kann damit so tolle Akzente setzen. Und vor allem: Du kannst dafür auch normalen flüsterweißen Farbkarton nehmen und benötigst nicht, wie beim Aquapainter, Aquarellpapier oder Farbkarton Seidenglanz. Das liegt daran, das gar nicht so viel Feuchtigkeit an das Papier abgegeben wird. Wie koloriert man denn nun mit dem Mischstift? Ich nehme mir ein Stempelkissen meiner Wahl und tauche die Spitze in das Stempelkissen. Mehr, wenn es kräftiger, weniger, wenn es heller sein soll. Dadurch entstehen tolle Farbverläufe, wie Du an den Blumen erkennen kannst.

Reinigen lassen sich die Stifte übrigens so: Du malst damit so lange auf einem weißen Blatt Papier, bis Du keine Farbreste mehr auf dem Papier siehst. Die Spitze kann zwar noch eingefärbt sein, gibt aber keine Farbe mehr ab. So kannst Du einen Mischstift nacheinander für mehrere Farben benutzen.

Und da eine Wasserfallkarte auf Fotos nie so ganz gut rüberkommt, hier noch mal in Videoform:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/kblyxOdtFNQ

Und für den 40. Geburtstag einer lieben Freundin habe ich die Karte auch direkt fertig gemacht! 🙂 Dieses Mal in Minzmakrone mit Petrol.

Auch eine schöne Farbkombi, oder?

Die Blüten habe ich mit der Maskentechnik gestempelt. So entsteht eine mehrdimensionale Optik.

Der Stempel mit der Frau ist einfach der Knaller. Und wenn Du auch noch auf Designerpapier stempelst, dann die Kontouren des Kleides ausschneidest und aufklebst, hat es doch fast etwas wie die Anziehpuppen aus Papier, die es früher (ich bin Kinder 80er Jahre 😉 ) gab.

So, und jetzt mache ich Schluss und schicke ich Dir einen lieben Gruß! 🙂

Deine Brigitte

 

Weihnachtsmäuse-Box leicht koloriert

Ich habe mir grundsätzlich vorgenommen, alle Sets, die ich habe, mindestens einmal zu verwenden und dann auch auf dem Blog zu zeigen. Das ist gar nicht immer so einfach, wenn man immer (fast) alles braucht… 😉

So dauert es doch manchmal ein bisschen, bis manche Sets zum Einsatz kommen. Bei Anlässen wie Weihnachten, Ostern, Halloween, etc. kommen dann noch erschwerend zeitliche Grenzen dazu. 🙂

Dieses Set hatte ich fast schon aufgegeben, aber die bereits angefangene Box nervte mich so, dass ich sie gestern morgen in einem unerwarteten Zeitfenster doch fertig gestellt habe.

Die Box habe ich mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenkboxen gemacht. Dann habe ich vier Stücke flüsterweißen Farbkarton zugeschnitten, bestempelt und mit den Aquarallstiften und Mixmarkern koloriert. Ach ja, von den Aquarellstiften wisst Ihr ja noch gar nichts. Uppps! 🙂

Naja, werdet Ihr vor Weihnachten noch zu sehen bekommen, wenn Ihr den neuen Katalog bei mir vorbestellt habt. 🙂

Ich bin nicht so der verspielte Typ, aber die Mäuse finde ich schon knuffig. 🙂

So, jetzt wünsche ich Euch einen tollen Wochenstart.

Dieses Mal ausnahmsweise am Dienstag mache ich übrigens meine nächste Sammelbestellung, da bei Bestellungen bis zum 13.12. von Stampin`Up! noch gewährleistet werden kann, dass die Sachen rechtzeitig zu Weihnachten da sind. Also meldet Euch bis 20:00 Uhr, wenn Ihr mitbestellen wollt.

Liebe Grüße
Eure Brigitte